Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Vorschau auf den nächsten Fahrplanwechsel am 15. Dezember dieses Jahres - Ein Jahr zum Aufatmen >
Sonja Richter Sonja Richter
aktualisiert am 13.02.2019 um 14:14:10

Vorschau auf den nächsten Fahrplanwechsel am 15. Dezember dieses Jahres - Ein Jahr zum Aufatmen

Bis Dezember sollen die Bauarbeiten auf dem Hauptbahnhof in Halle im Wesentlichen abgeschlossen sein. Bis Dezember sollen die Bauarbeiten auf dem Hauptbahnhof in Halle im Wesentlichen abgeschlossen sein.
Foto: S. Richter
Bis zum 3. März können Fahrgäste ihre Anregungen zu den neuen Plänen geben.

Halle (sr). Gerade einmal zwei Monate ist es her, dass die Bahn ihren Fahrplan gewechselt hat, da stehen schon die Planungen für den nächsten Wechsel an - im Dezember dieses Jahres.

Das erste Konzept dazu wurde in der vergangenen Woche den Medien vorgestellt und ist im Netz unter www.mein-takt.de zu finden. Dort haben die Fahrgäste bis zum 3. März die Möglichkeit, ihre Wünsche zu äußern und Anregungen zu geben. Eine gute Tradition seit mehr als zehn Jahren.

Doch wie die Bahnen fahren können, ist nicht nur vom Bedarf abhängig, sondern auch von den vielen Baustellen auf den Bahnhöfen und Strecken. Da ist 2020 ein Jahr zum Durchatmen, waren sich die DB-Vertreter sicher, denn einige Großbaustellen gehen noch in diesem Jahr zu Ende.

So werden auf dem halleschen Hauptbahnhof die Gleise vier bis sieben fertig und damit endet eine Bauphase, die sich von geplanten zwei auf vier Jahre verlängert hat. Bis zum Frühjahr 2021 wird zwar noch an den S-Bahn-Gleisen gebaut, aber das hat keine Auswirkungen mehr auf den Fernverkehr. Ab 2020 gibt es von Halle aus unter anderem eine bessere Vertaktung der Linie S 8 (Halle-Bitterfeld), kürzere Fahrzeiten des RE 9/19 (Halle - Kassel) sowie neue Angebote im Abend- und Nachtverkehr zum Flughafen.

Fertig wird in diesem Jahr auch der Knoten Magdeburg und es gibt ab Dezember keine Einschränkungen mehr für den Fernverkehr. Weiter geht es dort erst wieder 2022 mit den Bauarbeiten.

Mit einer Totalsperrung muss man aber auch im kommenden Jahr leben - von Oktober bis Dezember 2020 geht nichts mehr zwischen Wittenberg und Berlin, konkret zwischen Jüterbog und Ludwigsfelde. Die Umleitung des Güter- und Fernverkehrs hat auch Einfluss auf den Fahrplan für die Region Dessau-Roßlau und man muss mit fast einer Stunde längerer Fahrzeit rechnen. An dem Konzept dafür wird noch gearbeitet.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Handball: Prominente Unterstützung für Landesmeisterschaft Handball: Prominente Unterstützung für Landesmeisterschaft Bestenermittlung der E-Jugend und Relegationsspiel der Männer für den möglichen Aufstieg... ein Handballfesttag in der Krondorfer Halle in...
Anzeige
Trauerportal
The Fast and the Furios The Fast and the Furios 4. Japantreffen wieder mit zahlreichen heißen Kurven und Reifen... Meet & Drive und jede Menge Benzin im Blut. ...
Anzeige
Aktivitäten zum 28. Vereins- und Familienfest in Wolfen Aktivitäten zum 28. Vereins- und Familienfest in Wolfen Zahlreiche Aktivitäten wie Konzerte, Sport, Spiel und Vereine präsentieren sich zum 28. Vereins- und Familienfest in Wolfen. ...
Anzeige
Sag Ja!