Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Mit Eddie zum Surfschein >
Sonja Richter Sonja Richter
aktualisiert am 08.03.2018 um 12:31:36

Mit Eddie zum Surfschein

Freuen sich auf die Zusammenarbeit (von links): Bildungsminister Marco Tullner, Projektverantwortliche Susanne von Holten, Petra Uhlig, Leiterin der Grundschule Büschdorf, und Markus Kurze, Vorstandsvorsitzender der Landesmedienanstalt. Freuen sich auf die Zusammenarbeit (von links): Bildungsminister Marco Tullner, Projektverantwortliche Susanne von Holten, Petra Uhlig, Leiterin der Grundschule Büschdorf, und Markus Kurze, Vorstandsvorsitzender der Landesmedienanstalt.
Foto: S. Richter
Für das Pilotprojekt werden noch acht Grundschulen im Land gesucht.

Halle (sr). Mit Eddie surft man nicht auf den Wellen des weiten Ozeans, sondern durch das World Wide Web.

Und damit man dabei keine Bruchlandung erlebt, hilft er Lehrern und Schülern, sich dort zurecht zu finden. Eddie gehört zu den Symbolen des Vereins Internet-ABC, der von den 14 Landesmedienanstalten der Bundesrepublik getragen wird und helfen will, dass eine altersgerechte Herangehensweise ans Internet gewährleistet wird. Und das sollte schon in der Grundschule beginnen.

Das Bildungsministerium von Sachsen-Anhalt hat deshalb in der vergangenen Woche eine Kooperationsvereinbarung mit der Landesmedienanstalt von Sachsen-Anhalt für ein Pilotprojekt mit zehn Grundschulen abgeschlossen, an dessen Ende der Surfschein für jede Schülerin und jeden Schüler stehen soll. „Junge Menschen sind im Netz sehr affin", so Bildungsminister Marco Tullner, „aber ob das didaktisch immer sinnvoll ist? Deshalb müssen wir ihnen helfen, das Netz kritisch zu reflektieren". Dabei hilft die Landesmedienanstalt, die Kinder, Eltern und Lehrer fit für den Umgang mit dem machen will, was täglich auf uns einströmt. Dabei sei die Vermittlung von Medienkompetenz für alle Altersklassen wichtig, so Markus Kurze, Vorstandsvorsitzender.

Das Pilotprojekt soll für den Anfang zehn Grundschulen einschließen, deren Lehrkräfte ausführlich geschult und die mit entsprechenden didaktischen Materialien - analog und digital - ausgestattet werden. Langfristig sollen aber alle 445 Grundschulen des Landes von der geballten Medienkompetenz profitieren. „Und deshalb", so Tullner, „forcieren wir auch die Breitbandanbindung aller Schulen, die bis 2019/20 abgeschlossen sein soll". Aber nicht nur Grundschulen können das Internet-ABC nutzen. „Wir machen die Kinder fit für den Interneteinstieg", so Petra Uhlig, Leiterin der am Projekt beteiligten Grundschule Büschdorf, „aber es muss in der fünften Klasse weiter gehen".

Neben der Büschdorfer Grundschule ist noch eine zweite im Saalekreis bereits an dem Projekt beteiligt und acht Schulen können sich noch bei der Landesmedienanstalt dafür bewerben. Materialien für den Unterricht werden auch für alle anderen Schulen zur Verfügung gestellt und wer Zuhause mit seinen Kindern den Umgang mit dem Internet üben will, finden viele Informationen dazu auf der Internetseite des Vereins Internet-ABC.

Mehr Infos:

Projektverantwortliche bei der Landesmedienanstalt Sachsen-Anhalt ist Susanne von Holten

Kontakt:
www.medienanstalt-sachsen-anhalt.de

info@medienanstalt-sachsen-anhalt.de

Infos zum Internet-ABC gibt es auf der Homepage des Vereins unter www.internet-abc.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Frau stirbt bei Wohnhausbrand in Burgkemnitz Frau stirbt bei Wohnhausbrand in Burgkemnitz 51-jähriger Lebenspartner wird noch vermisst. Dachstuhl des Einfamilienhauses steht beim Eintreffen der Rettungskräfte vollständig in Flammen. ...
Anzeige
Trauerportal
In Sekunden ist alles in Schutt und Asche In Sekunden ist alles in Schutt und Asche Drei Menschen, drei Erinnerungen, drei Schicksale - Peter Krüger, Ehrenfried Keil und Heike Nywelt. Das Chemieunglück, die Trauer und eine Debatte um...
Anzeige
An zwei Sommerabenden spuckt und speit der Vulkan in Wörlitz An zwei Sommerabenden spuckt und speit der Vulkan in Wörlitz Ein künstlicher Vulkan, der Feuer spuckt, ist europaweit einmalig. ...
Anzeige
Trauerportal