Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Bitterfeld-Wolfen: Diakonie beruft Ulrike Petermann zum Theologischen Vorstand >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 05.06.2019 um 21:45:06

Bitterfeld-Wolfen: Diakonie beruft Ulrike Petermann zum Theologischen Vorstand

Der Diakonieverein Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen beruft Ulrike Petermann zum neuen Theologischen Vorstand, die 44-Jährige tritt die Nachfolge von Bernd Rothe an. Der Diakonieverein Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen beruft Ulrike Petermann zum neuen Theologischen Vorstand, die 44-Jährige tritt die Nachfolge von Bernd Rothe an.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Die 44-jährige Theologin tritt die Nachfolge von Bernd Rothe an, der den Diakonieverein aus gesundheitlichen Gründen verlassen hat.

Bitterfeld-Wolfen (ts)
. „Ich freue mich auf die Herausforderung und ich freue mich auf das Diakonie-Team“, kommentiert die vierfache Mutter auf die neue Herausforderung als Theologischer Vorstand im Diakonieverein in Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen.
Der Diakonieverein e.V. hat Ulrike Petermann zu ihrem neuen Theologischen Vorstand berufen. Sie tritt damit die Nachfolge von Bernd Rothe an, der den Diakonieverein aus gesundheitlichen Gründen verlassen hat. Die 44-jährige Theologin leitete bisher den Bereich Unternehmenskommunikation der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg.

Der Diakonieverein e. V. ist mit 287 Mitarbeitern der größte diakonische Arbeitgeber im Landkreis Anhalt-Bitterfeld und hat eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung mit 481 Beschäftigten.  Der Kaufmännischer Vorstand, Lucie Zschiegner: „Mit Ulrike Petermann gewinnen wir eine erfahrene Kennerin der Diakonie und können so alle Bereiche erfolgreich weiterentwickeln.“

Ulrike Petermann: „Die Geschäftsfelder des Diakonieverein e. V. sind inzwischen stark gewachsen. Vor diesem Hintergrund ist das Zusammenwirken von wirtschaftlichen Anforderungen und christlichem Menschenbild entscheidend für die Bewältigung der Zukunft.“ In der Bitterfelder Stadtkirche ist Ulrike Petermann unter Leitung von Altbischof Axel Noack und Pfarrer Johannes Toaspern in einem Einführungsgottesdienst feierlich als Vorstand eingeführt worden. „Die Vielfältigkeit hier vor Ort ist groß, das bietet Chancen und Möglichkeiten… von der Integration über die Bildung bis hin zum Thema der Pflege warten zahlreiche Aufgaben und Projekte auf uns“, so die Hallenserin.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Sieben Landesmeistertitel für den WSC Friedersdorf Sieben Landesmeistertitel für den WSC Friedersdorf Die Kanuten vom WSC Friedersdorf zeigten auf der Kurz- und Mittelstrecke, bei besten Paddelbedingungen, eine überzeugende Mannschaftsleistung. ...
Anzeige
Sag Ja!
Gemüsebeet für Spörener Spatzen Gemüsebeet für Spörener Spatzen Guido Niebisch unterstützt Projekt „Gemüsebeete für Kids“ und gemeinsam wird gebuddelt und gepflanzt, bald kann geerntet werden. ...
Anzeige
Informationstag an der Hochschule Anhalt in Köthen Informationstag an der Hochschule Anhalt in Köthen Das ist der HIT! Unter diesem Namen hatte die Hochschule Anhalt alle Abiturienten, Studieninteressierten und Studierenden am 15. Juni 2019 von 14 bis 18 Uhr zum...
Anzeige
Deutsche Bahn