Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Osternienburg: Grundschüler erobern ihren neuen Spielplatz >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 15.02.2019 um 11:49:51

Osternienburg: Grundschüler erobern ihren neuen Spielplatz

Schulleiterin Beatrix Börner rutscht vorneweg, dann folgen die Schüler. Schulleiterin Beatrix Börner rutscht vorneweg, dann folgen die Schüler.
Foto: Sebastian Köhler Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
4.800 teures Projekt mit Spendengeldern und viel Hilfe gestemmt.

Osternienburg (TW).
Endlich haben die Grundschüler der Alfred-Wirth-Schule in Oster­nienburg wieder einen Spielplatz. Zwei Jahre lang sammelten sie dafür. Über die unterschiedlichsten Wege kam das Geld rein. Vor allem sind es Spendengelder gewesen, sagt Schulleiterin Beatrix Börner.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Wochenspiegel + Super Sonntag (@wsabides) am


Ein Papa, der 500 Euro über seine Firma beisteuerte, ist Jan Bauermeister aus Trebbichau bei Aken (Chef und Inhaber von B&S Gerüstbau in Dessau). Sohnemann John (8 Jahre, zweite Klasse) durfte deshalb mit als einer der Ersten die neue rote Rutsche ausprobieren. Sogar die Leiterin rutschte zur festlichen Einweihung (und auf Wunsch der Presse) mit hinunter. Zuvor gab es lobende Worte für alle, die an dem Projekt mitgeholfen haben. So packten die Gemeinde Osternienburg (Osternienburger Land) ebenso mit an wie die KöBeG (Köthener Beschäftigungsgesellschaft).

Die Spielgeräte selbst wurden bei einem Spielplatzbauer gekauft und von diesem auch aufgestellt. Die KöBeG organisierte den Sand und dessen Transport für einen sehr günstigen Preis, wie Beatrix Börner betont.

Wenn es nach dem Wunsch des Lehrerkollegiums und der Schüler geht, soll das Projekt noch weitergehen. Vorher bestand der Spielplatz aus einem Kletterturm und einer Schaukel. Das Holz konnte jedoch im Laufe der Jahre nicht mehr mithalten, sodass 2017 die Weichen für den Neubau gestellt worden sind. Immerhin rund 4.800 Euro kamen an Tagen der offenen Tür durch Aktionen und durch Spenden zusammen. Über die Internetplattform schulengel.de, wo für jeden Einkauf ein Obolus an vorgestellte Projekte fließt, wuchs der Spendenberg weiter in die Höhe.



Um auf Nummer sicher zu gehen, verwendeten die Spielplatzbauer für die neuen Geräte Pinienholz. Dieses sei nach den Worten von Schulleiterin Börner zwar teurer, hält aber auch länger. Den Platz zu erweitern, ist übrigens unproblematisch möglich.
106 Mädchen und Jungen besuchen die fünf Klassen in der Osternienburger Grundschule. Sechs Lehrkräfte und eine pä­dagogische Mitarbeiterin kümmern sich um die Kinder. Der Spielplatz dient der Pausengestaltung und dem Motoriktraining der Schüler.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Ballon Verlosung: Ballon Basierend auf einer wahren Geschichte verfilmt Michael Bully Herbig mit BALLON den wohl spektakulärsten Fluchtversuch aus der DDR! ...
Anzeige
Unser Land
Bauhaus-Jubiläum in Dessau: „Stadtsommer100“ und Festtafel „100 Tische“ Bauhaus-Jubiläum in Dessau: „Stadtsommer100“ und Festtafel „100 Tische“ Die „New York Times“ setzt Dessau auf Platz 26 der Orte, die man 2019 gesehen haben muss.  ...
Anzeige
Menschenskinder: David Schwarz - Erfinder und Chef in der Eventküche Menschenskinder: David Schwarz - Erfinder und Chef in der Eventküche Wochenspiegel-Themenjahr „Menschenskinder“ stellt gewöhnliche und besondere Menschen vor - diesmal Kreativkoch David Schwarz aus Köthen: ...
Anzeige
Trauerportal