Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Dessau-Roßlau > Die Landhochzeit in der Sierra am Stausee >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 19.11.2020 um 08:50:03

Die Landhochzeit in der Sierra am Stausee

Silke Schulze und Andreas Schubert aus Roßlau genießen ihre Hochzeit in der Sierra am Madrider Stausee und lassen es dabei schon mal krachen. Silke Schulze und Andreas Schubert aus Roßlau genießen ihre Hochzeit in der Sierra am Madrider Stausee und lassen es dabei schon mal krachen.
Foto: privat
Der Wochenspiegel ist auf der Suche nach dem Brautpaar des Jahres 2020 - die feierliche Kürung erfolgt am 16. Januar 2021 auf dem Hochzeitsgut Mößlitz mit zahlreichen Preisen. Mitmachen lohnt sich!

Bitterfeld-Dessau-Köthen (ts).
Silke Schulze und Andreas Schubert aus Roßlau sind auf alle Fälle Exoten oder sind es geworden, doch der Reihe nach. Silke und Andreas kennen sich schon relativ lange, genau genommen 27 Jahre und dennoch hat es weitere 21 Jahre gedauert, ehe es so richtig zwischen den beiden gefunkt hat. Kenngelernt haben sich die zwei auf der Hochzeit seines Bruders und Silkes Schwester, genau vor diesen besagten 27 Jahren. Somit ist klar, die beiden sind Schwippschwäger, also Schwippschwager oder Schwippschwägerin.

Der Funke sprang beim Weihnachtstanz, in der kalten Jahreszeit über. Doch dieser Flug der Funken war so gewaltig erhitzt, dass im Nachhinein einige Flugmeilen dazugekommen sind. Denn Silke arbeitete seinerzeit an verschiedenen Projekten in der spanischen Hauptstadt Madrid. So kam Silke öfter aus der königlichen Metropole in die Heimat als üblich, um Zeit mit Andreas zu verbringen. Auf der anderen Seite flog Andreas auch immer wieder nach Madrid und Silke zeigte damit nicht nur ihre grenzlose Liebe, sondern auch die schönen Seiten von Madrid und der Umgebung. Einer ihrer Lieblingsplätze war der Botanische Garten der spanischen Hauptstadt. Fünf Jahre sind die zwei Verliebten zwischen dem Arbeitsort in Madrid und der Heimatregion Roßlau gependelt. Dann war da der gewisse schöne sonnige Tag in Madrid und wie das eine oder andere Mal sind die beiden im botanischen Garten von Madrid unterwegs. Zuvor hatte Andreas erst einen Entschluss und sich dann ein Herz gefasst. Er macht seiner Silke am Nikolaustag im Botanischen Garten einen Heiratsantrag und bittet klassisch um Silkes Hand an.

Die zögert keinen Moment, um „JA“ zu sagen und beide schwelgen noch am selben Tag in Gedanken, wo und wie die beiden heiraten können. Ihr Traum war eine Landhochzeit in der Sierra von Madrid, dort am idyllischen Stausee, dort, wo sie neben dem Botanischen Garten häufig wandern waren. Dann kam COVID und Silke ist mit der letzten Maschine Ende März in Tegel gelandet. Mit im Koffer - ihr Brautkleid. Denn ohne Bräutigam keine Hochzeit in der Sierra von Madrid. Kurzerhand haben Silke und Andreas umdisponiert und in Dessau das Aufgebot bestellt. Am 9. Mai war es denn so weit, es wird in beider Heimatstadt Roßlau im Rathaus im kleinsten Familienkreis geheiratet. Gefeiert wurde bei schönstem Wetter und unter strengen Coronaauflagen auf der grünen Wiese im Garten von Silkes Eltern. Für die beiden ein unvergesslicher und wunderschöner Tag.

Ende Juli gab es eine kleine zweite Feier in den Madrider Bergen, bevor erneut alle großen Feste in Spanien aufgrund steigender Covid-Zahlen abgesagt wurden. Anfang August sind Silke und Andreas mit dem ersten kommerziellen Flug gemeinsam nach Costa Rica geflogen. Nicht etwa, um die Hochzeitsreise im Naturparadies zu verbringen… nein die zwei sind ausgereist. Denn Silke wird für die nächsten vier Jahre dienstlich in Costa Rica tätig sein. So werden es doch irgendwie die längsten Flitterwochen im grünen Naturparadies in Mittelamerika. Man kann hier getrost sagen, was lange währt, wird am Ende paradiesisch gut.

Machen Sie es wie Silke und Andreas aus Roßlau und bewerben Sie sich als Brautpaar des Jahres 2020.  Das geht ganz einfach. Wenn Sie im Altkreis Bitterfeld, im Altkreis Köthen (Anhalt) oder in Dessau-Roßlau leben und sich im aufgeführten Zeitraum das JA-Wort gegeben haben oder noch geben, dann nichts wie ran an den Rechner oder an das Smartphone! Schicken Sie uns Ihr Hochzeitsfoto und ein paar Zeilen...  Schicken Sie uns Ihr Hochzeitsfoto und ein paar Zeilen per E-Mail an die folgende E-Mail-Adresse:  redaktion@wochenspiegel-bitterfeld.de - Stichwort „Brautpaar des Jahres 2020“.


Ganz wichtig
Holen Sie sich bei der Verwendung eines Fotografenfotos die schriftliche Genehmigung beim Fotografen (Fotostudios) für die Verwendung, auch zur Veröffentlichung des Bildes ein.

Auf dem Bild sollen Sie beide am Hochzeitstag in Brautkleidung zu sehen sein. Zudem sind in der E-Mail Ihre Kontaktdaten (Namen und Anschrift, inkl. Telefonnummer und das Hochzeitsdatum vonnöten und ein kurzer Text, wo und wie Sie sich kennengelernt haben sowie ein paar Zeilen, wie zum Beispiel der Heiratsantrag oder andere romantische bzw. auch lustige Begebenheiten. Der Einsendeschluss ist der 11. Dezember 2020. Die eingesandten Bilder werden am 14. Dezember 2020 auf unserer Homepage veröffentlicht.

Ab dann ist die Leserschaft des Wochenspiegels Bitterfeld, Dessau-Roßlau und Köthen bis zum 4. Januar 2021, 24:00 Uhr zur Abstimmung im Internet (Homepage des Wochenspiegels unter www.wochenspiegel-web.de) oder auf Facebook (wsabides) per Voting aufgerufen.

Messe der Feste 2021
Diese findet am Samstag, den 16. Januar 2021, auf dem Gut Mößlitz bei Zörbig statt. Dann wird das Hochzeitsgut in Mößlitz zum Mekka für alle Heirats- und Feierwilligen. Dort präsentiert man Ideen für den schönsten und andere feierliche Tage im Leben.

Weitere Infos rund ums Heiraten:  www.SagJa.org

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gut Mößlitz: Weihnachten 2020 im Stall Gut Mößlitz: Weihnachten 2020 im Stall Benefizveranstaltung „Weihnachten im Stall 2020“ läuft diesmal anders - Familie Schulz aus Mößlitz und Freude versuchen unter den...
Anzeige
MZ
Anhalt Sport zieht Bilanz und blickt voraus: Ein Sportjahr mit vielen Hürden Anhalt Sport zieht Bilanz und blickt voraus: Ein Sportjahr mit vielen Hürden Auch in einem schwierigen, vom Virus dominierten Jahr kann Dessau-Roßlau im Sport auf sich aufmerksam machen. ...
Anzeige
Polizeireport vom 24. November 2020 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 24. November 2020 für Anhalt-Bitterfeld Verkehrs– und Kriminalitätslage im Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld vom 20. bis 24. November 2020 ...
Anzeige
MZ