Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Hugo-Junkers-Fest in Dessau: „Tante Ju“ trifft Junkers F 13 >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 14.05.2018 um 09:15:55

Hugo-Junkers-Fest in Dessau: „Tante Ju“ trifft Junkers F 13

Die Flugplatz-Partner informierten im Rahmen eines Pressegespräches zu den Höhepunkten und Programmdetails des diesjähriges Hugo-Junkers-Festes. Die Flugplatz-Partner informierten im Rahmen eines Pressegespräches zu den Höhepunkten und Programmdetails des diesjähriges Hugo-Junkers-Festes.
Foto: Thomas Ruttke
Flugzeuglegenden treffen sich am 19. Mai 2018 über Dessau.
 
Dessau (red). Am Pfingstsamstag (19. Mai) erwartet der Verkehrslandeplatz seine Gäste zum 13. Hugo-Junkers-Fest! Mit fliegerischen Highlights, einem bunten Programm am Boden und dem engagierten Einsatz der Flugplatz-Partner verspricht auch die 13. Auflage des Festes viel Abwechslung – für Luftfahrtbegeisterte und „Bodenständige“ gleichermaßen. 
Maßgebend organisiert wird das Fest von der Flugplatz Dessau GmbH und den Mitgliedern des Kultur- und Heimatvereins Kleinkühnau, die ihrerseits von den ansässigen Vereinen und Enthusiasten des Flugplatz-Stammtisches nach Kräften unterstützt werden.

Die Stargäste

Die fliegerischen „Stargäste“ des Festes sind zweifellos die Ju 52 der Lufthansa sowie die flugfähige, nach historischem Vorbild nachgebaute Junkers F 13. Während die „Tante Ju“ nach reparaturbedingter, zweijähriger Unterbrechung wieder ihre alte Heimat besucht, ist die Junkers F 13 das erste Mal zu Gast auf dem Hugo-Junkers-Flugplatz. Das Original der F 13 ist als erstes freitragendes Ganzmetallflugzeug aus Duralumin die „Urmutter aller Verkehrsflugzeuge“ und wurde bis 1933 bei den Junkers-Werken in Dessau gebaut. 

Im September 2016 absolvierte die neue F 13 in der Schweiz ihren Erstflug. Das Treffen der beiden Flugzeuglegenden Ju 52 und F 13 in Dessau dürfte für viele Besucher ein ganz besonderer Höhepunkt sein.  

Die Junkers F 13 wird bereits am 18. Mai, gegen 14.30 Uhr, auf dem Flugplatz Dessau landen. An Bord ist auch Bernd Junkers, Enkel des Flugzeugkonstrukteurs. Die originalgetreu nachgebaute Maschine landet das erste Mal in Dessau. Alle Interessierten sind eingeladen, die Flugzeuglegende willkommen zu heißen. Während des Hugo-Junkers-Festes am Pfingstsamstag, wird die F 13 auch regelmäßig im Fluge zu sehen sein. Die Maschine bleibt bis Pfingstsonntag in Dessau. 

Die Ju 52 landet am 19. Mai, gegen 12.15 Uhr. Die historische Maschine absolviert Rundflüge vor Ort und verlässt Dessau wieder am 21. Mai in Richtung Kassel. 

Für ausgewählte Flüge sind noch Tickets zu haben, Reservierungen nimmt die Flugplatz Dessau GmbH unter 0340-619751 gern entgegen.

Beim Fest dabei sind natürlich auch die Segelflugzeuge des Fliegerclubs „Hugo Junkers“. Außerdem gibt es Kunstflugvorführungen von Gastpiloten aus Magdeburg und Köthen, Tandemsprünge mit dem Dessauer Fallschirmsportverein, Modellflug vom Modellflugclub „Hugo Junkers“ und den „Flug in den Sonnenuntergang“, der vom Kultur- und Heimatverein verlost wird. Ebenso werden auch Gleitschirmpiloten ihr Können zeigen und Mitflugmöglichkeiten anbieten. 

Abwechslung ist auch am Boden garantiert. Ein buntes Volksfest bietet kurzweilige Unterhaltung, unter anderem mit Schützenfest, Tauziehen um den Horneulenpokal, Livemusik, Tanz und Kaffeetafel, Vorführungen der Revuetanzgruppe „Showtime“, Go-Kart-Fahren und Wiesers Vergnügungspark. 

Wer sich für mobile Elektropower interessiert, kann im Tesla-PKW Testfahrten unternehmen. Direkt neben dem Flugplatzgelände lädt das Technikmuseum „Hugo Junkers“ interessierte Besucher ein.

Weitere Informationen im Internet unter www.flugplatz-dessau.de.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Friedersdorf: Drachenboot-Regatta – die vom Drachen Gebissenen Friedersdorf: Drachenboot-Regatta – die vom Drachen Gebissenen Drachenbootrennen bedeutet vorwiegend Freizeitspaß, schrille Outfits und „Are you ready - Attention - GOOO !!!“ - auf dem Muldestausee in...
Anzeige
Sag Ja!
Wittenberger ErlebnisNacht Wittenberger ErlebnisNacht Von Rock`n Roll über Comedy bis Zauberei ...
Anzeige
111 Jahre Sport in Zörbig 111 Jahre Sport in Zörbig Seit 1861 gibt es in Zörbig eine Turn- und Sportbewegung. Vom 17. bis 19. August wird drei Tage lang im Sportverein 1907 gefeiert. ...
Anzeige
Trauerportal