Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Bauhaus-Jubiläum in Dessau: „Stadtsommer100“ und Festtafel „100 Tische“ >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 21.03.2019 um 15:10:46

Bauhaus-Jubiläum in Dessau: „Stadtsommer100“ und Festtafel „100 Tische“

Projektkoordinatorin Maren Springer-Hoffmann heftet einen Bauhaus-100-Pin an das Jackett von Oberbürgermeister Peter Kuras. Projektkoordinatorin Maren Springer-Hoffmann heftet einen Bauhaus-100-Pin an das Jackett von Oberbürgermeister Peter Kuras.
Foto: Anke Katte Galerie (1 Bild)
Die „New York Times“ setzt Dessau auf Platz 26 der Orte, die man 2019 gesehen haben muss. 

Dessau (ak). Fürs OB-Jackett noch schnell einen der begehrten Bauhaus-100-Pins und dann kann es losgehen mit der Präsentation des umfangreichen Programms rund um das Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“. 

„Ein unglaubliches Programm wartet auf uns. Neben den großen überregionalen Dingen und dem Programm der Stiftung Bauhaus gibt es viel Engagement von bürgerlicher Seite“, freut sich der Oberbürgermeister der Bauhausstadt Dessau, der gemeinsam mit Guido Fackiner und Maren Springer-Hoffmann von der Stadtmarketinggesellschaft (SMG) Dessau-Roßlau in einem Pressegespräch einen Ausblick  gab. 

Weltweite Aufmerksamkeit

Peter Kuras: „Es freut mich, dass unser Theater mit der Raumbühne und  der Welturaufführung von Kandinskys ‚Violett‘ einen beachtenswerten Beitrag zum Jubiläum liefert.“ 
Und noch eine Sache lässt die in Studien und Rankings sonst eher getadelte Stadt sehr gut dastehen. 
Die „New York Times“ hat jüngst die „52 Places to Go in 2019“ präsentiert, also die Orte, die man in diesem Jahr unbedingt besuchen sollte. Auf Platz 26 ist Dessau genannt, als Ort, an dem ein großer Geburtstag für das Bauhaus gefeiert wird. 
„Diese weltweite Aufmerksamkeit tut unserem Selbstbewusstsein gut und sollte uns zu recht stolz machen“, so Kuras.

Stadtsommer

SMG-Geschäftsführer Guido Fackiner: „Wir haben für den Sommer einen großen Strauß an Dingen organisiert. Mit dem Stadtsommer wollen wir einem Bogen spannen vom Vorabend des Welterbetages bis zur Eröffnung des neuen Bauhaus Museums.“ 

Projektkoordinatorin Maren Springer-Hoffmann: „Zwischen beiden Ereignissen liegen genau 100 Tage. 
Unter dem Titel ‚Stadtsommer 100‘ wollen wir 100 Veranstaltungen zwischen dem 1. Juni und dem 8. September bewerben. Zahlreiche Veranstaltungen sind bereits geplant, wie zum Beispiel der MDR Musiksommer, die Féte de la musique, das Hugo-Junkers-Fest, eine Bauhaus-Oldtimer-Tour oder eine Sommersonnenwendefeier, die der Ortschaftsrat Kühnau in Anlehnung an die früheren Feste der Bauhäusler am Kühnauer See organisieren will.“ 
Aber noch ist viel Freiraum zur Mitgestaltung. 
Dabei müssen sich die Veranstaltungen nicht zu hundert Prozent auf das Bauhaus-Jubiläum beziehen. 
Wer sich mit einer Veranstaltung in den „Stadtsommer“ einbringen möchte, egal ob Verein, Unternehmen oder Privatperson, kann sich bei der SMG melden. 
Maren Springer-Hoffmann: „Wir sammeln alle Informationen und füllen damit einen Veranstaltungskalender, der den Facettenreichtum unserer Stadt präsentiert.“

Tischpaten

Zum Startschuss des 100tägigen Countdowns soll die Kavalierstraße zur großen Festtafel werden. Springer-Hoffmann: „Damit nehmen wir ein Format, das sich beim Reformationsjubiläum 2017 in Dessau bewährt hat, wieder auf. Wir werden immer wieder darauf angesprochen, wie toll damals die Atmosphäre beim Anhalt-Mahl in der Zerbster Straße war.“ Ob sich die Kirchentags-Stimmung auch auf das Fest rund um das neue Museum übertragen lässt, wird sich zeigen. 

Am 1. Juni werden zwischen 18 und 21 Uhr 100 Tische in der Kavalierstraße von der Post bis zum Naturkundemuseum aufgebaut. Schon jetzt sind bereits 50 Tische vergeben, u. a. an Familien, Kirchengemeinden, Vereine und Firmen. 
Wer eine Tischpatenschaft übernehmen möchte, die die Versorgung mit Speisen und Getränken sowie die Dekoration umfasst, kann sich ebenfalls an die SMG wenden. 

Der Abend  mündet in die „Lange Nacht der Architektur“, bei der das Erdgeschoss des neuen Bauhaus Museums schon einmal der Öffentlichkeit präsentiert wird. 

Das Bauhausjubiläum wird Dessau ab Frühjahr vermehrt Besucher bescheren. Guido Fackiner. „Bei Tagungen, Konferenzen und Gruppenreisen sind schon jetzt zu bestimmten Terminen die Kapazitätsgrenzen erreicht. Eng wird es auch bei Zimmeranfragen im Zwei- und Drei-Sterne-Bereich, hier  arbeiten wir eng mit dem Umland zusammen.“

Anmeldungen und Informationen zu Veranstaltungen und Tischpatenschaften unter: stadtsommer100.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Video: Osterfeuer in der Region Köthen Video: Osterfeuer in der Region Köthen Schülerreporter Chris Luzio Schönburg war am 20. April 2019 unterwegs bei Osterfeuern in der Region Köthen und Umgebung: ...
Anzeige
Sag Ja!
Tierheim Bitterfeld öffnet Ostersamstag seine Türen Tierheim Bitterfeld öffnet Ostersamstag seine Türen Die Tierschützer wollen gemeinsam bei guter Laune und „tierischem“ Plausch den buntesten Osterstrauch Bitterfelds entstehen lassen. ...
Anzeige
Das Tiergehege Greppin öffnet Ostersamstag ab 10 Uhr seine Pforten Das Tiergehege Greppin öffnet Ostersamstag ab 10 Uhr seine Pforten Der Ostersamstag soll für die ganze Familie ein entspannter Tag im Greppiner Tiergehege werden. Dabei kann man auch die umherspringenden Osterlämmer...
Anzeige
Trauerportal