Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Das Thema Schloßplatz bewegt in Dessau die Gemüter >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 21.08.2019 um 08:27:39

Das Thema Schloßplatz bewegt in Dessau die Gemüter

Die Hörsaal im Umweltbundesamt war voll besetzt. Die Hörsaal im Umweltbundesamt war voll besetzt.
Foto: Frank Schmidtke
Dessau (fs). Das Thema Schlossplatz bewegt seit vielen Monaten die Gemüter der Dessau-Roßlauer Bürger. Insbesondere die Gestaltung des geplanten Hotelneubaus steht dabei im Focus und sorgt für lebhafte Diskussionen.

Ein Bürgerentscheid soll am 1. September  darüber Klarheit bringen, ob der vom Stadtrat mitgetragene Entwurf des Investors zum Tragen kommt, oder die von einer Bürgerinitiative geforderte historisierende Fassadengestaltung Berücksichtigung findet.

Am 19. August fand dazu im voll besetzten Hörsaal des Umweltbundesamtes eine Podiumsveranstaltung statt, auf der die Stadtverwaltung den interessierten Bürgern noch einmal ihren Standpunkt erläuterte. Oberbürgermeister Peter Kuras, die Landeskonservatorin Sachsen-Anhalts Dr. Ute Wendland vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie und Mirko Kirschner vom Wirtschafts- und Industrieclub Anhalt gaben jeweils einen kurzen Einblick auf ihre „Sicht der Dinge“, bevor sie sich den Fragen der Zuhörer im Auditorium stellten.

Ob die Antworten zufriedenstellten, sei dahingestellt. Das große Interesse der Bürger an ihrer Stadt und deren Gestaltung war an diesem Abend jedenfalls  deutlich zu spüren, auch wenn man sich unter den Anwesenden mehr Vertreter der jüngeren Generation gewünscht hätte.Foto: Frank Schmidtkenstellten, sei dahingestellt. Das große Interesse der Bürger an ihrer Stadt und deren Gestaltung war an diesem Abend jedenfalls  deutlich zu spüren, auch wenn man sich unter den Anwesenden mehr Vertreter der jüngeren Generation gewünscht hätte.

Leserkommentare:


Uwe, Dessau:
"Wenn eine Mehrheit der hier lebenden Bürger mit der Gestaltung des Stadtbildes nicht einverstanden ist sollte das doch dem Stadtrat zum denken auffordern und auf die Wünsche eingehen. Wir reden hier nicht von einer Hand voll Leutchen die sich hier gegen das Vorhaben auflehnen, nein, wir reden hier von einer Mehrheit. So funktioniert nun mal Demokratie und auf keinen Fall kann sich Dessau noch mehr politische Fehltritt der Bevölkerung gegenüber erlauben. Immerhin nimmt man Dessau wirtschaftlich schon jetzt nicht mehr ernst. Woran das wohl liegt? Ich stehe jedenfalls auch hinter einer historischen Anlehnung des Neubau. Langweilige Bauten stehen in Dessau zu genüge herum. Bestes Beispiel die Schwimmhallenoptik des Bauhausmuseum, 😱"


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Handwerks in Dessau: Kreishandwerksmeister Karl Krökel kritisiert den Akademisierungswahn und fordert ein Kompetenzzentrum für berufliche Bildung Tag des Handwerks in Dessau: Kreishandwerksmeister Karl Krökel kritisiert den Akademisierungswahn und fordert ein Kompetenzzentrum für berufliche Bildung Dessau (red). Am 13. September beging die Kreishandwerkerschaft Anhalt Dessau-Roßlau den 9. „Tag des Handwerks“, der in diesem Jahr unter dem...
Anzeige
Unser Land
Nach 13 Monaten: Freie Fahrt durch Chörau Nach 13 Monaten: Freie Fahrt durch Chörau Die Ortsdurchfahrt Chörau in der Gemeinde Osternienburger Land im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist nach 13 Monaten wieder frei. ...
Anzeige
Eine einmalige Sache im Dessauer Hauptbahnhof Eine einmalige Sache im Dessauer Hauptbahnhof Neue Aufenthaltsqualität und einzigartiges Design. ...
Anzeige
Unser Land