Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > 2020 unter dem Motto „Virtuell und individuell“ – Tag des offenen Denkmals >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 11.09.2020 um 16:24:50

2020 unter dem Motto „Virtuell und individuell“ – Tag des offenen Denkmals

Im Außenbereich des Kötzschauer Eisenbahnmuseums kann u. a. die Diesellokomotive V22 bewundert werden. Im Außenbereich des Kötzschauer Eisenbahnmuseums kann u. a. die Diesellokomotive V22 bewundert werden.
Foto: privat Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
In diesem Jahr ist alles anders – daran haben sich die meisten Menschen bereits gewöhnt. Auch der „Tag des offenen Denkmals“ findet erstmals in seiner Geschichte virtuell statt.

Sachsen-Anhalt (red).
 Menschen engagieren sich im Jahresverlauf tatkräftig für den Erhalt von Denkmalen, als Eigentümer, Architekten und Handwerker, Fachleute oder Förderer. Einmal im Jahr rückt dieses Engagement beim „Tag des offenen Denkmals“ in den Fokus.

Der „Tag des offenen Denkmals“ wird seit 1993 bundesweit durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Der Aktionstag findet jährlich am zweiten Sonntag im September statt und verzeichnet jeweils mehrere Millionen Besucher. Dieses Wochenende wäre es also wieder soweit gewesen. Doch im Jahr der Corona-Pandemie sind die meisten Denkmale nur digital zu erleben - ganz ohne Gefahr für die Beteiligten. 

Das Motto 2020 lautet „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“

Das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt (LVwA) hat sich im Jahr der Corona-Pandemie  ein ganz besonderes Programm für diese außergewöhnliche Form des Denkmaltages einfallen lassen. „Unter dem Motto ’virtuell und individuell’ haben wir zwei unterschiedliche Formate entwickelt, die den Corona-Bedingungen gerecht werden und dennoch Raum für Entdeckung und Begegnung lassen“, erklärt der Präsident des Landesverwaltungsamtes, Thomas Pleye. 

In einem virtuellen Rundgang können Besucherinnen und Besucher das unter Denkmalschutz stehende und aufwendig sanierte Dienstgebäude des Landesverwaltungsamtes (die ehemalige Reichsbahndirektion Halle) erkunden. „Zudem haben unsere Denkmalschutzexperten drei spannende Stadtrundgänge entwickelt, die auf unserer Homepage heruntergeladen und individuell abgelaufen werden können. Ziel der Stadtrundgänge ist es, Denkmal-Interessierten Städte vorzustellen und näherzubringen, die sonst nicht automatisch im Fokus stehen, wenn es um historische Stadtrundgänge oder bekannte Altstadtkerne wie beispielsweise Quedlinburg oder Wernigerode geht, die aber nicht minder spannend und sehenswert sind“, so Pleye weiter.

So hat die Obere Denkmalschutzbehörde sich mit den Städten Staßfurt, Köthen und Bernburg beschäftigt und jeweils einen Stadtrundgang zusammengestellt, auf welchem der interessierte Besucher bauhistorische und stadtgeschichtliche Informationen erfährt und zudem einen spannenden Tag erleben kann.

 „Wir wünschen allen Denkmal-Interessierten trotz der besonderen Umstände oder vielleicht gerade deshalb ganz besondere Erlebnisse und hoffen, mit unseren Aktionen zu einem guten Gelingen beizutragen.“, so Thomas Pleye abschließend.

Während beispielsweise die Franckeschen Stiftungen in Halle oder die Dome von Naumburg und Merseburg zum virtuellen 360-Grad-Rundgang einladen, öffnen einige Einrichtungen im Saalekreis aber wie gewohnt, aber unter Einhaltung der entsprechenden Hygienekonzepte und Corona-Maßnahmen, für Besucher an diesem Sonntag.

Turmbesteigung in Unterfarnstädt

So öffnet in Unterfarnstädt die Kirche „Sankt Sylvester“  ganz traditionell von 10 bis 17 Uhr. Die Mitglieder des Fördervereins Kirche Unterfarnstädt e.V. laden herzlich ein. „Wir hoffen, es wird ein kleiner Schritt in die Normalität. Daher möchten wir Sie bitten, die in Sachsen-Anhalt gültigen Corona-Schutzmaßnahmen zu beachten“, schickt Gabriele Hoeres vom Vereinsvorstand voraus.

Die Vereinsmitglieder bieten Führungen an und der Turm der Kirche kann bestiegen werden. Auf die Besucher warten auch wieder Kaffee und Kuchen. Wenn man sich gestärkt hat, gibt es die Möglichkeit, im Bücherbasar zu stöbern. Der Verkauf dieser Bücher kommt dem besonderen Bauwerk als Spende zu Gute.

Eisenbahn-Geschichte in Kötzschau

Obwohl der Tag des offenen Denkmals in diesem Jahr durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz nur virtuell durchgeführt wird, öffnet das Eisenbahnmuseum Kötzschau ganz real zu diesem bundesweiten Thementag. Am Sonntag, 13. September, öffnen sich  um 10 Uhr die Tore zum Eisenbahnmuseum im Bahnhofsgebäude der Ortschaft Kötzschau. Gemäß dem Motto „Eisenbahngeschichte erleben“ können die Besucher in die umfangreiche Geschichte der Eisenbahn eintauchen. Zum letzten Mal ist die Sonderausstellung „Die Anschlussbahn der Leuna-Werke“ an diesem Tag zu sehen. Im Freigelände des Museums bietet das „Mitropa“-Team zur Stärkung für hungrige und durstige Besucher einen Imbiss an. 

Zur Einhaltung der Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie findet man  auf der Website der Eisenbahnfreunde alle Hygieneregeln zum Besuch im Eisenbahnmuseum Kötzschau. Weitere Informationen und vieles mehr unter www.eisenbahnfreunde-koetzschau.com!

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Zehn Monate nach den Geschehnissen im Herbst 2019 kehrt Semir Gerkhan zurück zur Autobahnpolizei. In der Zwischenzeit ist viel passiert – vor allem...
Anzeige
Sag Ja!
Verkehrskontrolle mit Folgen Verkehrskontrolle mit Folgen Am 27.09.2020 gegen 14:50 Uhr hielten Polizeibeamte des Polizeireviers Dessau-Roßlau in der Augustenstraße in Dessau-Roßlau einen PKW Opel zum...
Anzeige
Jetzt durchstarten Jetzt durchstarten Jobwechsel: In jeder Krise steckt eine Chance... Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich erreichen? ...
Anzeige
Trauerportal