Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Déjà-vu für Ostrockklassiker - „Hardy and Heroes“ legen „Zeit, die nie vergeht“ neu auf >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 21.07.2020 um 08:37:59

Déjà-vu für Ostrockklassiker - „Hardy and Heroes“ legen „Zeit, die nie vergeht“ neu auf


Foto: Frank Schmidtke Galerie (1 Bild)
Vor knapp einem Jahr gingen „Hardy und Heroes“ mit „Im Osten geboren“ an den Start und landeten einen Überraschungshit – bis heute begeistert der Song landauf, landab. Auch das Video erfreut sich nach wie vor bester Beliebtheit (https://
youtu.be/G9bMrE7g_ZU).

Auch Annett Barakowski, Frau des leider viel zu früh verstorbenen Michael Barakowski (Interpret / Verfasser des Ostrockklassikers „Zeit, die nie vergeht“) war sofort begeistert. Vom Song, aber auch von der „Hardy und Heroes“-Stimme – und so stand für sie schnell fest, wem sie das Vertrauen schenken würde, eine Jubiläumsversion des Megahits ihres Michas aus dem Jahr 1985 zu realisieren. Und die haben natürlich sofort zugesagt.

 „Zeit, die nie vergeht - Déjà-vu“ ist weit mehr als die Coverversion eines Ostrockklassikers – es ist eine großartige Hommage an einen großartigen Evergreen und seinen Interpreten. Dem entsprechend bewegen sich „Hardy  und Heroes“ zwar nah am musikalischen Stil des Originals, transportieren es aber gleichzeitig auch beeindruckend und soundgewaltig in das Hier und Jetzt.
Das Musikvideo unterstreicht mit tollen Bildern und teils auch bewegenden Erinnerungen dieses Anliegen und so wird auch dieser Song bei weitem nicht nur die „Hardy und Heroes“ Fangemeinde begeistern.
Am  18. Juli sind der Song und das Video an den Start gegangen,  man darf gespannt sein!

Zu Gast bei Uta Bresan

Aber nicht nur deshalb haben „Hardy und Heroes“ gerade allen Grund zum Feiern, denn unlängst haben sich die MDR Zuschauer „Im Osten geboren“ die Musiker in die Freitagabend-TV Show „Musik für Sie“ mit Uta Bresan gewünscht, und am 24. Juli, um 20.15 Uhr wird dieser Wunsch im MDR Fernsehen wahr. Gedreht wurde im DDR-Museum Pirna.

Live an der Goitzsche

Und auch live dürfen „Hardy und Heroes“ trotz Corona demnächst auf die Bühne. Am  14. August rocken sie beim „Hafen und Herz“-Festival die Goitzsche in Bitterfeld.

Ach ja, und dass das „Im Osten geboren“-Video eine Million  Aufrufe erreicht, ist nur noch eine Frage der Zeit  – womit sich der Kreis schließt … Jede Menge los also bei den Jungs aus Dessau-Roßlau!

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Boxsporthalle ertüchtigt Boxsporthalle ertüchtigt Die Concordiahalle der SG Chemie Bitterfeld wurde durch einen Einbruch stark beschädigt, jetzt schauen die Boxsportfreunde nach vorn. ...
Anzeige
Unser Land
Dessauer brau.ART-Künstler vorgestellt: Oliver Engel Dessauer brau.ART-Künstler vorgestellt: Oliver Engel Nun schon zum 11. Mal veranstaltet der brau.ART e. V. seine jährliche Gruppenausstellung in der Alten Schultheiss-Brauerei Dessau. ...
Anzeige
PR-Anzeigen unserer Kunden
Kostenlose Blinkis für mehr Sicherheit im Straßenverkehr in Sachsen-Anhalt Kostenlose Blinkis für mehr Sicherheit im Straßenverkehr in Sachsen-Anhalt Augenoptiker Fielmann startet erneut die Blinki-Verkehrssicherheitsaktion und schenkt Schulanfängerinnen und Schulanfängern...
Anzeige
Trauerportal