Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > "Der junge Koch": Fachbuch gewinnt Goldmedaille - Autor aus Dessau dabei >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 30.10.2019 um 09:00:33

"Der junge Koch": Fachbuch gewinnt Goldmedaille - Autor aus Dessau dabei

GAD-Präsident Bernhard Böttel, Lektor Benno Buir und die  ausgezeichneten Autoren Heike Harten, Thomas Wolffgang (3. v. r.) , Frank Brandes und Marco Voll. GAD-Präsident Bernhard Böttel, Lektor Benno Buir und die ausgezeichneten Autoren Heike Harten, Thomas Wolffgang (3. v. r.) , Frank Brandes und Marco Voll.
Foto: GAD Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Verlag und Autoren werden außerdem mit einem Special Award ausgezeichnet.

Am 17. Oktober 2019 wurde „Der junge Koch/Die junge Köchin“ mit einer Goldmedaille beim Literarischen Wettbewerb 2019 der Gastronomischen Akademie Deutschlands (GAD) in der Kategorie „Fachbuch“ ausgezeichnet.

GAD-Präsident Bernhard Böttel überreichte Medaille und Urkunden im Rahmen eines Festakts in Frankfurt. Als überraschenden Höhepunkt der Veranstaltung ehrte die GAD Verlag und Autoren mit einem seltenen Special Award, um das Engagement zur Schaffung und laufenden Weiterentwicklung dieses Standardwerks zu würdigen, das seit über 80 Jahren Generationen von Köchen von der Ausbildung bis zur Arbeit als Küchenmeister begleitet hat.

In seiner Laudatio blickte Daniel Schade, Vizepräsident des Verbandes der Köche Deutschlands (VKD), zunächst auf seinen eigenen Werdegang zurück. Stets sei „Der Junge Koch/Die junge Köchin“ in Griffweite gewesen – auch zum Nachschlagen, Rückversichern und Besser-Verstehen. Seine große Vielfalt und die breite Palette an Informationen passe ideal zum Berufsbild als Koch/Köchin und dem Anspruch der Aus- und Fortbildung, fundiertes Wissen zu vermitteln und richtig anzuwenden.

Mit mehr als 80 Jahren sei das Buch alt genug, um alle klassischen Zubereitungen in der Küche zu kennen, um korrekte Bezeichnungen zu verwenden und um Kochtraditionen zu berücksichtigen. Dank seiner Autorinnen und Autoren und der Sorgfalt des Verlags sei es aber auch jung genug, um zeitgemäße Techniken zu erklären, moderne Ernährungsgewohnheiten zu beschreiben und Antworten auf aktuelle Fragen zu geben. Die Verfasser seien eine gute und wichtige Konstante in der Entwicklung. Ihr großes Engagement für den Berufsnachwuchs und für die Zukunft der Kochausbildung prägten dieses Buch. Es habe sich mit verändert, immer wieder neue Akzente gesetzt und damit den Berufsstand der Köche/-innen weiterentwickelt.
 
Mit Thomas Wolffgang führte Reporter Stefan B. Westphal bereits 2018 ein Hör-Gespräch für den Podcast „Locker vom Hocker“, worin es um das Lehrbuch geht:


 

Zu den Autoren gehört auch der Dessauer Thomas Wolffgang, Berufsschullehrer am Berufsschulzentrum „Hugo Junkers“, Vorsitzender des Landesverbandes der Köche Mitteldeutschland und Mitglied im Kochverein Anhalt-Dessau.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Glückskennzeichen-Jackpot geknackt: Das sorgt für eine zweimalige Überraschung Glückskennzeichen-Jackpot geknackt: Das sorgt für eine zweimalige Überraschung Die Tante von Jens Malzahn überraschte ihren Neffen mit der Entdeckung des Glückskennzeichens. Nun will der Bernburger seine Tante überraschen. ...
Anzeige
Unser Land
„Unser Land“ - das Heimatmagazin mit viel Liebe zum Detail „Unser Land“ - das Heimatmagazin mit viel Liebe zum Detail  Im „Kaffeehaus Wundermild“ an der Bitterfelder Goitzsche ist das Heimatmagazin die perfekte Lektüre für einen frisch gerösteten...
Anzeige
Gesundheitsreport: Zweithöchster Krankenstand in Dessau-Roßlau und ABI Gesundheitsreport: Zweithöchster Krankenstand in Dessau-Roßlau und ABI Gesundheitsreport thematisiert Alkohol-, Nikotin- und Spielsucht ...
Anzeige
Sag Ja!