Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Nachwuchs im Greifvogelhorst mit waghalsigen Allüren >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 25.06.2020 um 13:15:58

Nachwuchs im Greifvogelhorst mit waghalsigen Allüren

Der junge Mäusebussard wird seinen Eltern immer ähnlicher - nur das Gesicht trägt noch kindliche Züge. Der Horst wird immer wieder mit frischen Zweigen und Blättern ausgepolstert. Der junge Mäusebussard wird seinen Eltern immer ähnlicher - nur das Gesicht trägt noch kindliche Züge. Der Horst wird immer wieder mit frischen Zweigen und Blättern ausgepolstert.
Foto: Webcam Haus am See Galerie (1 Bild)
Haus am See in Schlaitz… es gibt Neuigkeiten von den Mäusebussarden. Der Nachwuchs vom Brutpaar wächst und gedeiht, die Livecam zeichnet alles auf. Das Jungtier ist kurzzeitig verschwunden und spektakulär wieder aufgetaucht

Schlaitz (WS).
Den kameraüberwachten Horst unweit des Haus am See in Schlaitz haben in diesem Jahr Mäusebussarde bezogen. Nachdem das Bussard-Paar den Brutplatz verteidigt, ausgebaut und vorbereitet hatte, lagen zwei Eier im Nest. Diese wurden etwa fünf Wochen lang vorwiegend vom Mäusebussard-Weibchen bebrütet. Das Männchen versorgte seine Partnerin mit Nahrung und hielt Störungen vom Brutplatz fern. Nach über einen Monat schlüpfte  das erste Küken in der Morgendämmerung. Das Weibchen gab nur einen kurzen Blick frei auf das winzige Wesen und bedeckte es dann schnell wieder mit seinem wärmenden Federkleid.

Das zweite Küken ist leider nicht geschlüpft. Das eine Küken wurde bisher von den Eltern umsorgt, gefüttert und gewärmt. Auf dem Speiseplan stehen u.a. Mäuse, Eidechsen, Schlangen, Maulwürfe oder auch kleine Vögel. Mittlerweile ist der kleine Mäusebussard zu einem stattlichen Junggreifvogel herangewachsen. Der Mäusebussard ist nicht nur unser häufigster Greifvogel, sondern sogar der von ganz Europa. Aufgrund seines „miauenden“ Rufes wurde er auch Katzenadler genannt.

Das Obergefieder des Mäusebussards kann schwarzbraun, braun bis dunkelbraun, fast weiß oder gräulich sein. Seine Bauchseite ist immer hell. Das dunkle Gefieder ist meistens hell gebändert. Helle Gefieder haben eine dunkle Bänderung. Die Flügelspitzen des Mäusebussards sind deutlich dunkler als sein Gefieder.

Die Beine sind gelblich und der Schnabel dunkelgrau. Der Mäusebussard besitzt außerdem eine gelbe Wachshaut über dem Schnabelansatz. Weibchen werden größer und schwerer als Männchen. Der junge Mäusebussard im Schlaitzer Greifvogelhorst wird immer selbstständiger, erkundet den Horst und frisst allein. Das Gefieder entwickelt sich und die Flatterübungen werden intensiver. Der junge Greifvogel wird seinen Eltern immer ähnlicher - nur das Gesicht trägt noch kindliche Züge. Der Horst wird zudem immer wieder mit frischen Zweigen und Blättern ausgepolstert.

Gut zwei Tage hielt das Mäusebussard-Küken die Beobachter in Atem. Der kleine Überflieger versuchte vorsichtig das erste Mal den kameraüberwachten Greifvogelhorst zu verlassen. Es flatterte im Gestänge des Hochspannungsmastes herum, erprobte seinen Flügelschlag und wurde anschließend weiterhin im Horst von den Altvögeln mit Nahrung versorgt. Dabei wurde der Jungvogel immer mutiger und startete zu seinem ersten Flug. Von diesem ist er leider nicht wiedergekommen. Das halbflügge Küken ist nach zwei Tagen wieder im Horst gelandet. Völlig ausgehungert wurde es sofort von den Eltern mit reichlich Futter versorgt.

Die Aufnahmen der Livecam werden im Haus am See geschnitten und archiviert. Interessierte können auf der Homepage des Informationszentrums am aktuellen Geschehen im Horst teilhaben und somit die Entwicklung der Küken verfolgen. Regelmäßig wird per Text, Fotos und anhand kleiner Filmsequenzen informiert.

Das Haus am See ist seit kurzem wieder für Besucher geöffnet. Im Moment dürfen allerdings maximal zehn Personen gleichzeitig in die Ausstellungsräume. Im Außenbereich gibt es keine Beschränkung. Somit können sich Naturfreunde neben den Liveaufnahmen aucch eine Zusammenstellung der schönsten und aussagekräftigsten Aufnahmen des Brutgeschehens auf dem Großbildschirm des Hauses ansehen und bekommen diese erläutert.

Die nächste Gelegenheit ist am 5. Juli , dann ist wieder Heidesonntag im „Haus am See“. An diesem Tag bietet das Informationszentrum in Schlaitz zusätzlich ein Programm zum kreativen Gestalten an. Kleine und große Besucher können in der Zeit von 11:00 bis 17:00 Uhr Baumscheiben mit Naturmaterialien gestalten, Holz-Schmuckkästchen verzieren oder sich bei der Arbeit mit Brandmalerei erproben. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und Interessenten sind nach Anmeldung (Tel. 034955 21490 oder per E-Mail info@informationszentrum-hausamsee-schlaitz.de) wilkommen.

In der Ausstellung geben über 80 Tierpräparate, eine Bienenschaubeute und viele weitere Anschauungsobjekte einen vielfältigen Einblick in die heimische Tierwelt und informieren über die Bergbaufolgelandschaft am Muldestausee.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bitterfelder Tierheim bekommt Unterstützung Bitterfelder Tierheim bekommt Unterstützung Tierheim: Landrat Uwe Schulze übergibt dem Tierschutzverein 5.000 Euro. Das Geld wird für die Deckung der Kosten verwendet. ...
Anzeige
Trauerportal
Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Land Sachsen-Anhalt sorgt mit dem Schülerferienticket für Mobilität unter Schülern – Models für den Ferien-Fahrschein 2021...
Anzeige
Wertvolles Kirchenbuch ist nach Pißdorf heimgekehrt Wertvolles Kirchenbuch ist nach Pißdorf heimgekehrt Von Anke Katte ...
Anzeige
Unser Land