Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Ritterschlag für Dessau >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 27.01.2016 um 11:37:55

Ritterschlag für Dessau

Die Mitschrift von Martin Luthers Römerbrief Vorlesung ist 500 Jahre alt und enthält auch persönliche Notizen des Studenten. Die Mitschrift von Martin Luthers Römerbrief Vorlesung ist 500 Jahre alt und enthält auch persönliche Notizen des Studenten.
Foto: Anke Katte
Aufnahme ins Weltdokumentenerbe jetzt öffentlich sichtbar. „Das Gedächtnis der Menschheit“ umfasst aktuell 348 Dokumente.

Dessau (red).
Im Oktober 2015 wurden auf Antrag des Leibniz-Institutes für Europäische Geschichte in Mainz 14  ausgewählte Zeugnisse zu Martin Luthers frühem Wirken in das Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen. Unter diesen Zeugnissen befindet sich auch ein Dokument aus dem Bestand der Anhaltischen Landesbücherei Dessau.

Das Dessauer Exemplar von Luthers Römerbrief-Vorlesung (1515/16) in einer studentischen Mitschrift von Sigismundus Reichenbach nimmt unter den nominierten Dokumenten eine herausragende Stellung ein, weil es nicht nur Luthers eigene intensive Auseinandersetzung mit dem Römerbrief zeigt, sondern auch seine Wirksamkeit als Lehrer.

Vom 28. Januar bis 2. Februar kann die Römerbrief-Vorlesung zu den Öffnungszeiten  (Mo., Di., Do. und Fr. von 10 bis 18 Uhr) der Wissenschaftlichen Bibliothek in Dessau, Zerbster Straße 35, besichtigt werden.

„Das Buch mit Martin Luthers Römerbrief-Vorlesung gehört zweifelsohne zu den Schlüsseldokumenten für den Prozess der Reformation, der von Wittenberg ausgegangen ist und letztlich die Welt verändert hat“, sagte Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh  am 20. Januar bei der Übergabe der Hinweistafel auf das Weltdokumentenerbe.

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Kuras brachte Dorgerloh die Hinweistafel am Eingang der Wissenschaftlichen Bibliothek unter großem Medienrummel an.

Auch Peter Kuras äußerte sich voller Stolz und Freude. „Die Unesco hat uns zum vierten Mal geadelt. Jetzt komme es darauf an, die Georgs-Bibliothek mit ihren kostbaren Schätzen, zu denen auch die  Römerbrief-Mitschrift gehört, in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen.
Zwei Jahre vor dem Jubiläum zu 500 Jahren Reformation hatte die Unesco im Oktober vergangenen Jahres verschiedene Schriften der Reformationsbewegung ins Weltdokumentenerbe aufgenommen. Dazu gehört aus Sachsen-Anhalt neben einem Brief Luthers an Karl V. (Manuskript vom 28. April 1521) in Wittenberg auch ein Dokument aus dem Bestand der Anhaltischen Landesbücherei. Das Dessauer Exemplar von Luthers Römerbrief-Vorlesung (1515/16) in einer studentischen Mitschrift von Sigismundus Reichenbach aus Meißen nimmt unter den nominierten Dokumenten eine herausragende Stellung ein, weil es nicht nur Luthers eigene intensive Auseinandersetzung mit dem Römerbrief dokumentiert, sondern auch seine Wirksamkeit als Lehrer verdeutlicht.
In das UNESCO-Programm „Memory of the World - Das Gedächtnis der Menschheit“ werden kulturelle Schätze aufgenommen, die das „kollektive Gedächtnis der Menschen in den verschiedenen Ländern unserer Erde repräsentieren“.
Das Verzeichnis umfasst zurzeit 348 Dokumente, darunter u. a. die Goldene Bulle aus dem Jahr 1356, das Nibelungenlied, der literarische Nachlass Johann Wolfgang von Goethes, Beethovens 9. Sinfonie und die H-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach.

 
 
 




Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Jetzt quietschen die Reifen Jetzt quietschen die Reifen Einzigartige Rennveranstaltung  im Köthener Gewerbegebiet. ...
Anzeige
Trauerportal
Das Handwerk zeigt Flagge Das Handwerk zeigt Flagge Dessau (ak). Den Tag des Handwerks nahm die Kreishandwerkerschaft Anhalt Dessau-Roßlau zum Anlass, um hervorragende Ausbildungsbetriebe und... Oldtimer auf dem Rathausplatz in Dessau
Anzeige
Sag Ja!