Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Traditionstreffen BSG Motor Dessau: Fußballhelden von einst schwelgen in Erinnerungen >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 23.10.2020 um 10:41:18

Traditionstreffen BSG Motor Dessau: Fußballhelden von einst schwelgen in Erinnerungen

Treffen 2020: Jürgen Böhme, Bruno Dziubiel, Horst Elsner, Gerald Fiolka, Horst Hädicke, „Atze“ Hoffmann, Manfred Kirbis, Gottfried Klaffs, Lothar Kujack, Joachim Ringel, Gerhard Rößchen, Heinz Steinborn und Peter Tippmann. Treffen 2020: Jürgen Böhme, Bruno Dziubiel, Horst Elsner, Gerald Fiolka, Horst Hädicke, „Atze“ Hoffmann, Manfred Kirbis, Gottfried Klaffs, Lothar Kujack, Joachim Ringel, Gerhard Rößchen, Heinz Steinborn und Peter Tippmann.
Foto: Privat Galerie (1 Bild)
Ehemalige Ligafußballer und Betreuer von Motor.

Dessau (red). Ununterbrochen seit 2002 treffen sich die ehemaligen Ligafußballer und Betreuer der 1. und 2. DDR-Liga-Fußballmannschaft BSG Motor Dessau, welche von Ende der 1950er Jahre bis Mitte der 1960er Jahre die Schuhe für den Verein geschnürt hatten. Am 9. Oktober 2020 war es wieder soweit.

Den nun schon reduzierten Kreis begrüßte Cheforganisator Bruno Dziubiel in der Gaststätte „Bistro Merci“. Besonders begrüßte er den Altrepräsentativen Gerhard Rößchen (93) sowie die Sportkameraden mit dem weitesten Anreiseweg, Manfred Kirbis (Karlsruhe) und Joachim Ringel (Bonn).
Zu Beginn wurde den im letzten Jahr verstorbenen Sportkameraden Dieter Graw und Hans-Joachim Jacobs gedacht.
In fröhlicher Runde wurde so manche Erinnerung aus der schönen Fußballzeit ausgetauscht, gedankt wurde den anwesenden Fußballfrauen, da sie so manche Entbehrungen hinnehmen mussten.

Fast auf den Tag genau, vor 60 Jahren, wurden von einigen anwesenden Sportkameraden als Staffelsieger der II. DDR-Liga die Aufstiegsspiele zur I. DDR-Liga souverän gemeistert, auch Dank der Tore vom „Torjäger“ Bruno Dziubiel.
Mit einigen gemeinsam gesungenen Fußballliedern ging der stimmungsvolle Abend zu Ende mit der Gewissheit: „Im nächsten Jahr, zum 20. Treffen, sehen wir uns alle wieder.“

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Karneval der Herzen Spendensammlung Karneval der Herzen Spendensammlung Unter dem Motto: „Nähe, Wärme und Hilfe braucht der Mensch“ – ruft der Sandersdorfer Karnevalsverein zur Sammelaktion für...
Anzeige
MZ
Liebe - Tempo - Hochzeit Liebe - Tempo - Hochzeit Der Wochenspiegel ist auf der Suche nach dem Brautpaar des Jahres 2020 - die feierliche Kürung erfolgt am 16. Januar 2021 auf dem Hochzeitsgut...
Anzeige
Advent 2020: Holen wir uns die Weihnachtsstimmung nach Hause! Tipps von den Landesmeistern Martin Neumann und Andrea Knutas aus Dessau  Advent 2020: Holen wir uns die Weihnachtsstimmung nach Hause! Tipps von den Landesmeistern Martin Neumann und Andrea Knutas aus Dessau Vier Lichter modern interpretiert ...
Anzeige
MZ