Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Erster Corona-Fall in Zörbig >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 21.03.2020 um 23:06:43

Erster Corona-Fall in Zörbig

Auch in Zörbig gibt es den ersten bestätigten Corona-Fall in Zörbig. Insgesamt sind im Landkreis Anhalt-Bitterfeld 12 bestätigte Corona-Infektionen, in Sachsen-Anhalt sind es aktuell 253 Ansteckungen. Auch in Zörbig gibt es den ersten bestätigten Corona-Fall in Zörbig. Insgesamt sind im Landkreis Anhalt-Bitterfeld 12 bestätigte Corona-Infektionen, in Sachsen-Anhalt sind es aktuell 253 Ansteckungen.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Auch in der ältesten Stadt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld gibt es den ersten positiven Tests auf Corona, damit steigt die Zahl in Anhalt-Bitterfeld auf 12 Infektionen.

Zörbig (WS).
Auch in Zörbig gibt es den ersten bestätigten Corona-Fall in Zörbig. Insgesamt sind im Landkreis Anhalt-Bitterfeld 12 bestätigte Corona-Infektionen, in Sachsen-Anhalt sind es Stand heute 253 Ansteckungen.

Zörbig Bürgermeister Matthias Egert teilte mit: „Soeben erhielt ich die Nachricht des ersten positiven Tests auf Corona im Stadtgebiet von Zörbig, die Person ist in Quarantäne und medizinischer Beobachtung.“
Nichtsdestotrotz wird auch in der Fuhnestadt deutlich, die Krankheit ist nun neben Sandersdorf und Wolfen auch in Zörbig angekommen.
Egert weiter: „Achten Sie weiterhin darauf, sich den Hygienehinweisen gemäß zu verhalten. Was ich bei meinen Runden in der Stadt sehe, lässt noch Luft nach oben, verhalten Sie sich verantwortungsvoll, ihren nächsten Angehörigen aber auch jedem Fremden gegenüber.“
Somit steigt die Anzahl rapide nach oben und die Dunkelziffer wird mit bis zum sechsfachen der bisherigen positiven Tests eingeschätzt. Somit sind die allgemeinversorgenden Krankenhäuser in Sachsen-Anhalt weiterhin aufgefordert, planbare Aufnahmen möglichst auszusetzen, um Aufnahmekapazitäten für die steigende Anzahl an Corona-Patienten bereit zu halten. Aktuell habe es höchste Priorität, das Gesundheitswesen auf die anstehenden Belastungen vorzubereiten Und vor allem denen gegenüber, die das "normale" Leben für die Region aufrechterhalten.
Matthias Egert gibt die Botschaft: „Nur gemeinsam stehen wir diese Krise durch. Nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme und gebotener sozialer Distanz. Bleiben Sie zuhause! Bleiben Sie gesund“.

„Beim überwiegenden Teil aller laborbestätigten Infektionsfälle in Sachsen-Anhalt handelt sich bislang um Reiserückkehrer und -rückkehrerinnen“, sagt Gesundheitsministerin Grimm-Benne. Grundsätzlich gelte es, unnötige Kontakte zu vermeiden, sich regelmäßig und gründlich die Hände mit Seife zu waschen und das Berühren von Augen, Nase und Mund zu vermeiden, so die Gesundheitsministerin.

#zusammenfürzörbig #zusammengegencorona #stadtzörbig #gemeinsam #händewaschen #socialdistancing

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bitterfelder Tierheim bekommt Unterstützung Bitterfelder Tierheim bekommt Unterstützung Tierheim: Landrat Uwe Schulze übergibt dem Tierschutzverein 5.000 Euro. Das Geld wird für die Deckung der Kosten verwendet. ...
Anzeige
Sag Ja!
Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Land Sachsen-Anhalt sorgt mit dem Schülerferienticket für Mobilität unter Schülern – Models für den Ferien-Fahrschein 2021...
Anzeige
Wertvolles Kirchenbuch ist nach Pißdorf heimgekehrt Wertvolles Kirchenbuch ist nach Pißdorf heimgekehrt Von Anke Katte ...
Anzeige
Trauerportal