Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Diese Schäden hat Sturmtief Friederike in Halle und dem Saalekreis hinterlassen >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 19.01.2018 um 17:57:25

Diese Schäden hat Sturmtief Friederike in Halle und dem Saalekreis hinterlassen

Halle/Saalekreis (Stadt/Landkreis).  Schäden vor allem an Dächern und Fassaden sowie an Bäumen, so lautet die vorläufige
Schadensbilanz des Sturms „Friederike“ in der Stadt Halle (Saale). Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand: „Der Orkan Friederike hat am Donnerstag auch Halle stark getroffen. Mein großer Dank geht an alle Einsatzkräfte, die stundenlang im Einsatz waren. Die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert. Glücklicherweise ist in Halle niemand schwerwiegender verletzt worden. Den sechs Leichtverletzten wünsche ich gute Besserung.“

Bis zu 250 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Halle sowie des Saalkreises, von Technischem Hilfswerk und Deutschem Roten Kreuz waren im Stadtgebiet im Einsatz. Die Helfer wurden zu rund 330 Einsätzen gerufen. Am Bürgertelefon waren rund 70 Anrufe eingegangen. Die Stadt hatte eine Sturmwarnung über das Warn- und Informationssystem Katwarn herausgegeben, und damit rund 14.500 Nutzer erreicht.

Aufgrund von Sturmschäden mussten am Freitag drei Schulen geschlossen bleiben: die Grundschulen Ludwigsfeld (mit Hort) und Südstadt sowie die 2. IGS. Alle drei Einrichtungen sind am Montag wieder geöffnet. An zahlreichen Schulen wurden zudem Dach-Schäden registriert. Auch das Dach des Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Passendorf wurde beschädigt. Der Haupteingang des Stadthauses musste nach Schäden an den Dachaufbauten gesperrt werden. Das Gebäude kann über den Seiteneingang Schmeerstraße genutzt werden, Hochzeitstermine können wie geplant stattfinden.

An etwa 60 Stellen im Stadtgebiet muss die Stadt Baumschäden beseitigen, die Schäden in der Dölauer Heide werden derzeit noch aufgenommen.

Im Saalekreis wurden nach Angaben aus dem Landratsamt durch herabstürzende Äste wurden insgesamt vier Personen leicht verletzt. Insgesamt schickte die Leitstelle in Merseburg die Feuerwehren zu mehr als 250 Einsatzstellen allein im südlichen Saalekreis. Vize-Landrat Hartmut Handschack bilanzierte weiter: "Die Schäden, die der Sturm im gesamten Saalekreis angerichtet hat, sind zweifellos enorm. Wenn innerhalb weniger Stunden Dächer abgedeckt und Fahrzeuge beschädigt werden, Bäume entwurzeln, Strommasten kippen und Gefahr für Leib und Leben besteht, ist das schon eine ganz besondere Ausnahmesituation. Dass es dabei nur vier Verletzte im Landkreis gab, grenzt an ein Wunder und ich wünsche den Betroffenen, dass sie schnell wieder auf die Beine kommen. Vor allem aber gilt mein Dank dem beherzten Eingreifen der Feuerwehren, der Rettungskräfte und nicht zuletzt auch den Mitarbeitern der Leitstellen in Merseburg und Halle, die dafür sorgten, dass die Einsatzkräfte auch dorthin kamen, wo sie dringend benötigt wurden. Das erfolgte sogar über die Landkreisgrenzen hinaus, denn insgesamt 42 Kameraden der Ortfeuerwehren Sennewitz, Zscherben, Braschwitz, Oppin und Peißen unterstützten im Rahmen der Nachbarschaftshilfe die Stadt Halle. All jenen, die sich gestern im Einsatz befanden, ist es letztlich zu verdanken, dass nicht noch mehr passiert ist."

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Trotz nicht geklärter Finanzen stellten Bühnen Halle Pläne für nächste Spielzeit vor: Neue Raumbühne für die Oper Trotz nicht geklärter Finanzen stellten Bühnen Halle Pläne für nächste Spielzeit vor: Neue Raumbühne für die Oper Halle (sc). Soll man so viel Mut (zum Risiko) bewundern oder angesichts solcherart (be-triebswirtschaftlicher) Unvernunft ganz heftig mit dem Kopf...
Anzeige
Körperformen Halle
Es ist wieder so weit: Es gibt Neues im Händelfestspiel-Blog "Lovely shoes and Halleluja" zu verkünden! Es ist wieder so weit: Es gibt Neues im Händelfestspiel-Blog Freitag, 25. Mai 2018 ...
Anzeige
Achtung, Christian Lais im Halle-Center in Peißen am 26. Mai ab 11 Uhr mit neuem Album "Das Leben ist live"! Achtung, Christian Lais im Halle-Center in Peißen am 26. Mai ab 11 Uhr mit neuem Album Halle (red). Entgegen anders lautender Veröffentlichungen tritt der Sänger Christian Lais NICHT am 25,, sondern am Samstag, dem 26. Mai 2018 ab...
Anzeige
Saalekids