Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Dessau feiert 100 Jahre Erstflug der Junkers F 13 >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 20.06.2019 um 15:02:15

Dessau feiert 100 Jahre Erstflug der Junkers F 13

Im Mai 2018 sorgte der Besuch einer flugfähigen Junkers F 13 für großen Presserummel. Die nach historischem Vorbild nachgebaute Maschine absolvierte 2016 in der Schweiz ihren Erstflug. Bei ihrem ersten Besuch in Dessau war auch Bernd Junkers, der Enkel des Technikpioniers Prof. Hugo Junkers, an Bord. Im Mai 2018 sorgte der Besuch einer flugfähigen Junkers F 13 für großen Presserummel. Die nach historischem Vorbild nachgebaute Maschine absolvierte 2016 in der Schweiz ihren Erstflug. Bei ihrem ersten Besuch in Dessau war auch Bernd Junkers, der Enkel des Technikpioniers Prof. Hugo Junkers, an Bord.
Foto: Anke Katte, Archiv Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Dessau (ak). Sie bot Platz für zwei Piloten - anfangs im offenen Cockpit - und für vier Passagiere, die komfortabel in einer separaten, beheizbaren Kabine mit Innenbeleuchtung reisten. Die Junkers F 13 - gebaut nach nur einem halben Jahr Entwicklungszeit in den Junkers Flugzeugwerken in Dessau - gilt als erstes ziviles Ganzmetallflugzeug der Welt. 

Am 25. Juni 1919 läutete der Erstflug der Junkers F13 in Dessau damit die zivile Luftfahrt weltweit ein. Genau 100 Jahre später wird diesem Ereignis in Dessau-Roßlau mit Veranstaltungen und Aktionen gedacht.

Von 10 bis 14 Uhr wird am Dienstag eine Junkers F 13 ihre Runden über den Dessauer Hugo-Junkers-Flugplatz drehen. Für die interessierte Öffentlichkeit besteht von 10 bis 17 Uhr die Gelegenheit, die Maschine auf dem Flugplatz aus nächster Nähe zu betrachten.

Um 15 Uhr wird das neun Meter hohe Junkers-Denkmal an der Friedensbrücke mit Ansprachen des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff, des Oberbürgermeisters der Stadt Dessau-Roßlau, Peter Kuras und des Mitbegründers der Junkers-Flugzeugbau AG, Dieter Morszeck, enthüllt. Anschließend findet im Technikmuseum „Hugo Junkers“ eine Festveranstaltung mit einer Festrede des Historikers Helmut Erfurth und einem großen Abschlussfeuerwerk (22.15 Uhr) statt. 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Volleyballer feiern Jubiläum Volleyballer feiern Jubiläum Zehn Jahre VC Bitterfeld-Wolfen soll am Freitag (23. August, ab 17:30 Uhr) groß mit Spielern, Trainern und den Fans… sowie einem Freundschaftsspiel...
Anzeige
Sag Ja!
KIS-TAG -„Kinder im Straßenverkehr“ KIS-TAG -„Kinder im Straßenverkehr“ Ein Aktionstag für Vorschulkinder und deren Eltern sowie Kinder, die keine entsprechende Einrichtung besuchen. ...
Anzeige
Reppichau lädt zum Sachsenspiegeltag ein und eröffnet Spielplatz Reppichau lädt zum Sachsenspiegeltag ein und eröffnet Spielplatz Von Anke Katte ...
Anzeige
Deutsche Bahn