Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Video vom Demo-Zug - Protest für Klimawandel auch in Dessau >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 20.09.2019 um 15:05:55

Video vom Demo-Zug - Protest für Klimawandel auch in Dessau


Foto: Torsten Waschinski
Auch Jugendliche aus Dessau beteiligten sich am 20. September 2019 an den weltweiten Demonstrationen für den Klimawandel. Hunderte marschierten im klimaneutralen Demonstrations-Zug von Fridays for Future  durch die Dessauer Innenstadt.

Leserkommentare:


Ich halt, Dessau:
"Aber jeden Tag zur Schule gefahren werden wollen. Oder zum Sport, zur Party usw usw. Neuste Handys, neuste Klamotten ..... Da sollte auch die Jugend anfangen umzudenken. Und nicht nur unüberlegte Töne spucken. Umweltschutz ist natürlich wichtig. Gar keine Frage."

F.B.H., Torri del Benaco:
"Man ist es ja gewohnt seit Aristoteles Zeiten über mangelnde Bildung und Moral der Jugend zu lamentieren, aber gegenüber dem , was einige zuvor hier verzapft haben oder angesichts dessen , was die alten/älteren Herren in USA/GB/I/H/Pol/China/D(AFD)/Bra/usw. mit ihren überwiegend weißen älteren xenophoben wissenschaftliche Erkenntnisse leugnenden Anhängern propagieren , kann man im Interesse etwaiger Nachkommen nur hoffen, dass sich die Vernunft der Jugend durchsetzt und nicht die Ignoranz bspw. eines Herrn Lindner."

Dankeschön , Dessauer :
"Super gemacht, der deutsche Michel wird wieder mit einer neuen Steuer geschöpft. Kinder ihr dürft jetzt mit dem Rad zur Schule. Weil eure Eltern sich es nicht mehr leisten können."

Egal, Dessau:
"Klimaschutz ist gut und schön aber das geht sowieso nur wieder zu Lasten der arbeitenden Bevölkerung. Sprit teurer,Öl und Gas teurer und wieder bleibt weniger zum Leben."

KEC, Dessau:
"Haben sich diese Leute auch Mal Gedanken darüber gemacht wer bzw.wie das finanziert werden soll. Wenn die Verbrenner wegfallen kostet das Millionen Arbeitsplätze. Also ... Erst nachdenken und dann demonstrieren"

Stefan Anders, Desaau:
"Ich finde es allerdings auch dumm und kurzsichtig gedacht einen Täter zu suchen und abstrafen zu wollen. Sollten wir nicht alle bei uns selbst anfangen und schauen wo und wie wir einsparen können. Die tägliche Fahrt zur Arbeit ist nun mal notwendig, aber geht es vielleicht auch mit dem Fahrrad, Bus oder Fahrgemeinschaft? Muss es jedes, oder jedes zweite Jahr ein neues Handy sein? Haben wir nicht auch in Deutschland schöne Urlaubsregionen? Warum sehen es nur die wenigsten ein ihren Müll genau zu trennen. Und immer noch steht bei vielen Deutschen Fleisch auf der Tageskarte. Bioprodukte sind teurer als das „Normale“. Öffentliche Verkehrsmittel sind weder günstig noch ist es unkompliziert und stressfrei von A nach B zu kommen. Statt alles zu verbieten und teurer zu machen müssen Alternativen gefunden oder geschaffen werden die nicht nur attraktiv und günstig, sondern auch massenkompatibel sind. Weitere Kosten (CO2 Abgabe uä.) führen wohl kaum zu Einsparungen sondern zu weiteren Belastungen des Endverbraucher und Kleinbetrieben. Die Alternative wären andere Verfahren zu entwickeln oder Verzicht der Endverbraucher auf bestimmte Dinge. Auch ich würde meine Kinder ermutigen an den Demos dieser Art teilzunehmen aber erst mal schauen was wir selber verbessern könnten, in der Familie und in der Freizeit..."

Anonym, Anonym:
"Das ist voll dumm Hauptsache Stoff tragen der in Fabriken produziert wird und dadurch Schadstoffe entstehen und Pappe als Plakate nehmen wofür Wälder abgeholzt wurden ... protestieren am Gymnasium und wissen nicht einmal das ."


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
BSW Sixers schlagen Oldenburg TB mit 84 : 68 BSW Sixers schlagen Oldenburg TB mit 84 : 68 In der ersten Halbzeit geschlafen und in der Zweiten wie entfesselt – Sixers sind jetzt sogar Tabellenführer... ...
Anzeige
Sag Ja!
Sonntagsmarkt in Sandersdorf-Brehna Sonntagsmarkt in Sandersdorf-Brehna Sonntagsmarkt in Sandersdorf bedeutet jede Menge Musik, gute Unterhaltung, viel Spaß und kulinarische Köstlichkeiten… sowie Informationen. ...
Anzeige
Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Christoph Sakwerda aus Dessau hat seine erste eigene Single veröffentlicht. Am 18. Oktober 2019 erschien „Geradeaus“, worin der 20-Jährige...
Anzeige
Sag Ja!