Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Oldtimerstammtisch Dessau gibt 2019 richtig Gas! >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 02.10.2019 um 14:36:00

Oldtimerstammtisch Dessau gibt 2019 richtig Gas!

Das Fahrgestell eines Wartburg 353 mit dem Prototypen des Dreizylinder-Viertakt-Motors, der sich einwandfrei starten lässt, ist als Leihgabe in Dessau zu sehen. Das Fahrgestell eines Wartburg 353 mit dem Prototypen des Dreizylinder-Viertakt-Motors, der sich einwandfrei starten lässt, ist als Leihgabe in Dessau zu sehen.
Foto: Anke Katte Galerie (1 Bild)
Am 11. Oktober spricht Konrad von Freyberg im Technikmuseum  Dessau 

Dessau (ak)
. Hinter den Aktiven des Oldtimerstammtisches Dessau e. V. liegt eine turbulente Zeit. Schließlich begeht der Verein in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. „Aus diesem Anlass wollten wir es richtig krachen lassen“, so Vereinsvorsitzender Christian Böhm. Und das, was das  Jubiläumsprogramm 2019  bisher bot, kann sich durchaus sehen lassen. 

Zum Start ins Jubiläum gab es im Museum für Stadtgeschichte Dessau eine interessante Ausstellung zur Fahrzeugtechnik im Dessau der 1920er Jahre. Die kleine, feine Schau mit erlesenen Exponaten und umfangreichem Material zu Fahrzeugbauern und ihren Erfindungen lockte zahlreiche Technik- und Stadtgeschichtsinteressierte in den Johannbau. 

Nicht weniger stolz sind die Oldtimerfreunde aus Dessau auf die Wartburg-Sonderausstellung im Technikmuseum „Hugo Junkers“, zu deren Eröffnung Matthias Doth, Geschäftsführer der Stiftung Automobile Welt Eisenach, vor 150 Zuhörern einen Vortrag hielt. „Neben unseren eigenen automobilen Schätzen durften wir drei Fahrzeuge als Leihgabe aus Eisenach nach Dessau holen“, erzählt Vorstandsmitglied Andreas Legler voller Ehrfurcht. Immerhin handelte es sich dabei um einmalige Wartburg-Sonderanfertigungen. 

Höhepunkte waren auch die Ausfahrten im Frühjahr und Herbst. Zur Eröffnung des Bauhaus Museums gingen 90 Oldtimer auf Tour, die sich natürlich rund um das Thema Bauhaus und Moderne drehte. „Dabei und auch bei unseren Ausstellungsprojekten werden wir sehr gut von unseren Kooperationspartner und Sponsoren unterstützt, denen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön gilt“, so Uwe Regler, Geschäftsführer im Autohaus Geissel und Mitglied im Oldtimerstammtisch. Dazu gehören u. a. die Stadt Dessau-Roßlau, die KFZ-Innung, die Stadtwerke, die Stadtsparkasse, die Dekra, das Anhaltische Theater, das Technikmuseum, das Radisson Blu Hotel und das Autohaus Geissel.

Noch bis 11. Oktober ist im Technikmuseum unter den Flügeln der berühmten „Tante Ju“ eine Sonderausstellung „Automobiles aus Dessau der 1920er Jahren“ mit dem dem Lutzmann-Patentmotorwagen und Motorrädern, die einst in Dessau entwickelt und gefertigt wurden, zu sehen. Zur Eröffnung der Ausstellung im September fand ein Seitenwagentreffen statt, deren Teilnehmer spontan sammelten.  Somit konnten die Oldtimerfreunde jetzt 250 Euro an Gerd Fucke, Geschäftsführer des Technikmuseums, als symbolische Spende übergaben und für die  gute Zusammenarbeit danken.

Zum Abschluss ihres Jubiläumsprogramms freuen sich die Dessauer Oldtimerfreunde auf einen ganz besonderen Abend: Am 11. Oktober, 18 Uhr, wird Dipl.-Ing. Konrad von Freyberg, ehemaliger Leiter der Motorenkonstruktion im Automobilwerk Eisenach, über den Antrieb der Fahrzeuge von 1945 bis 1991 sprechen.  Unter seiner Regie wurde Anfang der 1980er Jahre ein Dreizylinder-Viertakt-Motor entwickelt, der im Wartburg 353 und im Barkas B 1000 zum Einsatz kommen sollte und voll auf der Höhe seiner Zeit war. Die geniale Entwicklung, deren Prototyp als Leihgabe  im Technikmuseum startbereit präsentiert wird, fiel politischen Zwängen zum Opfer. 

„Alle Interessierten sind am 11. Oktober herzlich ins Technikmuseum eingeladen“, so Christian Böhm. Einlass ist bereits 17 Uhr, so dass noch Gelegenheit besteht, das Museum und seine Schätze zu bestaunen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende ab fünf Euro wird gebeten. 

Kontakt: www.oldtimerstammtisch-dessau.de.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
BSW Sixers schlagen Oldenburg TB mit 84 : 68 BSW Sixers schlagen Oldenburg TB mit 84 : 68 In der ersten Halbzeit geschlafen und in der Zweiten wie entfesselt – Sixers sind jetzt sogar Tabellenführer... ...
Anzeige
Sag Ja!
Sonntagsmarkt in Sandersdorf-Brehna Sonntagsmarkt in Sandersdorf-Brehna Sonntagsmarkt in Sandersdorf bedeutet jede Menge Musik, gute Unterhaltung, viel Spaß und kulinarische Köstlichkeiten… sowie Informationen. ...
Anzeige
Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Christoph Sakwerda aus Dessau hat seine erste eigene Single veröffentlicht. Am 18. Oktober 2019 erschien „Geradeaus“, worin der 20-Jährige...
Anzeige
Trauerportal