Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > in eigener Sache > In der Weihnachtsbäckerei auf dem Gut in Mößlitz >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 07.12.2014 um 12:46:22

In der Weihnachtsbäckerei auf dem Gut in Mößlitz

Karola Heimhalt, Redakteur Thomas Schmidt, Cjubow Haberling und Heidi Seel werfen einen tiefen Blick in den großen Plätzchenkorb mit vielerlei leckeren Weihnachtsplätzchen.            Foto: Thomas Schmidt Karola Heimhalt, Redakteur Thomas Schmidt, Cjubow Haberling und Heidi Seel werfen einen tiefen Blick in den großen Plätzchenkorb mit vielerlei leckeren Weihnachtsplätzchen. Foto: Thomas Schmidt
Foto: Thomas Schmidt Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder) Galerie (14 Bilder)
Redakteur Thomas Schmidt rührt für den Wochenspiegel auf Gut Mößlitz Plätzchenteig an. Rezepte für Weihnachtsplätzchen, denen niemand widerstehen kann.Besonders bei Kindern ist das Backen von Plätzchen sehr beliebt und bereitet große Freude.

Mößlitz (ts).
Wer kennt das Kinderweihnachtslied: „Oh, es riecht gut, oh, es riecht fein! Heut rührn wir Teig zu Plätzchen ein“ nicht, in der Weihnachtsbackstube auf dem Gut Mößlitz werden derzeit fleißig Weihnachtsplätzchen gebacken.  Im Advent riecht es überall nach Zimt, man singt Weihnachtslieder, trinkt Punsch und nascht Plätzchen. Doch bevor man die Plätzchen naschen kann, müssen sie erst noch gebacken werden – also ran an den Teig!

Das hat sich Wochenspiegel-Redakteur Thomas Schmidt auch gedacht und hat die Weihnachtsbäckerei auf dem Gut Mößlitz besucht und dabei den drei Weihnachtsbäckerinnen Heidi Seel, Karola Heimhalt und Cjubow Haberling über die Schultern geschaut.

Selbst gemachte Weihnachtsplätzchen in allen Varianten gehören in vielen Familien dazu. Deshalb haben sich die drei Weihnachtsbäckerinnen drei leckere Plätzchenrezepte zum Nachbacken ausgesucht.

Was braucht man zum Backen: Eine Küchenwaage, eine Schüssel, ein elektrisches Rührgerät mit Knethaken, einen Teelöffel, einen Löffel und ein Messer, eine Teigrolle, Förmchen zum Ausstechen und ein Backblech sowie eine Rolle Backpapier.

Als erstes haben wir leckere Haselnuss-Stangen gebacken.
Zutaten für den Teig für etwa 60 Stück:
250g Margarine, 200g Zucker, 1 Pkc. Vanillezucker, 2 Eigelb, 150g Mehl, ½ gestrichenen Teelöffel Backpulver, 200g gemahlene Haselnüsse, Margarine für das Blech oder Backpapier, 150g Kuvertüre.

Und los geht’s!
1. Margarine schaumig rühren; Zucker; Vanillezucker und Eigelb dazugeben und so lange rühren, bis der Zucker gelöst ist. Dann mit Backpulver gesiebtes Mehl und Haselnüsse unter den Teig geben. 
2. Den Teig in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Tülle geben und 4-5cm lange Streifen auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech spritzen und bei 200°  C (Gasherd: Stufe 3) 10-15 Minuten backen.
3. Die Kuvertüre im Wasserbad auflösen und die erkalteten Haselnuss-Stangen damit beziehen.

Als zweites haben wir leckere Heidesandplätzchen gebacken.
Zutaten für den Teig für etwa 50-60 Stück:
300g Butter oder Margarine, 100g Puderzucker, 1Eigelb, 375g Mehl, 2 Esslöffel Rum, 50g Hagelzucker, Margarine oder Backpapier für das Blech.

Und los geht’s!
1. Das Fett schaumig rühren, nach und nach Zucker und Rum dazugeben und verrühren. Dann das Mehl portionsweise verrühren. Dann das Mehl portionsweise hineinrühren, sodass ein knetbarer Teig entsteht.
2. Den Teig zu einer Rolle formen, mit verquirlten Eigelb bestreichen. Die Teigrolle im Hagelzucker wälzen. In einer Alufolie oder Pergamentpapier gewickelt mindestens drei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
3. Den Teig in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden und auf das gefettete oder mit Backpapier belegte Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 175-195 Grad 12 bis 15 Minuten backen und fertig.

Als drittes haben wir leckere Sandtaler gebacken.
Zutaten für den Teig für etwa 50-60 Stück:

250g Butter, 100g Puderzucker, 250g Stärkemehl, 150g Mehl, 1 Prise Salz, 1 Pkc. Vanillezucker, Margarine oder Backpapier für das Blech.

Und los geht’s!
1. Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Dann das Stärkemehl, Mehl, Salz und Vanillezucker untermischen, gut verkneten, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht.
2. Den Teig zu einer Rolle formen, in einer Alufolie oder Pergamentpapier gewickelt mindestens drei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Zu Kugeln formen und mit einer Gabel ein Muster darauf drücken.
3. Den Teig in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden und auf das gefettete oder mit Backpapier belegte Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad 15 bis 20 Minuten backen und fertig.


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Azubi gesucht!“ - das Ausbildungsmagazin „Azubi gesucht!“ - das Ausbildungsmagazin Der Wochenspiegel übergibt in der Sekundarschule Raguhn das druckfrische „Azubi-Magazin“ 2019. Hier können sich die Schülerinnen und...
Anzeige
Trauerportal
Models: Die eine und die andere Braut Models: Die eine und die andere Braut Wochenspiegel-Themenjahr „Menschenskinder“ stellt gewöhnliche und besondere Menschen vor - diesmal Wiebke und Margret Zander - Models aus...
Anzeige
Die Wunschzettel sind unterwegs Die Wunschzettel sind unterwegs 100 Kinder in der Bitterfelder MZ-Servicepunkt- und Wochenspiegel-Geschäftsstelle. Gesundheit, Freundschaft und Zeit sind Wünsche die unter die Haut...
Anzeige
Sag Ja!