Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Wunschzettel-Aktion erbrachte 375 Euro für Grundschule in Dessau-Waldersee >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 13.01.2020 um 13:16:47

Wunschzettel-Aktion erbrachte 375 Euro für Grundschule in Dessau-Waldersee

Vor der Deutschstunde in der 1. Klasse überreichte Wochenspiegel-Geschäftsstellenleiter Hans-Michael Riedel die Weihnachtsspende in Höhe von 375 Euro an Schulleiterin Sabine Kus und Klassenlehrerin Katrin Gottas (l.). Vor der Deutschstunde in der 1. Klasse überreichte Wochenspiegel-Geschäftsstellenleiter Hans-Michael Riedel die Weihnachtsspende in Höhe von 375 Euro an Schulleiterin Sabine Kus und Klassenlehrerin Katrin Gottas (l.).
Foto: Anke Katte
Von Anke Katte

Am Freitagvormittag gab es in der Grundschule „Am  Luisium“ in Dessau-Waldersee eine große Überraschung.
Schulleiterin Sabine Kus, Klassenlehrerin Katrin Gottas und die Mädchen und Jungen der 1. Klasse konnten stellvertretend für ihre  Schule 375 Euro entgegennehmen.

Der Überbringer der Spende war Hans-Michael Riedel, Geschäftsstellenleiter beim  Wochenspiegel in Dessau/Köthen. Das Geld stammt aus der Wunschzettel-Aktion, die der Wochenspiegel gemeinsam mit dem MZZ Briefdienst vor Weihnachten gestartet hatte. Ganz viele Wunschzettel, die an den Weihnachtsmann weitergeleitet worden waren, kamen aus der Walderseer Grundschule, so dass die Wahl auf diese Einrichtung fiel. Denn der Wochenspiegel hatte vor dem  Fest versprochen, dass für jede Weihnachtgrußanzeige fünf Euro an eine Kindereinrichtung bzw. Schule gespendet werden.

Sabine Kus und ihre Kolleginnen bedankten sich herzlich für die willkommene Finanzspritze zum Start ins neue Jahr. „Das Geld wird zunächst auf unser Schulkonto eingezahlt und wir überlegen dann gemeinsam, wie wir es am besten verwenden. Zum Beispiel könnte es in neue Technik für unseren Schulchor fließen“, so Sabine Kus.
Der Chor ist Mitglied im Elbkinderland und hat schon oft mit dem Schirmherrn Rolf Zuckowski gemeinsam gesungen, so unter anderem auch in der Elbphilharmonie in Hamburg.

Hintergrund

Alle Kinder konnten ihren Wunschzettel in allen MZ- und Wochenspiegel-Servicepunkten in den  Wunschzettelbriefkasten stecken. Jedes Kind  bekam dafür  ein kleines Geschenk. Der MZZ Briefdienst und Wochenspiegel sorgten dafür, dass alle Wunschzettel rechtzeitig zum Weihnachtsmann gesendet wurden. Alle Kinder, die ihre Anschrift auf dem Wunschzettel vermerkt hatten, bekamen  einen Antwortbrief vom Weihnachtsmann. Der Wochenspiegel spendete fünf Euro je Weihnachtsgrußanzeige an eine Kindereinrichtung vor Ort.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Stehen angestellte Landwirte im Regen? Stehen angestellte Landwirte im Regen? Im Kreis Anhalt-Bitterfeld arbeiten 1.800 Menschen in der Branche. Beschäftigte in der Landwirtschaft könnten um Zusatzrente bangen. ...
Anzeige
Unser Land
Zeugenaufruf – gesucht wird ein Ersthelfer Zeugenaufruf – gesucht wird ein Ersthelfer Am 28.05.2020 um 11:18 Uhr ereignete sich auf der L 165, auf der Kreuzung Queis/ K 2139 (Saalekreis), ein Verkehrsunfall. ...
Anzeige
Wenn es wieder (R)auscht… Wenn es wieder (R)auscht… Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Der Wochenspiegel lässt sich von Reisen mit Erlebnissen und Anekdoten erzählen... hier...
Anzeige
Trauerportal