Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Indoor-Cup der Drachenboote >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 22.02.2020 um 17:35:06

Indoor-Cup der Drachenboote

Spannende Paddlerduelle beim Tauziehen im Drachenboot gegeneinander, das ist vor allem ein großer Spaß für die Teams und Zuschauer beim Bitterfelder Drachenboot-Indoorcup gleichermaßen.	Spannende Paddlerduelle beim Tauziehen im Drachenboot gegeneinander, das ist vor allem ein großer Spaß für die Teams und Zuschauer beim Bitterfelder Drachenboot-Indoorcup gleichermaßen.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Drachen in der Bitterfelder Schwimmhalle sind mehr als ein Spaßwettkampf. Erster Drachenbootverein Goitzsche lädt ein.

Bitterfeld (ts). Ein Drachenboot in einer Schwimmhalle? Ja, auch beim Indoor-Cup in der Bitterfelder Heinz-Deininger-Schwimmhalle (Dürener Straße 25) geht es zur Sache. Wenn das Wasser fast bis zur Decke spritzt und laute Rufe durch die Schwimmhalle schallen, ist klar – es findet wieder der Drachenboot-Indoor-Cup in Bitterfeld statt. Der mittlerweile achte Indoor-Cup am Samstag, 22. Februar, ab 10 Uhr, fordert vor allem Kraft und Ausdauer.

Es geht vorwiegend um den Spaß am Messen gegeneinander. „Wir als Verein freuen uns auf dieses Highlight in der Schwimmhalle, 40 Boote haben sich angemeldet und jeder wer möchte kann zuschauen“, beschreibt der Vereinschef Christian Weise den Spaßwettbewerb. Dann wirbeln Kanuten das Wasser des 25-Meter-Beckens gewaltig auf, sodass es sogar über den Beckenrand schwappt. Die Drachensportler ziehen wie gewohnt das Paddel durchs Wasser. Sie brüllen, sie strengen sich an, das Wasser spritzt meterhoch, in wenigen Augenblicken sind ihre Shirts klatschnass. Doch das Drachenboot liegt zunächst praktisch unbeweglich auf gleicher Höhe im Wasser.

Beim Indoor-Drachenbootrennen sitzen sich zwei Teams mit je sechs Drachenbootfahrern in einem Boot gegenüber. Beim Start geht es dann Auge in Auge gegeneinander, sie schauen sich aber dabei kaum an. Ein Wettpaddeln, Team gegen Team, mit höchster Konzentration. Verbissen folgt Paddelschlag auf Paddelschlag. Es erinnert an Tauziehen und das stärkere Team entscheidet das Rennen auf wenigen Metern für sich. Gute drei Meter muss man den Gegner hinter eine quer über das Schwimmbecken gespannte bunte Wimpelkette schaufeln, dann hat man das Rennen gewonnen.

Der gastgebende Verein, der 1. Drachenbootverein Goitzsche e.V., hat den Wettkampf in drei Teamstrukturen ausgeschrieben.
Gepaddelt wird in der Mitte des Beckens und gewonnen hat, wer die Zielmarkierung zur gegnerischen Seite erreicht hat. Gestartet wird in den Rennklassen Fun, FunSport, Sport und Jugend. Die Teamstrukturen sind bei Women sechs Paddlerinnen, im Mixed sechs Paddler, davon min. zwei Frauen und Open mit sechs Paddler/-innen. Einen Trommler und Steuerleute werden nicht benötigt.

Vorstandsmitglied Saskia Killer meint. „Wir wollen hier außerhalb der Saison Spaß haben und gleichzeitig für den Drachenbootsport werben und zum Durchhalten animieren und motivieren“, sagt sie mit einem Augenzwinkern.
Es geht vorwiegend um den Spaß am Messen gegeneinander. „Wir haben diesen Indoorcup als Verein etabliert und kommen sogar an die Kapazitätsgrenze“, fügt der Vereinschef Christian Weise hinzu. Teams können sich noch auf der Vereinsseite des 1. Drachenbootverein Goitzsche e.V. anmelden (E-Mail: drachenboot.goitzsche@gmail.com) und Zuschauer können bei freiem Eintritt ihre Favoriten anfeuern oder einfach dabei sein.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 3. April 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 3. April 2020 Ob Handwerker mit dem Hilfspaket zur Bewältigung der Corona-Krise zufrieden, dazu gibt Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle Auskunft....
Anzeige
Sag Ja!
Corona Update 03-04-2020 - Infos und Hintergründe Corona Update 03-04-2020 - Infos und Hintergründe Im Corona-Spezial wird hier täglich und tagesaktuell über das Geschehen informiert. Es gibt eine Zusammenfassung der Ereignisse vor Ort und viele...
Anzeige
Landwirte suchen Helfer Landwirte suchen Helfer Magdeburg (Joceline Teichmann).   Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wurden im Laufe der letzten Wochen in Kurzarbeit geschickt. Sie gehen nun...
Anzeige
Globus Halle