Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > 1. Schülerdrachenbootcup beim WSC Friedersdorf >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 12.07.2019 um 12:59:57

1. Schülerdrachenbootcup beim WSC Friedersdorf

Nach dem Start geben alle Schülerinnen und Schüler in den Drachenbooten alles, denn gewinnen wollen dann doch alle... schlussendlich steht bei allen das gemeinsame WIR-Gefühl und jede Menge Spaß im Vordergrund, Wiederholung gewünscht und geplant. Nach dem Start geben alle Schülerinnen und Schüler in den Drachenbooten alles, denn gewinnen wollen dann doch alle... schlussendlich steht bei allen das gemeinsame WIR-Gefühl und jede Menge Spaß im Vordergrund, Wiederholung gewünscht und geplant.
Foto: Thomas Schmidt
Schulen der Region messen sich im sportlichen Miteinander und alle Schülerinnen und Schüler haben dazu jede Menge Spaß im Drachenboot oder beim Beachvolleyball.

Friedersdorf (WS).
Ungewöhnlich viel Trubel gab es vor einigen Tagen auf dem Bootshausgelände des WSC Friedersdorf.
Teams wie „die Unglaublichen“, „Schwimmnudeln“, „Pfützenhüpfer“ oder „Algenschlürfer“ hallen durch die Lautsprecher. Als dann das Kommando „Are you ready! Action“ und die energischen Trommelschläge über den Muldestausee klingen, ist allen klar – die Drachen sind wieder los.

Im 90. Jubiläumsjahr des WSC Friedersdorf haben die Verantwortlichen zum ersten Mal einen Schülerdrachenboot-Cup für Schulen aus der Umgebung ins Leben gerufen oder besser mit ins Boot geholt und wie die WSC-Vereinsvorsitzende Gabi Max meint: „Es soll hier zu einer sportlichen Tradition werden, dass sich Schülerinnen und Schüler im fairen Miteinander aktiv messen können.“ - getreu dem kurzerhand erklärten Motto: „Klassenkampf im Drachenboot“ sind dann 17 Mixteams auf dem Stausee unterwegs.

Und alle haben ihren Spaß, gemeinsam in ein wackliges Boot zu steigen und dann angefeuert von den Steuerleuten und den Gästen am Ufer über die 200 Meter ihr Können zu zeigen. Über entsprechende Wertungsläufe werden Punkte vergeben, um so die besten Teams zu ermitteln. Nach dem das Startsignal ertönt ist, gab es kein Halten mehr, voller Ehrgeiz und Motivation wird um die Punkte gekämpft. WSC-Steuerfrau Susanne Posniak treibt mit lauten Rufen ihre Bootsbesatzung an. Die Berufsschullehrerin hat eine maßgebliche Aktie am Schulwettkampf, der unter der Überschrift „Paddeln gegen Rassismus“ klar Flagge bekennt.

„Wir haben hier rund 1.000 Schülerinnen und Schüler auf dem Muldestausee und der etwas andere Sporttag kommt an, auch außerhalb findet ein großes Miteinander statt, u. a. beim Beachvolleyball“, so das WSC-Vorstandsmitglied, das alle nur „Susi“ nennen.

Es gibt an diesem angenehmen Sommertag einige spannende und knappe Rennen zu sehen, in denen wenige Zehntel entschieden. Pünktlich zu den finalen Rennen nach 13 Uhr drehte auch der Wind ordentlich auf, so dass die Mädels und Jungs nun auch an ihre Kraftreserven gehen mussten.

In der Kategorie „Fun Sport“, den Jüngsten, setzen sich souverän die „Adam“s Dragons“ vor dem Team „ERIKA“ und den „Unglaublichen“ durch. In der Kategorie „Sport“ siegen nach hartem Kampf über die Strecke im abschließenden A-Finale die „Gummifische“ vor den „Algenschlürfern“ und über den dritten Platz können sich die „Möwenjäger“ freuen. Fortsetzung in einem Jahr...

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Der Liebe auf der Spur“ – eine Ausstellung für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene „Der Liebe auf der Spur“ – eine Ausstellung für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene Die Mitmachausstellung im Kreismuseum Bitterfeld präsentiert dabei spielerisch verschiedene Gedanken zur vielleicht wichtigsten Sache im Leben: Zuneigung...
Anzeige
Sag Ja!
Haus am See in Schlaitz feiert 25. Geburtstag Haus am See in Schlaitz feiert 25. Geburtstag Am 20. Juli wird in der Zeit von 12:30 bis 16:00 Uhr im und vor dem Infozentrum für Umwelt und Naturschutz Haus am See Schlaitz gefeiert und einiges...
Anzeige
Drogeriemarktkette schafft 250 Arbeitsplätze in der Region Drogeriemarktkette schafft 250 Arbeitsplätze in der Region Rossmann möchte an der A 9 einen Drehpoint in Brehna mit einem modernen und nachhaltigen Logistikzentrum schaffen. ...
Anzeige
Unser Land