Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Dessau: Aus zwei Berufsschulen wird eine >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 26.08.2015 um 08:49:54

Dessau: Aus zwei Berufsschulen wird eine

Für Schulleiter Andreas Heide und sein Kollegium hieß es in den letzten Ferientagen Kisten schleppen und Akten sortieren. Für Schulleiter Andreas Heide und sein Kollegium hieß es in den letzten Ferientagen Kisten schleppen und Akten sortieren.
Foto: Sebastian Köhler
Am 27. August 2015  startet das Berufsschulzentrum ins neue Schuljahr.

Dessau (ak).
Mit Beginn des neuen Schuljahres 2015/16 gibt es am Anhaltischen Berufsschulzentrum „Hugo Junkers“ in Dessau eine ganze Reihe von organisatorischen Veränderungen.

Aufgrund der sinkenden Schülerzahlen wurden die Berufsbildenden Schulen BbS I und BbS II zum 1. August 2015 zusammengelegt.

Das mehr als 50 Berufe umfassende Ausbildungsangebot beider Schulen bleibt laut Schulleiter Andreas Heide, der bis zur offiziellen Bestellung mit den Aufgaben der Leitung der Einrichtung beauftragt wurde, auch nach der Fusion erhalten.
Das Ausbildungsangebot reicht von A wie Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klima bis Z wie Zahnarzthelferin.
Unterrichtet werden medizinische, soziale und technische Berufe sowie Bildungsgänge in Gastronomie, Wirtschaft und Verwaltung und Hauswirtschaft.

Das Fachgymnasium hat sein Angebot neben den Fachrichtungen Wirtschaft und Verwaltung und Gesundheit und Soziales zum neuen Schuljahr um die Fachrichtung Technik erweitert.

Außerdem wird auch weiterhin berufsvorbereitender Unterricht für Schüler mit besonderem Förderbedarf und in der Benachteiligtenausbildung angeboten.

Das Anhaltische Berufsschulzentrum „Hugo Junkers“ war am 3. September 1998 eingeweiht worden und startet mit ca. 3.000 Schülerinnen und Schüler aus Dessau-Roßlau, den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg, aber mit jungen Leuten aus Brandenburg und Sachsen, ins neue Schuljahr.

 
 
 




;

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Stehen angestellte Landwirte im Regen? Stehen angestellte Landwirte im Regen? Im Kreis Anhalt-Bitterfeld arbeiten 1.800 Menschen in der Branche. Beschäftigte in der Landwirtschaft könnten um Zusatzrente bangen. ...
Anzeige
Trauerportal
Zeugenaufruf – gesucht wird ein Ersthelfer Zeugenaufruf – gesucht wird ein Ersthelfer Am 28.05.2020 um 11:18 Uhr ereignete sich auf der L 165, auf der Kreuzung Queis/ K 2139 (Saalekreis), ein Verkehrsunfall. ...
Anzeige
Wenn es wieder (R)auscht… Wenn es wieder (R)auscht… Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Der Wochenspiegel lässt sich von Reisen mit Erlebnissen und Anekdoten erzählen... hier...
Anzeige
Unser Land