Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Der Sommer ist da… die Hitze schon längst (wieder weg) >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 09.07.2019 um 11:31:32

Der Sommer ist da… die Hitze schon längst (wieder weg)

Im Zörbiger Freibad ist alles optimal vorbereitet und Badegäste können das kühle Nass in vollen Zügen genießen, das Freibad verfügt über ein Nichtschwimmerbecken (50x25m), über ein Nichtschwimmerbecken (50x25m), ein Kinderbecken, einen Sprungturm (5m/3m) und über eine Kinderrutsche sowie Liegewiesen und Beachvolleyballplätze. Im Zörbiger Freibad ist alles optimal vorbereitet und Badegäste können das kühle Nass in vollen Zügen genießen, das Freibad verfügt über ein Nichtschwimmerbecken (50x25m), über ein Nichtschwimmerbecken (50x25m), ein Kinderbecken, einen Sprungturm (5m/3m) und über eine Kinderrutsche sowie Liegewiesen und Beachvolleyballplätze.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Mittlerweile haben alle Bäder in der Region geöffnet - jetzt beginnt die schönste Jahreszeit für Sonnenanbeter… Sommer, Sonne und Badespaß, die Badewasserqualität ist bei allen ausgezeichnet.

Region Bitterfeld (ts). Er ist da, der Sommeranfang 2019 und die Ferien beginnen, die Hitze ist schon länger und das des Öfteren mit Temperaturen an die 40 Grad Celsius-Marke. Alle offiziellen Badestellen freuen sich über einen Besucheransturm, der allerdings noch unter dem des Vorjahresniveaus liegt. Doch Sonne pur und angenehme Wassertemperaturen bieten Urlaubsfeeling vor der Haustür. Alle Freibäder und alle Badeseen in der Region, wie die Goitzsche und das Strandbad in Sandersdorf, haben laut Gesundheitsamt eine ausgezeichnete Badewasserqualität.

Volksbad Roitzsch
Geöffnet ist das Roitzscher Volksbad mit Rettungsschwimmer täglich von 13 bis 19 Uhr. In den Sommerferien und an Wochenenden kann schon ab 11 Uhr gebadet werden… bei hitziger Wetterlage öffnet das Freibad auch bis 20 Uhr. Erwachsene zahlen 3,00 Euro, Kinder 1,50 Euro Eintritt. Das Freibad verfügt über eine großzügige Liegewiese mit einem extra flachen Kinderplanschbecken. Das große Becken ist unterteilt in Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich und verfügt über ein Sprungbrett und eine kleine Wasserrutsche, ein Babybecken sowie einen Kiosk.

Strandbad Sandersdorf
Privater Bad-Pächter, Familie Köppe teilt mit, es gibt im Eingangsbereich einen Kaffee- und Biergarten mit Imbiss. Badegäste, die den Strand und das Wasser nutzen, können mit 3,00 Euro für Erwachsene und 2,00 Euro für Kinder und Personen mit Ermäßigung einen erholsamen Aufenthalt genießen. Die Wasserqualität ist geprüft und mit gut bewertet. Für die Freizeit stehen den Gästen Surfbretter und Stand-Up-Paddling-Bretter zum Ausleihen bereit. Es können auch Strandliegen ausgeliehen werden. Geöffnet ist das Bad täglich außerhalb der Ferien von 13 bis 19 Uhr (Einlassschluss 18 Uhr) und in der Ferienzeit von 13 bis 18 Uhr. Es ist ein überwachter Badebetrieb.

Stadtbad Zörbig
Das Stadtbad Zörbig mit Rettungsschwimmer öffnet täglich Montag bis Freitag von 12 bis 20 Uhr und am Wochenende von 10 bis 20 Uhr. Erwachsene bezahlen 3,50 Euro, Kinder 2,00 Euro. Ab 18 Uhr gilt der Abendtarif für 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder, Schüler und Studenten. Ein Rettungsschwimmer sorgt für Sicherheit. Es gibt ein großes Becken (50 m lang und 40 m breit) und einen Sprungturm mit 3 und 5 Meter Absprung, eine 5 Meter lange Rutsche, eine große Liegewiese, zwei Volleyballfelder, ein Babybecken sowie einen Kiosk.

Die Goitzsche
Am Strand Niemegker See, am Strand Höhe Pegelturm und auch am Strand in Mühlbeck ist das Baden offiziell erlaubt. Dort kann neben dem Baden allerhand Freizeitaktivität genutzt werden. Es gibt Bootsliegeplätze, Rundfahrten auf dem Bernsteinsee und überall Gastronomie zu genießen.

Der Niemegker Strand an der DRK-Rettungsstation ist in der Woche und am Wochenende zwischen 10 und 20 Uhr bis zum 31. August bewacht, bei schönem Wetter auch länger, es werden keine Gebühren erhoben.

Der Bernsteinsee-Strand am Pegelturm ist ebenfalls gebührenfrei. In unmittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche gastronomische Einrichtungen und Toilettenmöglichkeiten, der Strandabschnitt wird nicht bewacht, jedoch täglich gesäubert.

Der Goitzschestrand in Mühlbeck ist ein sauberer und gepflegter Strandabschnitt… direkt davor befindet sich die Gaststätte „Trattoria al faro“, einen Rettungsschwimmer gibt es nicht. Es gibt eine Strandbar, die bei schönem Wetter öffnet.

Ludwigsee u. Gröbener See:
Der Ludwigsee bei Holzweißig und der Gröbener See sind weitere Badestellen, hier gibt es weder eine Überwachung, noch wird die Qualität des Badewassers untersucht. Allerdings wirken beide Seen optisch sehr gut. Während der Ludwigsee eine ruhige Idylle vorweist und nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist, bietet der Gröbener See mit dem Ressort samt Ferienhäuser, dem Waldelefant und einem Restaurant ein spezielles Flair.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Der Liebe auf der Spur“ – eine Ausstellung für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene „Der Liebe auf der Spur“ – eine Ausstellung für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene Die Mitmachausstellung im Kreismuseum Bitterfeld präsentiert dabei spielerisch verschiedene Gedanken zur vielleicht wichtigsten Sache im Leben: Zuneigung...
Anzeige
Trauerportal
Haus am See in Schlaitz feiert 25. Geburtstag Haus am See in Schlaitz feiert 25. Geburtstag Am 20. Juli wird in der Zeit von 12:30 bis 16:00 Uhr im und vor dem Infozentrum für Umwelt und Naturschutz Haus am See Schlaitz gefeiert und einiges...
Anzeige
Drogeriemarktkette schafft 250 Arbeitsplätze in der Region Drogeriemarktkette schafft 250 Arbeitsplätze in der Region Rossmann möchte an der A 9 einen Drehpoint in Brehna mit einem modernen und nachhaltigen Logistikzentrum schaffen. ...
Anzeige
Unser Land