Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > in eigener Sache > 60plus - Da geht noch was! Endspurt >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 25.05.2015 um 10:47:35

60plus - Da geht noch was! Endspurt

60plus - Da geht noch was! Endspurt - wir stellen Personen wie Christel Ohmes vor , die es verdient haben, in der Rubrik „60plus.  Da geht noch was!“ vorgestellt zu werden. 60plus - Da geht noch was! Endspurt - wir stellen Personen wie Christel Ohmes vor , die es verdient haben, in der Rubrik „60plus. Da geht noch was!“ vorgestellt zu werden.
Foto: Thomas Schmidt
Schlagen Sie Personen vor, die es verdient haben, in der Rubrik „60plus.  Da geht noch was!“ vorgestellt zu werden.

Region (WS).
Endspurt - noch nie war Älterwerden so attraktiv, sportlich und voller Tatendrang.  Oma und Opa tragen heute ganz selbstverständlich Jeans und fesche Mode, erklimmen Berge, laufen Marathon und besuchen dieselben Konzerte wie ihre Enkelkinder.

Man denke nur an die vielen 60pluser, die im Job ihren Mann bzw. ihre Frau stehen und ihre langjährigen Erfahrungen einbringen oder an die Übungsleiter, Trainer und Ehrenamtlichen, die unzählige Stunden ihres wohlverdienten Ruhestandes in die Vereinsarbeit einbringen. Auch die Geschäftswelt hat ganze Industriezweige für diese Generation generiert und es werden immer mehr.

Der Wochenspiegel ruft Sie, liebe Leserinnen und Leser auf, Personen vorzuschlagen, die es verdient haben, in der Rubrik „60plus.  Da geht noch was!“ vorgestellt zu werden.

Das können 60plusler sein, die sich öffentlich engagieren, ob in Politik, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Soziales oder Sport, aber auch die liebe Oma, die auf die Kinder der Nachbarn aufpasst, oder der Opa, der dafür bekannt ist, dass er jedes Fahrrad reparieren kann. Ihre Vorschläge mit Bild und ein paar Zeilen zur Person und warum er/sie es verdient hat, für die Aktion „60plus - Da geht noch was“ vorgeschlagen zu werden.

Senden Sie bitte per E-Mail an redaktion@wochenspiegel-bitterfeld.de (Betreff: „60 plus“). Vergessen Sie bitte nicht, den Namen, die Adresse und die Telefonnummer des „Unruhe-Ständlers“ in Ihrer E-Mail mit anzugeben.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Azubi gesucht!“ - das Ausbildungsmagazin „Azubi gesucht!“ - das Ausbildungsmagazin Der Wochenspiegel übergibt in der Sekundarschule Raguhn das druckfrische „Azubi-Magazin“ 2019. Hier können sich die Schülerinnen und...
Anzeige
Unser Land
Models: Die eine und die andere Braut Models: Die eine und die andere Braut Wochenspiegel-Themenjahr „Menschenskinder“ stellt gewöhnliche und besondere Menschen vor - diesmal Wiebke und Margret Zander - Models aus...
Anzeige
Die Wunschzettel sind unterwegs Die Wunschzettel sind unterwegs 100 Kinder in der Bitterfelder MZ-Servicepunkt- und Wochenspiegel-Geschäftsstelle. Gesundheit, Freundschaft und Zeit sind Wünsche die unter die Haut...
Anzeige
Trauerportal