Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Investition in die Zukunft: Ein Ausbildungsplatz bei uns! >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 14.03.2016 um 20:42:27

Investition in die Zukunft: Ein Ausbildungsplatz bei uns!

Carolin Meine und Oliver Hecker bei der Zeitungsschau von WOCHENSPIEGEL und Super Sonntag.    Carolin Meine und Oliver Hecker bei der Zeitungsschau von WOCHENSPIEGEL und Super Sonntag.
Foto: S. Christmann
WOCHENSPIEGEL-Verlag sucht junge Leute, die Medienkaufleute werden möchten.

Halle (sc). Was macht man als junger Mensch, wenn der ursprüngliche, erste Plan für den Einstieg ins Berufsleben nicht ganz aufgeht? Wenn man aus den verschiedensten Gründen das einmal begonnene Studium nicht zu Ende bringen konnte? Carolin Meine und Oliver Hecker, heute Auszubildende Medienkaufleute bei der WOCHENSPIEGEL-Verlags-Gesellschaft mbH & Co. KG, waren in dieser nicht einfachen Lebenssituation. Sie mussten sich neu orientieren.

Sie waren dabei aber so flexibel, nicht an den einmal gefassten Plänen zu studieren unbedingt festzuhalten. Sie fragten sich beide: Welche Möglichkeit einer soliden, zukunftsträchtigen Ausbildung steht mir außer einem Studium denn noch zur Verfügung? Etwas Kaufmännisches sollte es sein, das wurde beiden schnell klar und etwas mit viel Umgang mit anderen Menschen sollte es auch sein. Da kamen ihnen dann die jeweiligen Ausbildungsplatzangebote bei der WOCHENSPIEGEL-Verlags-Gesellschaft sehr entgegen. Denn die bedeuteten, dass sie hier nicht einfach nur „irgendetwas mit Medien" lernen könnten, sondern alles, was im kaufmännischen Sinne mit der Produktion einer Zeitung zu tun hat.

Oliver und Carolin sind dabei inzwischen fest in die Arbeit des Teams eingebunden, sie gestalten die WOCHENSPIEGEL- und Super-Sonntag-Ausgaben sowohl im Print als auch digital aktiv mit. Ja, Kaffee kochen gehört da auch ab und an mal dazu. Aber eben auch das Hineinschnuppern in die hochinteressante Arbeit der Redaktion und aller anderen Abteilungen. Gern möchten sie den künftigen, neuen Auszubildenden mit ihren Erfahrungen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Denn im Hause WOCHENSPIEGEL ist es usus, dass die neuen Auszubildenden einen schon erfahrenen Azubi als eine Art Mentor an die Seite gestellt bekommen.

Sie rufen hiermit alle jungen Leute, die ihr Abitur oder ihren Realschulabschluss in der Tasche haben auf, sich für einen Ausbildungsplatz als Medienkaufmann oder -frau bei der WOCHENSPIEGEL-Verlags-Gesellschaft zu bewerben. Bei Interesse wendet Ihr Euch per Mail an: petra.grune@dumont.de. An diese Adresse könnt Ihr auch die Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Zeugnissen und Foto senden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Auf nach Antalya und Palma de Mallorca: 83 Ferienflieger starten am ersten Ferienwochenende von Leipzig/Halle und Dresden Auf nach Antalya und Palma de Mallorca: 83 Ferienflieger starten am ersten Ferienwochenende von Leipzig/Halle und Dresden Schkeuditz (Flughafen-Holding). Zum Auftakt der Herbstferien in Sachsen und Sachsen-Anhalt starten von Freitag bis Sonntag an den Flughäfen Leipzig/Halle...
Anzeige
Trauerportal
Verlosung: The first Avenger - Civil War Verlosung: The first Avenger - Civil War Aus einstigen Freunden werden die härtesten Widersacher! Da es bei den Heldeneinsätzen der legendären Avengers wiederholt zu tragischen... Wer verbirgt sich hinter "Seth Schwarz"? Martin Zschornack - der Elektro-Geiger im Arztkittel Wer verbirgt sich hinter Halle (UKH). Martin Zschornak zu beschreiben, ist spannend. Sieht man ihn in seinem weißen Kittel, ist klar: Aha, vermutlich irgendwas mit Medizin. Aber...
Anzeige
Sag Ja!