Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Dessau-Kleinkühnau: Kinder erobern ihren neuen Spielplatz, den sie mitgeplant haben >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 03.11.2020 um 08:50:23

Dessau-Kleinkühnau: Kinder erobern ihren neuen Spielplatz, den sie mitgeplant haben

Endlich einmal ein Termin, der Anlass zur Freude bietet, für leuchtende Kinderaugen sorgt und nichts mit Corona zu tun hat. Am 29. Oktober wurde der neue Spielplatz in Kleinkühnau von seinen künftigen Nutzern erstürmt.

Bauherrin des rund 1.700  Quadratmeter großen Spielplatzes im Wohngebiet „Große Lobenbreite“ ist die Diringer & Scheidel Wohn- und Gewerbebau GmbH Dessau (D & S), die für die Erschließung des gesamten Baugebietes verantwortlich zeichnet. Nach kurzen Einführungsworten übergaben Christian Peschek, Leiter Projektentwicklung und Vertrieb der Dessauer Niederlassung D & S, Astrid Kopp vom Jugendamt der Stadt, Ralf Schönemann, Vereinsvorsitzender des Kultur- und Heimatvereins Kleinkühnau und Mitglied des Ortschaftsrates und Bianca Jüchtzer vom Amt für Stadtentwicklung den Spielplatz an seine künftigen Nutzer.

Die Freude über den neu errichteten Spielplatz war Christian Peschek und den Projektbeteiligten deutlich anzusehen, als die Kinder bei herbstlicher Witterung die abwechslungsreiche Spielkombination erkundeten. „In ihrer jetzigen Form bereichert die Anlage nicht nur das Freizeitangebot für Kinder in unserem Neubaugebiet, sondern wird allen Mädchen und Jungen in Kleinkühnau große Freude bereiten. Deshalb bin ich froh, dass die Zeit des Wartens beendet ist.“

Auch Astrid Kopp vom Jugendamt ist begeistert: „Vor allem für die Familien mit Kindern, die hier im Neubaugebiet wohnen, ist ein solcher Ort besonders wichtig. Er wertet das neue Quartier zusätzlich auf und ermöglicht Austausch, Begegnung und vor allem ganz viel Spaß für die Kinder.“

Im Frühjahr 2018 hatten sich Christian Peschek, das Jugendamt und die benachbarte Grundschule „Hugo Junkers“ kurzerhand und unbürokratisch abgestimmt und die Kinder in die Planung des neuen Spielplatzes einbezogen. Die Grundschulkinder hatten Vorschläge erarbeitet, welche Spielgeräte sie sich wünschen. Eine Auswahl davon befindet sich nun auf dem neuen Spielparadies: Hangelgerüst, Reifenparcours, Kletterbrücke, Trampolin.
„Rund 25.000 Euro haben die Spielgeräte gekostet, hinzu kommt ungefähr noch mal der gleiche Betrag für die bauliche Herstellung des Platzes. Zusätzlich haben wir auf Wunsch der Stadt noch 17 öffentliche Parkplätze errichtet, die als Kurzzeitparkplätze für die Kindertagesstätte und Grundschule dienen“, erläutert Peschek.

Seit 2016 hat D  & S in der „Großen Lobenbreite“ in zwei Bauabschnitten  102 Wohnbaugrundstücke erschlossen und verkauft. Da die Vermarktung schneller ging als geplant, wird nun der 3. Bauabschnitt planerisch auf den Weg gebracht. „Mit der Erschließung des letzten Bauabschnittes wird noch im November 2020 begonnen. Wir rechnen damit, dass wir Ende nächsten Jahres mit der Vermarktung dieser 52 Grundstücke beginnen können“, blickt  Peschek optimistisch in die Zukunft.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gut Mößlitz: Weihnachten 2020 im Stall Gut Mößlitz: Weihnachten 2020 im Stall Benefizveranstaltung „Weihnachten im Stall 2020“ läuft diesmal anders - Familie Schulz aus Mößlitz und Freude versuchen unter den...
Anzeige
MZ
Anhalt Sport zieht Bilanz und blickt voraus: Ein Sportjahr mit vielen Hürden Anhalt Sport zieht Bilanz und blickt voraus: Ein Sportjahr mit vielen Hürden Auch in einem schwierigen, vom Virus dominierten Jahr kann Dessau-Roßlau im Sport auf sich aufmerksam machen. ...
Anzeige
Polizeireport vom 24. November 2020 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 24. November 2020 für Anhalt-Bitterfeld Verkehrs– und Kriminalitätslage im Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld vom 20. bis 24. November 2020 ...
Anzeige
MZ