Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Der Kommentar zum Wochenstart >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 18.05.2020 um 10:35:11

Der Kommentar zum Wochenstart

Leckere Speisen und erleichterte Wirte, doch denen wird die Suppe in den ersten Tagen schon ordentlich versalzen Leckere Speisen und erleichterte Wirte, doch denen wird die Suppe in den ersten Tagen schon ordentlich versalzen
Foto: Thomas Schmidt
Gaststätten Mikado: Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht, findet Redakteur Thomas Schmidt

Es sollte die lang ersehnte Corona-Befreiung sein, der Weg zu wieder mehr Öffentlichkeit. Ab Montag, also quasi ab heute, darf die Gastronomie wieder schrittweise öffnen, doch jede Lokalität braucht dazu eine Genehmigung. Soweit, so gut. Allerdings hat die Sache einen großen Haken. Öffnen dürfen nur Restaurants, im Verordnungstext nennt sich das Speisewirtschaftsbetriebe. Davon ausgenommen sind Kneipen, Bars, Diskotheken und weitere derartige  Einrichtungen, im Verordnungstext nennt sich das Schankwirtschaft. Was bedeutet das jetzt?

Dürfen Restaurants, also Speisegaststätten, jetzt nur Speisen ausreichen, jedoch keine Getränke? Im Grunde möchte man nur die Feierlichkeiten am Himmelfahrtstag mit einer ungewissen Menschenansammlung umgehen... da wird der Spielball schon mal hin und her geschoben. Der Ministerpräsident verweist die Entscheidungshoheit an seine Pandemieministerin und die verschiebt die Entscheidung weiter an die Landkreise und somit an die Landräte und Gesundheitsämter... die sind darüber nicht amüsiert.

Anhalt-Bitterfelds Landrat Uwe Schulze äußert sich so: „Man schiebt uns den schwarzen Peter zu... genehmigen wir nach Verordnung, können nur wenige Speisegaststätten öffnen, wenn sie ein dementsprechendes Konzept vorlegen. Den meisten werden wir wohl ungern eine Absage erteilen müssen, die sind dann sauer und die, die öffnen dürfen, werden am Himmelfahrtstag überrannt und man erreicht quasi genau das Gegenteil. Komplizierter geht es kaum noch“. In Anhalt-Bitterfeld haben 32 Besitzer einer Speisegaststätte einen Antrag zur Öffnung ab den 18. Mai abgegeben, 22 dürfen unter Beachtung einer Armada an Vorschriften öffnen und Gäste dürfen sich von maskierten Servicekräften maximal zwei Stunden bedienen lassen.

Hoffentlich kommt der Koch da hinterher. Der Versuch eines Spagats oder Kompromisses erinnert an eine alte Regel. Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Was man jetzt stiftet, ist vor allem Verwirrung. Mir tun die Wirte und Servicekräfte leid, doch zumindest ein Hoffnungsschimmer für die Gastronomie. Besser wäre es gewesen, entweder es dürfen alle zum Tag X öffnen oder gar keiner. So werden wohl die meisten am Himmelfahrtstag zu Hause den Grill anheizen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Jumanji - The next level Verlosung: Jumanji - The next level Die Gang ist wieder da in JUMANJI: THE NEXT LEVEL, aber das Spiel hat sich verändert. Als sie nach Jumanji zurückkehren, um einen aus ihrer Gruppe zu...
Anzeige
Unser Land
65plus - digitale Kommunikation 65plus - digitale Kommunikation In Kontakt ist wichtig, auch für die Senioren, doch wie…? Was für junge Leute selbstverständlich ist, scheint für Senioren doch schon...
Anzeige
Sing mein Vögelchen sing Sing mein Vögelchen sing Morgens vor dem Schlafzimmerfenster ein Konzert erleben, der frühe Vogel singt… von der Amsel bis zum Zaunkönig tirilieren rund 40 Vogelarten...
Anzeige
Trauerportal