Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > IFM: Deutsche Fotoschau 100 Bilder des Jahres >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 21.02.2020 um 11:30:40

IFM: Deutsche Fotoschau 100 Bilder des Jahres

Noch bis einschließlich 1. März ist die Ausstellung „100 Bilder des Jahres“ mit der Jubiläumsausgabe im Industrie- und Filmmuseum in Wolfen mit 125 Exemplaren zu sehen. Noch bis einschließlich 1. März ist die Ausstellung „100 Bilder des Jahres“ mit der Jubiläumsausgabe im Industrie- und Filmmuseum in Wolfen mit 125 Exemplaren zu sehen.
Foto: Thomas Schmidt
Die aktuelle Jubiläumsausstellung mit sehenswerten Fotomotiven und einzigartigen eingefrorenen Momenten ist noch bis 1. März im Industrie- und Filmmuseums Wolfen zu sehen…

Wolfen (WS).
Die Jubiläumsausstellung „25. Deutsche Fotoschau - 100 Bilder des Jahres 2018“ - Ergebnis eines bundesweiten Wettbewerb, der von der „Gesellschaft für Fotografie (GfF)“ e. V. veranstaltet wird - hatte im letzten Jahr in Berlin ihre traditionelle Deutschlandtour begonnen und war danach in verschiedenen Orten deutschlandweit zu sehen. Gastgeber für die schönsten 100 Bilder des Jahres 2018 in Wolfen, aufgenommen von Profis und Amateuren aus allen Bundesländern, ist das Industrie- und Filmmuseum Wolfen (Bunsenstraße 4).

Der Präsident der „Gesellschaft für Fotografie“, der Fotograf Hans-Jürgen Horn aus Berlin, hat die Ausstellung im alten Jahr persönlich eröffnet. Die Präsentation der Bilder ist ein Beitrag und zugleich eine sehenswerte Würdigung der Fotografie zu ihrem 180. Geburtstag. Die Besonderheit der Ausstellung ist, dass aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Wettbewerbs „Bilder des Jahres“ die Jury 125 Fotos - und nicht nur 100 - auswählen durfte, die natürlich auch alle gezeigt werden.   

Idee des Wettbewerbes ist, dass alle Fotografierenden - Profis wie Amateure, Familien- wie Gelegenheitsfotografen, ob Bayern, Berliner, Sachsen-Anhaltiner oder Schleswig-Holsteiner - ihre besten, interessantesten Fotos des Jahres einsenden. Der Wettbewerb ist traditionell themenfrei und stets öffentlich ausgeschrieben - die Mitgliedschaft in der GfF ist keine Voraussetzung.
Alle Genres der Fotografie wurden genutzt, ebenso die gesamte Palette technischer Möglichkeiten. Einige der meist digital (auch mit Smartphone-Kameras) fotografierten Aufnahmen, wurden von den Autoren zusätzlich mit Computerprogrammen bearbeitet - was ausdrücklich gestattet ist, allein aber noch keine Annahme garantiert.

Der Jury lagen zu diesem Jahrgang mehr als 1.500 Einzelfotos von 217 Einsendern vor. Alle Fotografien zeigen eine ungebrochene und fast grenzenlose Lust am Fotografieren. Ausstellungsbesucher können bis Ende Februar 2020 einen Publikumspreisträger wählen.

Die Gesellschaft für Fotografie dankt dem IFM und freut sich über die Möglichkeit, an einem so fotohistorisch bedeutenden Ort die „100 Bilder des Jahres“ zeigen zu dürfen und dankt auch der Stiftung für den Sonderpreis für das Foto „Erwischt“ der Fotografin Sylvia Jassmann aus Grimma/ Nimbschen (Sachsen).  Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der alle „100 Bilder des Jahres 2018“ vorstellt; Umfang  96 Seiten; vierfarbig. Der Katalog kann direkt in der Ausstellung  bestellt bzw. auch direkt im IFM erworben werden.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 31. März 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 31. März 2020 Für die heutige Ausgabe hat Reporter Thomas Schmidt für ein Interview den halben Erdball umrundet - zumindest virtuell. Barbara Hartung - eine...
Anzeige
Globus Halle
Hilfspaket für das Handwerk: Insolvenzen sollen verhindert werden Hilfspaket für das Handwerk: Insolvenzen sollen verhindert  werden In Folge der Corona-Krise geraten viele Handwerksbetriebe in eine Schieflage. Die Handwerkskammer Halle listet  Hilfsmöglichkeiten auf, die Betriebe...
Anzeige
Claudia Perren verlässt Stiftung Bauhaus Dessau Claudia Perren verlässt Stiftung Bauhaus Dessau Wechsel von Dessau nach Basel. ...
Anzeige
Sag Ja!