Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Plastik im Klinikum Dessau enthüllt: Ein lebendiges Denkmal für eine starke Frau mit viel Herz >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 23.10.2019 um 09:34:30

Plastik im Klinikum Dessau enthüllt: Ein lebendiges Denkmal für eine starke Frau mit viel Herz

Jens Krause, Beigeordneter für Gesundheit, Soziales und Bildung, der Klinikleitung und die Künstlerin enthüllten die Plastik im Eingang zum Patientenpark.

Jens Krause, Beigeordneter für Gesundheit, Soziales und Bildung, der Klinikleitung und die Künstlerin enthüllten die Plastik im Eingang zum Patientenpark.
Foto: Anke Katte Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder)
Dessau (ak). „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“ Mit diesem Albert-Schweitzer-Zitat begrüßte Dr. Joachim Zagrodnick, Ärztlicher Direktor des Städtischen Klinikum Dessau, die zahlreichen Gäste der feierlichen Enthüllung.

Gabriele Süßmilch, von 1989 bis zu ihrem plötzlichen Tod im Jahr 2011 Verwaltungsdirektorin des Städtischen Klinikums, ist aufgrund ihres Engagements und ihrer Herzlichkeit bis heute in den Herzen vieler Menschen und hat zudem seit wenigen Tagen ein wunderschön-außergewöhnliches Denkmal auf dem Klinikgelände erhalten. Am Eingang zum Patientenpark wurde am 22. Oktober eine Bronze-Plastik des Dessauer Künstlerin Christine Rammelt-Hadelich enthüllt.

Über ein Jahr hat sie an der 1,40 Meter hohen Plastik gearbeitet. Eine einfache Stele, so die Bildhauerin, hätte dem Auftrag, eine Reminiszenz an Frau Süßmilch und an die Menschen, die im Klinikum arbeiten,  nicht genüge getan. So hat sie sich für einen „lebendigen Tisch“ entschieden, der viele symbolische Bezüge zum Klinikalltag, seinen Mitarbeitern und Patienten vereint. Getragen wird er von  vier ganz unterschiedlichen Tischbeinen:  Eines  hat die Form eines Äskulap-Stabes, als Symbol der ärztlichen Ethik, ein Relieftischbein zeigt Szenen aus er Klinik,  das dritte ist ein aufgetürmter Bücher- und Aktenstapel und das vierte ist schlicht und funktional gehalten, wie  ein typischer Tag im Krankenhaus. Auf der Tischplatte selbst ist neben einem Porträt vieles wiederzufinden, womit sich die ehemalige Verwaltungsdirektorin gern umgeben hatte: u. a. ein Blumenstrauß, ein Kaffeegedeck mit ihrem Lieblingskuchen, eine Zeichnung von ihren beiden Hunden. 

„Der ’lebendige Tisch’ war eine besondere Herausforderung für mich und für die Kunstgießerei“, erklärt die renommierte Bildhauerin und Autorin. Alle Teile wurden zuvor bis ins kleineste Detail als Gipsplastik in der Werkstatt von Christine Rammelt-Hadelich geformt, bevor sie  in 25 Einzelteile zerlegt und in der Gießerei in Mecklenburg  in Bronze gegossen und wieder zusammengesetzt wurden. 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
65plus - digitale Kommunikation 65plus - digitale Kommunikation In Kontakt ist wichtig, auch für die Senioren, doch wie…? Was für junge Leute selbstverständlich ist, scheint für Senioren doch schon...
Anzeige
Trauerportal
Sing mein Vögelchen sing Sing mein Vögelchen sing Morgens vor dem Schlafzimmerfenster ein Konzert erleben, der frühe Vogel singt… von der Amsel bis zum Zaunkönig tirilieren rund 40 Vogelarten...
Anzeige
Veranstalter und Athleten fiebern dem neuen Termin entgegen: 22. Internationales Leichtathletik-Meeting am 8. September 2020 in Dessau Veranstalter und Athleten fiebern dem neuen Termin entgegen: 22. Internationales Leichtathletik-Meeting am 8. September 2020 in Dessau Von Anke Katte ...
Anzeige
Sag Ja!