Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Projekt von Kunstmaler Steffen Rogge: Zehn Gebote als Gebrauchsanleitung fürs Leben >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 08.08.2018 um 11:11:53

Projekt von Kunstmaler Steffen Rogge: Zehn Gebote als Gebrauchsanleitung fürs Leben

Kunstmaler Steffen Rogge (l.) aus Köthen und Stephan Grötzsch, Pfarrer der Christusgemeinde Ziebigk/Großkühnau in der Ausstellung. Kunstmaler Steffen Rogge (l.) aus Köthen und Stephan Grötzsch, Pfarrer der Christusgemeinde Ziebigk/Großkühnau in der Ausstellung.
Foto: Béatrice Haas
„Die zehn AnGebote als Basis für unser ZusammenLeben“. 

Region (bh). „Offene Kirchen“ sind in unserer Gesellschaft nicht wegzudenken. Gotteshäuser dienen seit Jahrhunderten als Gegenpol zur Hektik des menschlichen Alltags. Sie sind ein Ort der Stille. „Offene Kirchen“ vermitteln eine Willkommenskultur. Wer sich darauf einlassen möchte, findet ein wenig Ruhe oder kommt mit anderen ins Gespräch. 

Auf Anfrage des Köthener Kunstmalers Steffen Rogge bei Stephan Grötzsch, Pfarrer der Christusgemeinde Ziebigk/Großkühnau, bezüglich eines Projektes öffnete dieser die Pforten in Großkühnau. Seit Anfang Mai ist dort eine sehenswerte Ausstellung zum Thema „Die Zehn Gebote – Zehn Angebote als Ge­­brauchsanleitung für unser Leben“ zu besichtigen. 

Die zehn Gebote

Die zehn Gebote bilden die Grundlage der Menschenrechte. Sie vermitteln Wertvorstellungen, regeln im Grunde das Miteinander in der Welt. Da das Gotteshaus in Großkühnau auch als Polizeikirche fungiert, sieht der Kunstmaler Steffen Rogge die Einbettung der Thematik als perfekt gelungen. 
„Seine Ideen und Umsetzungen sind geerdet und nicht im großen Stil theologisch auslegt. Jeder Besucher findet sich wieder“, so Pfarrer Stephan Grötzsch. 

Dass die Kirche in Großkühnau im Dessau-Wörlitzer Gartenreich liegt, wirkt sich besonders günstig auf die Besucherzahlen aus. Rund 2.000 Fahrradfahrer pro Jahr statten dem Ort der Stille einen Besuch ab. Die neue Ausstellung sorgte bereits für großen Redebedarf. Stephan Grötzsch wertet die Reaktionen der Gäste als sehr positiv. Als Grund sieht er die optimale Verbindung von Wort und Aktion.

In der Tat zeigen die Kunstwerke Liebe fürs Detail. Ein komplexer Inhalt wird anschaulich und greifbar vermittelt. Das konkret Greifbare liegt auch an den Mitmachmöglichkeiten einer jeden Station, die sich unmittelbar neben der jeweiligen An-Gebotstafel befindet. Von den vielfältigen Anregungen und Angeboten dürfen sich alle Generationen angesprochen fühlen.

Kirchenweg

Zusammen mit seiner Frau Simone organisierte der Kunstmaler Steffen Rogge bereits etliche Projekte für verschiedene „offene Kirchen“ der Region Anhalt. Dadurch entstand ein bemerkenswerter Kirchenweg, welcher sich nun mit dem neuen Ausstellungsort in Dessau-Großkühnau erweitert hat. Weitere Orte der Ruhe finden die Interessenten u. a. in Mosigkau, Chörau, Reppichau, Osternienburg, Elsnigk, Pißdorf und Köthen. Auch die Kunstprojekte der „Entschlossenen Kirchen“ im Kirchenkreis Anhalt-Zerbst gestaltete Familie Rogge aktiv mit.

In der Regel sind „offene Kirchen“ von Mai bis Oktober geöffnet, ebenso die der Christusgemeinde in Großkühnau. 
Die Gartenreichkirche ist Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr und in der Regel an jedem 1. und 3. Wochenende im Monat Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. 

Adresse: 
Ebenhanstr. 1
06846 Dessau-Roßlau OT Großkühnau 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
"Mein schönstes Ferienerlebnis" - Schülerreporter Chris trifft TV-Star Wolfgang Lippert (Lippi) Ein Beitrag von Chris Luzio Schönburg aus Glauzig, 15 Jahre, Gymnasiast: ...
Anzeige
Trauerportal
Baustellen-Report: Kavalierstraße Dessau auf der Zielgeraden Baustellen-Report: Kavalierstraße Dessau auf der Zielgeraden Dessau (ak). Rundgang über Dessaus Großbaustelle: Am 9. August informierten Andreas Sanow, Bauleiter Straßenbau im Tiefbauamt der Stadt...
Anzeige
Dackel - kleine Hunde ganz groß: Zucht- und Spezialausstellung in Dessau Dackel - kleine Hunde ganz groß: Zucht- und Spezialausstellung in Dessau Ein Beitrag von Barbara Sigusch.  ...
Anzeige
Sag Ja!