Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Gedenken an Rennfahrer >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 12.05.2017 um 09:06:41

Gedenken an Rennfahrer

Klaus-Lothar Bebber mit der Tochter Paul Greifzus, Inge Eckardt und den Enkelinnen Mirjam Bartl und Maud Henke. 
Klaus-Lothar Bebber mit der Tochter Paul Greifzus, Inge Eckardt und den Enkelinnen Mirjam Bartl und Maud Henke.
Foto: Anke Katte Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder)
Dessau (ak). Die Kfz-Innung Dessau-Roßlau und der Oldtimerstammtisch Dessau hatten am 10. Mai zu einer Gedenkveranstaltung in das Paul-Greifzu-Stadion eingeladen. Erinnert wurde an den Namensgeber der 1952 eingeweihten Sportanlage an der Mulde.

Rennfahrer Paul Greifzu war am 10. Mai 1952 während eines Trainingslaufes zum 3. Dessauer Auto- und Motorradrennern nahe der Autobahnauffahrt Dessau-Süd tödlich verunglückt. „Uns liegt es am Herzen, die Erinnerung an die Rennsportlegende wach zu halten und auch jüngeren Menschen ein Stück Stadt- und Motorsportgeschichte zu vermitteln“, so Klaus-Lothar Bebber, Obermeister der Kfz-Innung.

Vertreter der Stadt und des Landessportbundes waren der Einladung leider nicht gefolgt, dafür aber viele Oldtimer- und Motorsportfreunde mit ihren Fahrzeugen, Vertreter der Kreishandwerkerschaft und Unternehmer, mit deren Hilfe an der Unglücksstelle an der Autobahn 9 eine neue weithin sichtbare Gedenktafel aufgestellt werden konnte.

Die aus Suhl und Frankfurt/M. angereisten Familienangehörigen bedankten sich für das Engagement. Auch in Suhl, der Heimatstadt von Paul Greifzu, fand anlässlich seines 65. Todestages eine Gedenkfeier im Fahrzeugmuseum statt. In Suhl sind eine Straße und eine Schule nach ihm benannt.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
In Sekunden ist alles in Schutt und Asche In Sekunden ist alles in Schutt und Asche Drei Menschen, drei Erinnerungen, drei Schicksale - Peter Krüger, Ehrenfried Keil und Heike Nywelt. Das Chemieunglück, die Trauer und eine Debatte um...
Anzeige
Sag Ja!
An zwei Sommerabenden spuckt und speit der Vulkan in Wörlitz An zwei Sommerabenden spuckt und speit der Vulkan in Wörlitz Ein künstlicher Vulkan, der Feuer spuckt, ist europaweit einmalig. ...
Anzeige
Aktion „Seitenabstand 1,5 Meter“ - Leiter der Notaufnahme Köthen weist auf Gefahren hin Aktion „Seitenabstand 1,5 Meter“ - Leiter der Notaufnahme Köthen weist auf Gefahren hin Erhöhte Anforderungen an Rücksichtnahme und Akzeptanz auf den Straßen.  ...
Anzeige
Sag Ja!