Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Inklusive Goitzsche-Tour >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 14.06.2019 um 15:37:26

Inklusive Goitzsche-Tour

Ein beliebtes Ziel auf dem Goitzscherundweg sind die Goitzschewächter, doch es gibt neben zahlreichen Kunstwerken vor allem viel Natur und Wildtiere zu erleben. Ein beliebtes Ziel auf dem Goitzscherundweg sind die Goitzschewächter, doch es gibt neben zahlreichen Kunstwerken vor allem viel Natur und Wildtiere zu erleben.
Foto: Thomas Schmidt (Archiv)
Der Verein „Frauen helfen Frauen“ lädt alle Menschen mit und ohne Behinderung zur „inklusiven Goitzsche-Tour“ mit Iris Brunar vom BUND Sachsen-Anhalt ein.

Bitterfeld-Wolfen (WS).
Unter der Schirmherrschaft von Iris Brunar vom BUND Sachsen-Anhalt lädt der Verein „Frauen helfen Frauen“ alle Menschen mit und ohne Behinderung zur „inklusiven Goitzsche-Tour“ am Samstag, 15. Juni, Start um 14:00 Uhr, am Ortsausgang Pouch, Richtung Löbnitz (Parkplatz Einfahrt ca. 200m links) ein. Wer mit dem Bus anreisen möchte: Ruf-Bus 420/421/422 Haltestelle Schiffmühlenweg (ca. 1 km Fußweg zum Treffpunkt), hier werden die Interessierten abgeholt.

Cordula Herzog und Carol Höger von der BUNDstiftung führen die Wanderer durch die Wildnis der Goitzsche und werden alles Wissenswerte erklären. Wie kam es vom einst dreckigen Kohletagebau zu dem wundervollen Ökosystem? Welche Tiere sind heimisch? Diese und viele weitere Fragen werden dabei geklärt, zudem besteht immer die Möglichkeit, dass die Teilnehmer*innen selber Fragen stellen können.

Frank Koch, Ornithologe und Naturschutzbeauftragte des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, wird die ca. 4 km lange Tour (Hin- und Rückweg) begleiten und Interessantes berichten. Die Strecke verläuft Richtung „Roter Turm“ und endet beim Imbiss „Ritter Hans“, hier kann sich auf Wunsch niedergelassen werden, da der Rückweg individuell angetreten wird.

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Menschen mit und ohne Behinderung und lässt damit das Wort „Inklusion“ lebendig werden. So sind alle Wege rollstuhlgerecht und es wird eine Gebärdensprachdolmetscherin zur Verfügung stehen. Für Menschen mit Sehbehinderung wird es akustisch viel zu erleben geben und auch der Tastsinn wird zum Einsatz kommen.

Der Verein „Frauen helfen Frauen“ e. V. engagiert und setzt sich seit vielen Jahren für die Belange von Menschen mit Behinderungen ein. Die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an Kultur- und Freizeitangeboten ist ein wichtiger Aspekt, der leider viel zu oft vernachlässigt wird. Mit dieser Goitzsche-Tour möchte der Verein einen wichtigen Schritt gehen und hat sie deshalb so konzipiert, dass sie barrierefrei ist. Damit genügt man den Anforderungen der UN-Behindertenrechtskonvention und somit auch dem lokalen Aktionsplan des Landkreises Anhalt-Bitterfeld.

Die Teilnahme ist kostenlos und für Getränke wird gesorgt. Um eine Anmeldung unter frauenzentrumwolfen@t-online.de oder 0178 4597599 wird gebeten. Hier bitte zudem angeben, ob Sie mit dem Bus oder Auto anreisen. Dieses Projekt wird durch das Land Sachsen-Anhalt, den Landkreis Anhalt-Bitterfeld und die Stadt Bitterfeld-Wolfen gefördert.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Damals & heute: Der Bitterfelder Marktplatz Damals & heute: Der Bitterfelder Marktplatz Der Marktplatz ist das ursprüngliche Stadtzentrum der  Stadt Bitterfeld mit Rathaus,  Stadtkirche und Geschäften. ...
Anzeige
Unser Land
Bitterfelder Manga Convention am 16. November in Wolfen Bitterfelder Manga Convention am 16. November in Wolfen Welt der Fantasie lockt Fans aus dem ganzen Land nach Wolfen . Die Fans von Animes, Manga und Co pilgern zur BiMaCo nach Wolfen. ...
Anzeige
Vor 90 Jahren war es das Medienereignis im In- und Ausland: Der Erstflug der Junkers G 38 in Dessau Vor 90 Jahren war es das Medienereignis im In-  und Ausland: Der Erstflug der Junkers G 38 in Dessau Von Dipl.-Ing. Helmut Erfurth, Gründungsvorsitzender des Fördervereins Technikmuseum „Hugo Junkers“. ...
Anzeige
Sag Ja!