Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Fronleichnamsprozession in Zörbig >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 22.06.2019 um 15:52:20

Fronleichnamsprozession in Zörbig

Bei der Fronleichnamsprozession tragen die Christen, wie hier in Zörbig, das Brot hinaus in die Welt. Bei der Fronleichnamsprozession tragen die Christen, wie hier in Zörbig, das Brot hinaus in die Welt.
Foto: Thomas Schmidt (Archiv) Galerie (1 Bild)
Katholische Christen tragen zum Bittgang symbolisch das Brot… Wein und Brot stehen für das Lebensnotwendige und das Besondere.

Zörbig (ts).
Die katholische Kirchengemeinde lädt am Sonntag, den 23. Juni zur Fronleichnamsprozession und zum alljährlichen Gemeindefest nach Zörbig ein. Die Eröffnung bis zum Kyrie beginnt um 10:00 Uhr in der Katholischen Kirche „St. Antonius“ (Victor-Blüthgen-Str. 29). Anschließend gibt es eine Fronleichnamsprozession durch die Stadt, dabei wird die Heilige Messe unterwegs an den Stationen gefeiert. Die Prozession wird aufgrund vieler älterer Gläubigen verkürzt, wie Pfarrer Stephan Werner mitteilt. Im Anschluss wird ein gemeinsames Mittagessen angeboten, gegen 13:30 Uhr sind verschiedene Programmpunkte geplant wie Drehorgelmusik, Bläserkonzert und Tanzvorführungen.

Am Nachmittag werden ab 14:30 Uhr Kaffee, Kuchen und Gegrilltes angeboten. Für Kinder gibt es Bastelangebote, Spiele und eine Hüpfburg. Alle Veranstaltungen finden im Pfarrgarten oder bei dementsprechender Wetterlage im Pfarrsaal statt. Zehn Tage nach Pfingsten - also eigentlich an einem Donnerstag - feiern katholische Christen das Fest Fronleichnam. Da dieser Tag in Mitteldeutschland kein Feiertag ist, wird er in vielen Gemeinden - so auch in Zörbig und weiteren christlichen Gemeinden - am Sonntag nachgefeiert. Zu Fronleichnam wird das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern vor seinem Kreuzestod gefeiert.

Dort reichte er Brot und sagte zu ihnen: „Das ist mein Leib“, und beim Wein mit den Worten: „Das ist mein Blut.“ Brot und Wein stehen für das Lebensnotwendige und das Besondere: für das ganze menschliche Leben. So tragen die Christen in der Fronleichnamsprozession das Brot, das im Gottesdienst zum Leib des Herrn gewandelt wurde, aus der Kirche heraus in das Leben und jubeln Gott zu, der dieses wunderbare Zeichen seiner Gegenwart und Nähe geschenkt hat. Viele feiern im Anschluss gleichzeitig ihre Gemeindefeste, um die Gemeinschaft zu stärken.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 05: Helmut Dawal Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 05: Helmut Dawal Vor 30 Jahren wurde die deutsch-deutsche Grenze geöffnet. Die friedliche Revolution machte dies möglich. Doch wie erinnern sich Menschen an diese...
Anzeige
Unser Land
Thalheimer Weihnachtstreff in vorweihnachtlicher Freude Thalheimer Weihnachtstreff in vorweihnachtlicher Freude Ein weihnachtliches Stelldichein der Thalheimer Gemütlichkeit… ob Stollenanschnitt, Kunstausstellung oder die Vorfreude auf das Fest steigern, es...
Anzeige
Bitterfelder Weihnachtsturnen Bitterfelder Weihnachtsturnen Bitterfelder Turngala – Gegensätze ziehen sich an... der große Traum vom Turnen… atemberaubend und akrobatisch mit viel turnerischen...
Anzeige
Trauerportal