Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Sonntagsmarkt in Sandersdorf-Brehna >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 20.10.2019 um 12:40:20

Sonntagsmarkt in Sandersdorf-Brehna

Wird der Bürgermeister Andy Grabner die Wette mit der Frauenunion dieses Mal gewinnen…? Wird der Bürgermeister Andy Grabner die Wette mit der Frauenunion dieses Mal gewinnen…?
Foto: Thomas Schmidt (Archiv) Galerie (1 Bild)
Sonntagsmarkt in Sandersdorf bedeutet jede Menge Musik, gute Unterhaltung, viel Spaß und kulinarische Köstlichkeiten… sowie Informationen.

Sandersdorf (WS).
Am Sonntag, den 20. Oktober, findet in der Mehrzweckhalle Sandersdorf-Brehna in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr, der 3. Sonntagsmarkt statt. Die Veranstaltung ist barrierefrei und für Menschen mit Behinderung geeignet und der Eintritt ist frei. An diesem Nachmittag können sich alle Besucher der Stadt Sandersdorf-Brehna und darüber hinaus über alles informieren, was sie interessiert, was sie bewegt, was sie glücklich macht. Der Sonntagsmarkt bietet eine Fülle von Anregungen und Tipps, um das Leben unbeschwert und mit Freude genießen zu können.

Folgende Aussteller/ Themen sind sein: Generationen-Wohnen, Mobilität, Pflege, Pkw, mobile Haustierbetreuung, Weißer Ring, Fitness, Hobbymaler, Polizei, Handarbeiten – Fietzliesen, Hobbymaler Horst Kunze und Tanzen. Zudem wird wieder eine Stadtwette mit dem Sandersdorf-Brehnaer Bürgermeister als Höhepunkt der Veranstaltung ausgetragen. Die Frauen der Frauenunion Anhalt-Bitterfeld wetten mit dem Bürgermeister der Stadt Sandersdorf-Brehna, Andy Grabner: „Wetten, dass es Bürgermeister Andy Grabner nicht schafft, elf Fußballer im Vereinstrikot auf die Bühne zu bringen, die im Anschluss mit den anwesenden Damen eine Runde Discofox tanzen?“ Der Wetteinsatz der Frauenunion kann sich sehen lassen: Die Frauen wollen, wenn sie denn verlieren, die Einnahmen des Benefizcafés für den Fußball-Nachwuchs sponsern. Verliert der Bürgermeister, wird er einen halben Tag in der Diakonie-Sozialstation arbeiten.

„Ich bin gespannt ob Sandersdorf-Brehnaer Fußballer tatsächlich nicht nur auf dem Rasen eine gute Figur abgeben. Dass ich mittanze ist natürlich Ehrensache. Ich freue mich auf einen spannenden Nachmittag und bin froh, dass wir nach der Absage während der Festdekade wegen der hohen Temperaturen einen Alternativtermin gefunden haben", so Bürgermeister Andy Grabner.

Heidrun Schubert, Vorsitzende der Frauenunion sagt: "Wir suchen in jedem Jahr Projekte, die über die Ortsteilgrenzen hinaus wirken. Was liegt da in unserer sportlichen Stadt näher, als der Fußball? Wir unterstützen damit Menschen, denen Sandersdorf-Brehna am Herzen liegt." Im „Benefizcafé“ heißt es ab 14 Uhr: „Kaffeetrinken und Kuchenessen für den guten Zweck!“ Die Frauenunion spendet den kompletten Erlös allen ehrenamtlich engagierten Mitbürgern der Stadt.

Lebensfreude ohne Musik? Kaum vorstellbar. Deshalb werden verschiedene musikalische und tänzerische Mitmachaktionen wie zum Beispiel das Vor- und Mittanzen mit Tanzlehrer Sven vom Tanzwerk Bitterfeld für Bewegung und ausgelassene Stimmung sorgen. Zünftige Blasmusik mit dem Sandersdorfer Musikverein runden das Programm an diesem Nachmittag ab. Durch das Bühnenprogramm, mit viel Musik, Tanz und Infotainment führen Heike und Hubi, dass Traum-Moderatorenpaar des Sandersdorfer Karnevalsvereins.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Damals & heute: Ein Zeitzeuge aus der Geschichte von Bitterfeld Damals & heute: Ein Zeitzeuge aus der Geschichte von Bitterfeld Gerhard Fehse ist ein Zeitzeuge und erinnert sich zurück wie es vor der politischen Wende und  danach war... viel hat der heute 90-Jährige...
Anzeige
Unser Land
Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 01: Arthur Krüger Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten -  Folge 01: Arthur Krüger Vor 30 Jahren wurde die deutsch-deutsche Grenze geöffnet. Die friedliche Revolution machte dies möglich. Doch wie erinnern sich Menschen an diese...
Anzeige
Die fünfte Jahreszeit beginnt Die fünfte Jahreszeit beginnt Helau! Es geht schon wieder los und das pünktlich am 11.11. um 11:11 Uhr..., auch vor dem Sandersdorfer, Zörbiger und Wolfener Rathaus (16.11.)... das...
Anzeige
Unser Land