Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > „Azubi gesucht!“ mit vielen Ausbildungschancen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 05.09.2019 um 19:15:40

„Azubi gesucht!“ mit vielen Ausbildungschancen

Selina Schneider, Elias Münzenberg und Lucia Wiederwild wissen schon genau was die Wunschberufsuhr geschlagen hat. Selina Schneider, Elias Münzenberg und Lucia Wiederwild wissen schon genau was die Wunschberufsuhr geschlagen hat.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)

Der Wochenspiegel übergibt das „Azubi-Magazin“ Herbst 2019… Schülerinnen und Schüler können sich umfassend über Berufe informieren.

Zörbig (ts).
Das neue Azubi-Magazin Herbst 2019 ist da. Die Abschlussklassen in den Schulen in der Region sind mit dem druckfrischem  Ausbildungsmagazin „Azubi gesucht!“ beliefert worden. Auf über 132 Seiten bieten darin über 200 Firmen aus der Region viele Ausbildungsplätze in Sachsen-Anhalt für das Ausbildungsjahr 2020 an.

Für die Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen der Sekundarschule Zörbig ist das Magazin eine wichtige Hilfe bei der Orientierung. Auch für die drei Zehntklässler Selina Schneider, Elias Münzenberg und Lucia Wiederwild. Die drei Zörbiger Schüler kennen das Azubi-Magazin aus dem letzten Schuljahr. Das war für die drei neben dem Berufsorientierungszentrum (BOZ) in Zörbig das ausschlaggebende Kriterium, um Praktikumsplätze für den Wunschberuf zu finden. Für alle drei ist die Suche erfolgreich gewesen.

Selina hat da zwei Favoriten, zum einen möchte die 16-Jährige Erzieherin werden und hat schon ganze drei Praktika in der Grundschule Zörbig, im Zörbiger Jugendclub und in einer Zörbiger Kita absolviert und zum anderen bei der Figaro Bitterfeld GmbH als Friseurin… für die Zörbigerin eine schwere Wahl zwischen Erziehung und Kreativität. Anders sieht es da bei Elias aus, der 16-Jährige hat seine Praktika bei der Agrargenossenschaft Zörbig e. G. im „Eiskeller“, dem Technikstützpunkt absolviert.

Sein Wunschberuf ist der Landmaschinenmechatroniker und der Zörbiger hat seinen Ausbildungsvertrag schon in der Tasche. Für Lucia steht die Entscheidung auch fest, die Praktika der 16-Jährigen führten allesamt ins Zörbiger Rathaus. „Ich habe dort einige Stationen durchlaufen, unter anderem bin ich im Meldewesen aktiv dabei gewesen und habe Wahlen mit vorbereitet. Das bereitet mir große Freude, daher möchte ich Verwaltungsfachangestellte werden“, so die Zörbigerin. Die drei „Schulfreunde“ haben auch etwas gemeinsam, sie wollen ihrer Heimat treu und verbunden bleiben, um hier ihre berufliche und persönliche Zukunft aufzubauen.

Für die anderen Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen in der Zörbiger Sekundarschule sieht es auch überdurchschnittlich gut aus. Über zwei Drittel der Schülerinnen und Schüler haben bereits klare Vorstellungen, was sie werden sollen und die Hälfte davon hat bereits einen Ausbildungsvertrag sicher. Die andere Hälfte versucht über die von der Schule bestens organisierten Praktikumsbetriebe den passenden Wunschberuf zu verinnerlichen.

Die überwiegende Zahl der Ausbildungsbetriebe findet man im Azubimagazin „Azubi gesucht!“ vom Wochenspiegelverlag. Die anderen Schüler werden sich jetzt intensiv mit dem Magazin auseinandersetzen. Auch Schulleiter Ralf Schmeckebier sagt: „Beschäftigt euch mit dem nützliche Ratgeber, damit könnt ihr über weitere Praktikas ergründen… 99 Prozent von Euch haben im letzten Jahr einen Ausbildungsvertrag geschlossen“, freut sich Ralf Schmeckebier über das vorbildliche Berufsorientierungszentrum in Zörbig.

Dem schließt sich auch die stellvertretende Schulleiterin Katrin Kyritz an und legt noch einen drauf. „Wir haben für alle Schülerinnen und Schüler kostenlose Bewerbungsmappen, die könnt Ihr für Eure Bewerbung zum Ausbildungs- und Wunschberuf nutzen.“ – auch Stephan Spehr von der Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (EWG) Anhalt-Bitterfeld mbH ist begeistert von der Zörbiger Berufsorientierung. „Hier wird vorbildlich an der Zukunft mitgestaltet und es gibt jede Menge an Entwicklungschancen für die Zukunft, aktuell wird sich die wahrscheinlich weltweit größte Batteriefabrik „Farasis Energy“ mit ca. 600 Arbeitsplätzen ansiedeln, in unmittelbarer Nachbarschaft entsteht die weltweit größte Rohpapierfabrik mit rund 200 Arbeitsplätzen, das sichert für Euch optimale Zukunftschancen“, so der EWG-Projektleiter.

Für die Assistentin der Geschäftsleitung vom Wochenspiegel, Susann Kieselstein, ist das Magazin „Azubi gesucht!“ eine optimale Chance für die Berufsorientierung. „Hier werden Berufe von Azubis vorgestellt und über 200 Firmen bieten darüber hinaus Ausbildungsplätze in vielen Berufen an, nutzt also das Magazin.“  Das Magazin gibt es auch als Download unter www.wochenspiegel-web.de


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Video: Sicheres Haus und ein Lama als Rasenmäher - Messe Haus, Garten, Freizeit Video: Sicheres Haus und ein Lama als Rasenmäher - Messe Haus, Garten, Freizeit Die Messe Haus - Garten -Freizeit in den Hallen der Leipziger Messe lädt im Verbund mit der mitteldeutschen handwerksmesse vom 15. bis 23. Februar 2020 zum...
Anzeige
Sag Ja!
Polizeireport vom 18. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 18. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 14. bis 18. Februar 2020 ...
Anzeige
Tag der Seltenen Erkrankungen - großes Selbsthilfetreffen findet zum 10. Mal in Dessau statt Tag der Seltenen Erkrankungen -  großes Selbsthilfetreffen findet zum 10. Mal in Dessau statt Von Anke Katte ...
Anzeige
Sag Ja!