Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Wechsel nach 30 Jahren >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 09.10.2020 um 15:53:12

Wechsel nach 30 Jahren

Vorstand Matthias Monecke (r.)  überreichte Dr. Reinhold Weber (2.v.r.)  und  Gabriele Schubert die  große Augustinusplakette.  Thomas Keitzl (3.v.r.), Frank Senst  und Christian Tylsch (l.) wurden in den Verwaltungsrat gewählt. Vorstand Matthias Monecke (r.) überreichte Dr. Reinhold Weber (2.v.r.) und Gabriele Schubert die große Augustinusplakette. Thomas Keitzl (3.v.r.), Frank Senst und Christian Tylsch (l.) wurden in den Verwaltungsrat gewählt.
Foto: privat
 Gründungsmitglieder  übergeben nach 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit den Staffelstab.

Wittenberg (red/aw).  Da die Wahl für ein Amt im Verwaltungsrat des Augustinuswerkes mit der Vollendung des 70. Lebensjahres nicht mehr möglich ist, endete am 1. Oktober  mit der Neuwahl  auch die knapp 30-jährige Ära von  Dr. Reinhold Weber (Vorsitzender) und  Ga-briele Schubert.  

Beide waren ein Teil von neun Gründungsmitgliedern als am 1. Juli 1991 der Verein die Trägerschaft des Kreis-Reha-Zentrums übernahm, um sich schließlich am 28. August 1991 in das Augustinuswerk  umzuwandeln. Fortan machte es sich der Verein zur Aufgabe, in seinen Einrichtungen die Erziehung, Förderung, Ausbildung, Beschäftigung, Pflege und Betreuung behinderter Menschen zu übernehmen.
In der Mitgliederversammlung am letzten Donnerstag haben Weber und Schubert  den Staffelstab an  Thomas Keitzl  (Vorsitzender),  Frank Senst (Stellvertreter)  und Christian Tylsch übergeben. „Ich möchte nicht mit einem Rollstuhl zur jährlichen Mitgliederversammlung gefahren werden“, berichtet  Dr. Reinhold Weber mit einem lachenden und einem weinenden Auge bei der Verabschiedung. Das Augustinuswerk hätte  in den letzten Jahrzehnten eine gute  Entwicklung genommen. Die Zahl der Betreuten sei  stetig gestiegen, zudem wäre  das Augustinuswerk ein wichtiger Arbeitgeber im Landkreis Wittenberg.   „Heute zu sehen, wo das Augustinuswerk steht und welche Akzeptanz behinderte Menschen im öffentlichen Raum haben, erfreut mich sehr. Nun sind jüngere Mitglieder am Zug, den Verein weiterhin zu unterstützen“, ergänzt Gabriele Schubert. 

Der Verwaltungsrat  versteht sich hauptsächlich als beratende Instanz für den Vorstand und  als  Kontroll- und Überwachungsgremium.  Jährlich gibt es vier Sitzungen, wo der Vorstand den Verwaltungsrat  über die wesentliche Entwicklungen  informiert..


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Flirtromanze am See Die Flirtromanze am See Der Wochenspiegel ist auf der Suche nach dem Brautpaar des Jahres 2020 - die feierliche Kürung erfolgt am 16. Januar 2021 auf dem Hochzeitsgut...
Anzeige
Sag Ja!
Karneval in der Corona-Krise - Landespräsident spricht im Sachsen-Anhalt Podcast über die aktuelle Situation Karneval in der Corona-Krise - Landespräsident spricht im Sachsen-Anhalt Podcast über die aktuelle Situation Die Karnevalssession 2020/21 steht in Sachsen-Anhalt unter keinem guten Stern. Durch die Corona-Pandemie stecken die Jecken in der „Narrantäne“...
Anzeige
Corona-Pandemie: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Pandemie: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 23. Oktober 2020, 12 Uhr - Landkreisinformationen: ...
Anzeige
Unser Land