Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Damals & heute: Der Bitterfelder Marktplatz >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 15.11.2019 um 10:56:15

Damals & heute: Der Bitterfelder Marktplatz

Die  Stadtapotheke Bitterfeld auf dem Marktplatz Anfang der 80er Jahre mit Fachwerkhaus.  Die Stadtapotheke Bitterfeld auf dem Marktplatz Anfang der 80er Jahre mit Fachwerkhaus.
Foto: Archiv Galerie (1 Bild)
Der Marktplatz ist das ursprüngliche Stadtzentrum der  Stadt Bitterfeld mit Rathaus,  Stadtkirche und Geschäften.

Der Bitterfelder Marktplatz hat durchaus eine bewegende Geschichte und diese wird 2024 bereits 800 Jahre alt sein. Viel ist nicht überliefert, was belegt ist, dass Anfang des 13. Jahrhunderts der Bau der St. Antoniuskirche in Bitterfeld begonnen hat und erste  Anlage eines Marktes ertüchtigt wurden.

Vom damaligen „Markt“ gingen die drei wichtigsten Straße in Richtung Stadttor, die Hallesche Straße zum Halleschen Tor; die Mühlstraße zum Mühltor und die Burgstraße zum Burgtor. Im Jahre 1731 wird eine Postsäule auf dem Markt errichtet. Das Postgebäude befindet sich jedoch seinerzeit in Holzweißig. Bis 1865 war der Markt wesentlich kleiner als es der heutige Platz ist. Mit dem Abbruch des alten Rathauses wurde dieser vergrößert.    

Das heute Historische Rathaus der Stadt Bitterfeld wurde vom Baumeister Ritter entworfen. Das im neogotischen Stil aus roten Backsteinen errichtete Rathaus wurde 1865 fertiggestellt. Überliefert ist auch, das am 16. März 1946 Wilhelm Pieck auf dem Markplatz in Bitterfeld zu Teilnehmern einer Massenkundgebung spricht. Am 6. Oktober 1977 wurde der umgestaltete Markt der Stadt Bitterfeld übergeben und formal zur Bewirtschaftung übertragen.

Bis zu diesem Zeitpunkt konnte der Marktplatz noch mit Fahrzeugen befahren werden. Der Fahrzeugverkehr wurde 1977 fortan vom Markt weggeleitet. Am 7. Februar 1990 sprach Prof. Dr. Steinberg als Vorsitzender der Regierungskommission vor Bitterfelder Bürgern auf dem Marktplatz in Bitterfeld.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
PR-Anzeigen unserer Kunden
Groschen-Markt dankbar für 25 bewegte Jahre Groschen-Markt dankbar für 25 bewegte Jahre 25 Jahre Groschen-Markt.   ...
Anzeige
Trauerportal
Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 05: Helmut Dawal Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 05: Helmut Dawal Vor 30 Jahren wurde die deutsch-deutsche Grenze geöffnet. Die friedliche Revolution machte dies möglich. Doch wie erinnern sich Menschen an diese...
Anzeige
Thalheimer Weihnachtstreff in vorweihnachtlicher Freude Thalheimer Weihnachtstreff in vorweihnachtlicher Freude Ein weihnachtliches Stelldichein der Thalheimer Gemütlichkeit… ob Stollenanschnitt, Kunstausstellung oder die Vorfreude auf das Fest steigern, es...
Anzeige
Unser Land