Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Polizeireport vom 18. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 18.02.2020 um 17:01:12

Polizeireport vom 18. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 18. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 18. Februar 2020 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio) Galerie (1 Bild)

Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 14. bis 18. Februar 2020

Verkehrslage


Am 17.02.2020 gegen 13:00 Uhr ereignete sich in Köthen, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße eine Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Der 57-jährige Fahrzeugführer eines PKW Ford kollidierte beim Einfahren in eine Parklücke mit dem stehenden PKW Renault einer 23-Jährigen. An den KFZ entstand ein Gesamtschaden von ca. 600 EURO.

Eine 34-jährige Fahrzeugführerin stellte am 17.02.2020 gegen 13:00 Uhr einen Unfallschaden an ihrem PKW Daimler-Chrysler fest. Infolge einer Kollision mit einem anderen KFZ, welche sich vermutlich im Stadtgebiet Köthen ereignete, wurde ein Sachschaden von ca. 1500 EURO an der Front ihres PKW verursacht. Das verursachende KFZ bzw. des Fahrzeugführer verließen pflichtwidrig den aktuell unbekannten Unfallort. Die Identität des flüchtigen Autofahrers, wie auch die konkrete Unfallörtlichkeit, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Am 17.02.2020 gegen 15:00 Uhr parkte, eine 78-jährige Fahrerin eines PKW Ford auf einem Parkplatz der Straße Am Stadion in Holzweißig, aus. Hierbei kollidierte sie mit dem geparkten PKW Hyundai eines 72-Jährigen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2500 EURO.

In Köthen, Geuzer Straße ereignete sich am 17.02.2020 gegen 15:10 Uhr, ein Zusammenstoß mit drei beteiligten PKW. Der 47-jährige Fahrzeugführer eines PKW Seat befuhr die Geuzer Straße aus Richtung Bernburger Straße in Fahrtrichtung Großpaschleben. Aus unbekannter Ursache kollidierte er mit einem vorausfahrenden PKW VW einer 39-Jährigen und schob diesen auf den davor fahrenden PKW Toyota eines 52-Jährigen. Infolge der Kollision wurde die 39-jährige Unfallbeteiligte leicht verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 11.250 EURO.

Am 17.02.2020 gegen 15:35 Uhr, ereignete sich in Zerbst, ein Verkehrsunfall. Der 53-jährige Fahrer eine PKW VW befuhr, hinter dem 65-jährigen Fahrzeugführer eines PKW Honda, die Dessauer Straße, aus Richtung B 184 kommend. An der Kreuzung Friedrich-Naumann-Straße fuhr der PKW VW auf den wartenden PKW Honda auf. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 600 EURO.

Mit einem Feldhasen kollidierte ein 30-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Skoda, als er am 17.02.2020 gegen 18:20 Uhr die L 136, zwischen Thurland und Tornau v.d. Heide befuhr. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. Der Hase rannte nach dem Zusammenstoß auf ein anliegendes Feld.

Am 17.02.2020 gegen 18:20 Uhr, stellte eine 31-jährige Fahrzeugnutzerin eines PKW Opel fest, dass ihr geparkter PKW durch ein anderes Fahrzeug beschädigt wurde. Zuvor stellte sie gegen 15:30 Uhr das KFZ in Köthen, Franzstraße ab. Der unbekannte Verursacher verließ pflichtwidrig den Unfallort und ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Am PKW Opel entstand Sachschaden von ca. 1000 EURO.

Am 17.02.2020 gegen 18:30 Uhr, stellte ein 64-jähriger Fahrzeugnutzer eines PKW VW fest, dass sein geparkter PKW durch ein anderes Fahrzeug beschädigt wurde. Zuvor stellte er am 14.02.2020 gegen 14:45 Uhr das KFZ in Wolfen, Greppiner Straße ab. Der unbekannte Verursacher verließ pflichtwidrig den Unfallort und ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Am PKW VW entstand Sachschaden von ca. 2500 EURO.

In Jeßnitz, Hauptstraße ereignete sich am 18.02.2020 gegen 06:10 Uhr, ein Zusammenstoß mit drei beteiligten PKW. Der 34-jährige Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die Hauptstraße in Fahrtrichtung Muldenstein. Dabei kollidierte er mit dem vorausfahrenden  PKW Mazda eines 60-Jährigen und schob diesen auf den davor fahrenden PKW Mazda einer 55-Jährigen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 3000 EURO.

Auf einem Tankstellengelände in Bitterfeld, Brehnaer Straße, kam es am 16.02.2020, 16:06 Uhr zum einem Verkehrsunfall. Der 64-jährige Fahrzeugführer eines Wohnmobils, kollidierte mit dem PKW VW eines 44-Jährigen. Der Gesamtschaden wurde mit ca. 200 EURO angegeben.

Am 17.02.2020 ereignete sich um 05:20 Uhr ein Verkehrsunfall in Köthen. Die 19-jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr die Prosiker Kreisstraße, aus Richtung Stadtmitte kommend und bog nach links auf das Gelände einer Tankstelle ab. Dabei kam es zur Kollision mit dem PKW Mazda einer 24-Jährigen, welche die Straße in gegensätzlicher Richtung befuhr. Beide beteiligten Fahrzeugführerinnen, wurden infolge des Zusammenstoßes leicht verletzt. Der Gesamtschaden an den Kraftfahrzeugen beträgt ca. 16.000 EURO. Für die Verkehrsunfallaufnahme, war eine zeitweise Vollsperrung der Bundestraße 185 erforderlich.

Mit zwei Rehen kollidierte eine 42 Jährige, als sie am 17.02.2020 gegen 06:50 Uhr mit ihrem PKW Opel die Biaser Straße aus Zerbst kommend in Richtung Bias befuhr. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die Tiere verendeten am Unfallort.

Am 17.02.2020 gegen 09:05 Uhr kam es in Görzig, Radegaster Straße zu einem Verkehrsunfall. Der 52-jährige Fahrzeugführer eines PKW Opel, kollidierte mit dem am Fahrbahnrand stehenden PKW VW einer 56-Jährigen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1800 EURO.

Ebenfalls am 17.02.2020 kollidierte um 09:35 Uhr in Görzig, Radegaster Straße ein PKW Opel eines 79-Jährigen mit dem stehenden PKW VW einer 52-jährigen Fahrzeugführerin. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 2000 EURO.
Beim beteiligten PKW VW handelt es sich um das gleiche Fahrzeug wie bereits 09:05 Uhr an ähnlicher Stelle.


Kontrollen

Am 17.02.2020, wurde gegen 15:00 Uhr in Köthen, Lelitzer Straße, eine Verkehrskontrolle eines PKW Opel bzw. dessen 47-jährigen Fahrzeugführers durchgeführt. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Verdachtsmomente, dass der Mann unter Einfluss von illegalen Betäubungsmitteln steht. Ein entsprechender Test bestätigte den Anfangsverdacht. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Am 18.02.2020 gegen 01:40 Uhr wurde nach einem Zeugenhinweis, in Salzfurtkapelle, Hinsdorfer Weg ein PKW Ford angehalten und dessen 41-jähriger Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass die Frau unter Alkoholeinfluss steht. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,54 Promille.
Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobenentnahme angeordnet und das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 16.02.2020 gegen 14:00 Uhr wurde in Köthen, An der Rüsternbreite ein PKW Opel angehalten und dessen 48-jähriger Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss steht. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobenentnahme angeordnet und das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Am 16.02.2020 gegen 18:00 Uhr, wurden in Köthen, Prosigker Kreisstraße zwei PKW kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass ein kürzlich gekaufter, aber nicht zugelassener PKW Audi von einem weiteren PKW Audi geschleppt wurde. Der 28-jährige Fahrzeugführer des schleppenden PKW verfügte jedoch nicht über die hierfür erforderliche Fahrerlaubnis. Des Weiteren konnte die 26-jährige Fahrzeugführerin des geschleppten Fahrzeuges überhaupt keine Fahrerlaubnis vorweisen. Gegen beide Beschuldigte, wurden Strafverfahren eingeleitet und die Weiterführung des Schleppens untersagt.

Am 17.02.2020, wurde im Zeitraum von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in Zerbst, Käsperstraße durchgeführt. Dabei wurden 4 Temposünder ertappt, bei denen der höchste gemessen Wert 47 km/h bei erlaubten 30 km/h betrug. Gegen die Betroffenen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Am 17.02.2020, wurde um 11:59 Uhr in Köthen, Leopoldstraße, eine Verkehrskontrolle eines PKW Daimler-Chrysler bzw. dessen 55-jährigen Fahrzeugführers durchgeführt. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Verdachtsmomente, dass der Mann unter Einfluss von illegalen Betäubungsmitteln steht. Ein entsprechender Test bestätigte den Anfangsverdacht. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Bereits am 14.02.2020 führte die Polizei im Bereich Raguhn-Jeßnitz eine umfangreiche Verkehrskontrollmaßnahme durch. In deren Rahmen, wurden an insgesamt 5 Standorten Geschwindigkeits- und allgemeine Verkehrskontrollen umgesetzt. Dabei waren 42 Verstöße gegen StVO bzw. StVZO festzustellen.

Kriminalitätslage

Der Eigentümer einer Garage in Greppin, fand am 17.02.2020 gegen 12:30 Uhr mehrere fremde Kanister mit Kraftstoff vor. Die folgenden Ermittlungen ergaben. dass der Kraftstoff vermutlich am 16.02.2020 aus mehreren LKW einer nahegelegenen Baufirma entwendet wurde. Der Kraftstoff konnte dem eigentlichen Eigentümer zurückgegeben werden. Ferner wurde eine Strafanzeige wegen Diebstahls im besonders schweren Fall, zum Nachteil der geschädigten Firma aufgenommen. Der Sachschaden an den LKW wurde mit ca. 10.000 EURO angegeben. Ermittlungen bzgl. der unbekannten Täter, welche den Kraftstoff entwendeten und in der fremden Garage deponierten, dauern an.

Am 17.02.2020 gegen 15:00 Uhr wurde in Zerbst, Breitestein festgestellt, dass unbekannte Täter versuchten die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses zu öffnen. Infolge der Gewalteinwirkung gegen das Türschloss, wurde ein geringfügiger Sachschaden verursacht.

Im Zeitraum vom 15.02.2020, 15:00 Uhr bis 17.02.2020, 16:00 Uhr, wurde in Jeßnitz, Bahnhofstraße, die hintere Kennzeichentafel eines PKW Suzuki entwendet. Das Kfz befand sich im Tatzeitraum, geparkt am Straßenrand.

Am 17.02.2020 gegen 16:15 Uhr wurde bekannt, dass unbekannte Täter im Verlauf des Tages in ein Wohngebäude in Bitterfeld, Mittelstraße eindrangen. Hier wurden mehrere Türen gewaltsam geöffnet und eine einliegende Wohnung durchsucht. Zur konkreten Schadenssumme kann derzeit keine gesicherte Angabe erfolgen.

Am 17.02.2020, zwischen 17:00 Uhr und 17:20 Uhr, wurde aus einem Fahrradständer eines Supermarktes in Sandersdorf, Platz des Friedens, ein Herren-Crossbike, Typ Merida in der Farbe Grau entwendet. Das per Fahrradschloss gesichert Rad stellt einen Stehlschaden von ca. 320 EURO dar.

Am 18.02.2020, in den frühen Morgenstunden, kam es in Köthen, Prosigker Kreisstraße zu einem Einbruchsdiebstahl in das Geschäftsgebäude einer Tankstelle. Gewaltsam wurde die Eingangstür geöffnet und aus den Warenträgern eine größere Menge Tabakwaren entwendet. Der Sach- bzw. Stehlschaden wurde mit ca. 5000 EURO angegeben.

Am frühen Morgen des  18.02.2020, erbeutete ein unbekannter Täter in Zernitz, Nuthewiesen, ein graues Quad der Marke Zhejiang, Modell CF-Moto. Das aktuell nicht zugelassene Fahrzeug wurde aus einer Garage vom Grundstück der Eigentümer entwendet. Der Stehlwert wurde mit ca. 5000 EURO angegeben.

Im Zeitraum vom 17.02.2020, 17:00 Uhr bis 23:00 Uhr, wurde in Kleinpaschleben, Straße der Bodenreform, beide Kennzeichentafeln eines PKW Skoda entwendet. Das Kfz befand sich im Tatzeitraum am Straßenrand geparkt.

Am 18.02.2020, zwischen 02:00 Uhr und 02:30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu zwei Staubsaugerautomaten an einer Tankstelle in Zerbst, Heidetorplatz. Aus den Serviceautomaten, wurden die Geldkassetten entwendet. Der Sachschaden wurde mit ca. 200 EURO beziffert. Angaben zum Stehlschaden liegen derzeit noch nicht vor.

Sachbeschädigungen
Noch unbekannte Täter haben i
n der Nacht vom 15.02.2020, 23:00 Uhr bis 16.02.2020, 03:08 Uhr in Bitterfeld, Luisenstraße, zwei parkende Kraftfahrzeuge beschädigt. An einem PKW VW wurde dabei die Heckscheibe zerstört. Des Weiteren, wurde ein Kleinkraftrad umgestoßen und dabei die Lackierung beschädigt. Die Schadenshöhe, wurde beim PKW mit ca. 400 EURO und beim Kleinkraftrad mit ca. 300 EURO angeben.

In der Leipziger Straße und am Bärplatz in Köthen, wurden durch unbekannte Täter Sachbeschädigungen durch Graffiti verursacht. Dabei wurden mehrere Hausfassaden bzw. Grundstückstore mit roter Farbe besprüht. Eine Schadenssumme steht aktuell noch aus.

Im Zeitraum vom 15.02.2020, 22:00 Uhr bis 16.02.2020, 06:00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter eine Hausfassade in Bobbau, Alte Leipziger Straße. Der oder die Unbekannten trugen ein etwa 4,00m x 2,00 m großes Graffiti auf einer Hauswand auf. Ferner wurden zwei weitere, kleiner Graffiti auf eine weitere Hauswand aufgetragen. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 500 EURO angegeben.

In Wolfen, Fritz-Weineck-Straße, wurden am 17.02.2020 mehrere Graffiti zur Anzeige gebracht. Im Rahmen der Ermittlungen, war festzustellen, dass unbekannte Täter verschiedene Graffiti an Wände des dortigen Schulgebäudes, Transformatorenhauses, Abfallsammelbehälter und Wohngebäudefassenden auftrugen. Die Höhe der jeweiligen Sachschäden kann derzeit nicht beziffert werden.
Zeugen die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der hier angeführten Straftaten gegeben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 melden. Es kann auch die E- Mail Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

Diebstahl von Fahrzeugteilen und Fahrzeugen
In den Abendstunden des 15.02.2020, wurde in Greppin, Am Platz des Friedens, ein Außenspiegel eines PKW Renault demontiert und entwendet. Die unbekannten Täter verursachten so einen Sachschaden von ca. 300 EURO.

Im Zeitraum vom 15.02.2020, 21:00 Uhr bis 16.02.2020, 04:00 Uhr, wurde in Bitterfeld, Mittelstraße, die hintere Kennzeichentafel eines LKW Mitsubishi entwendet. Das Kfz befand sich im Tatzeitraum, geparkt am Straßenrand.

Am 15.02.2020, zwischen 15:00 Uhr und 22:00 Uhr, wurde von einem Grundstück in Zerbst, Wallgrund, ein 26er Mountainbike entwendet. Das schwarzfarbene Fahrrad war per Fahrradschloss gesichert. Der Stehlschaden wird mit ca. 270 EURO beziffert.

Am 16.02.2020, zwischen 11:00 Uhr und 21:25 Uhr wurde in Zerbst, Breitestein, ein Keller eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen. Unbekannte Täter entwendeten aus diesem ein neuwertiges 27,5 Zoll Fahrrad der Marke „Rockrider“ in der Farbe Schwarz. Der Wert des Fahrrades wurde mit ca. 460 EURO angegeben.

Zwischen dem 11.02.2020, 18:00 Uhr und dem 16.02.2020, 20:30 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Garage in Zerbst, Am Waldfrieden, ein. Im Rahmen der Anzeigenaufnahmen, konnten noch keine konkreten Angaben zum Stehlgut bzw. zum Sachschaden gemacht werden.

Am 17.02.2020, wurde ein versuchter Diebstahl aus einem Parkscheinautomaten in Bitterfeld, Lindenstraße zur Anzeige gebracht. Im Zeitraum vom 14.02.2020, 14:00 Uhr bis 17.02.2020, 08:00 Uhr hebelten unbekannte Täter das Automatengehäuse auf, ohne jedoch an die Geldkassette zu gelangen. Der verursachte Sachschaden wurde mit ca. 2500 EURO angegeben.

In der Nacht vom 16.02.2020, 22:15 Uhr bis 17.02.2020, 04:30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Staubsaugerautomaten an einer Tankstelle in Zerbst, Magdeburger Straße. Aus dem Serviceautomaten, wurden die Geldkassetten entwendet. Der Stehlschaden wurde mit maximal 50 EURO angegeben. der Automat, wurde infolge der Gewalteinwirkung beschädigt.

Sonstiges

In Bitterfeld, wurden am 16.02.2020 gegen 16:30 Uhr spielende Kinder im Gleisbett einer Fernverkehrsstrecke der Deutschen Bahn festgestellt. Neben der Einleitung eines entsprechenden Ermittlungsverfahrens, wurden die Kinder ihren Erziehungsberechtigten übergeben. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nachdrücklich auf die Gefahren beim Betreten von Gleiskörpern hin. Neben der erheblichen Eigengefährdung, kann auch eine Störung des allgemeinen Zugverkehrs ernstliche Konsequenzen nach sich ziehen!
 


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 3. April 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 3. April 2020 Ob Handwerker mit dem Hilfspaket zur Bewältigung der Corona-Krise zufrieden, dazu gibt Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle Auskunft....
Anzeige
Sag Ja!
Corona Update 03-04-2020 - Infos und Hintergründe Corona Update 03-04-2020 - Infos und Hintergründe Im Corona-Spezial wird hier täglich und tagesaktuell über das Geschehen informiert. Es gibt eine Zusammenfassung der Ereignisse vor Ort und viele...
Anzeige
Landwirte suchen Helfer Landwirte suchen Helfer Magdeburg (Joceline Teichmann).   Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wurden im Laufe der letzten Wochen in Kurzarbeit geschickt. Sie gehen nun...
Anzeige
Globus Halle