Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Akrobatik, Artisik und Break-Dance - im Feuerwerk der Turnkunst >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 17.01.2019 um 13:29:19

Akrobatik, Artisik und Break-Dance - im Feuerwerk der Turnkunst

"Connected" - so der Titel der diesjährigen Tournee des Feuerwerks der Turnkunst. Ein Titel der auch Thema ist. Zeigen die excellenten Turner, Artisten, Akrobaten, Sportakrobaten und Tänzer eine Kommunikation ohne Worte. Die 4 500 Zuschauer  am Dienstagabend in der Halle-Messe-Arena waren begeistert, erlebten sie in knapp zwei Stunden großartige Darbietungen bei denen die Verbindung von Tanz, Sport und Akrobatik deutlich wurde.
 
Die Geräteturnerinnen des SV Halle und des Postsportvereines Halle stimmen mit ihrem Programm die Zuschauer ein. Experimentierfreudig präsentierte sich Alexander Weibel Weibel aus Spanien. Ein Seil genügte dem Spanier nicht. Er balancierte auf einem Multi-Schlappseil und spielte dazu noch auf der Geige bevor er die Seile mit seinem Körper in schwungvolle Drehungen versetzte. In scheinbar atemberaubender Höhe zeigte das Duo Turkeev ihre Liebe mit allen Höhen und Tiefen. Körperbeherrschung pur beim Duo Ignatov. Stets synchron verbiegen sie ihre Körper im Handstand. Südamerikanische Lebensfreude verbreiteten die Street-Akrobaten aus Kolumbien. Sie brauchten keine großen Geräte für Saltos und Sprünge. Die kräftigen Hände und Schultern und ein Russischer Barren, ein schmales Holzbrett, genügten für die halsbrecherische Flugshow.
 
Das Feuerwerk der Turnkunst wird seit 32 Jahren vom Niedersächsischen Turnverband veranstaltet. Damals wie heute mit dem Ziel möglichst viele Menschen für die verschiedenen Bewegungsangebote in den Vereinen zu begeistern. Im nächsten Jahr gastiert die Tournee "Opus" am 6. Januar um 17 Uhr in der Halle-Messe-Arena.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Läster-Professorinnen: Ihr habet die Ehre - mit uns! Neues von Halles Läster-Professorinnen: Ihr habet die Ehre - mit uns! Jawoll, wir haben's zwar schon immer geahnt, aber spätestens seit heute MÜSST Ihr uns mit Sie anreden! Denn unser Vorname ist nicht irgendein...
Anzeige
Saalekids
Florian Lutz' Vertrag als Halles Opern-Intendant wird nicht verlängert - Update: Stellungnahme der künstlerischen Leitung der Oper zu dieser Entscheidung Florian Lutz' Vertrag als Halles Opern-Intendant wird nicht verlängert - Update: Stellungnahme der künstlerischen Leitung der Oper zu dieser Entscheidung  Halle (S. Christmann). Diese Nachricht platzt in den Freitagabend wie eine Bombe: Halles derzeitiger Opern-Intendant muss in zwei Jahren - nach einer...
Anzeige
Erst jetzt sind alle Bauarbeiten in und an Halles neuer Jugendherberge beendet: 40 000 Übernachtungen pro Jahr angestrebt Erst jetzt sind alle Bauarbeiten in und an Halles neuer Jugendherberge beendet: 40 000 Übernachtungen pro Jahr angestrebt Halle (S. Christmann).  Eigentlich ist erst ab jetzt in der neuen Jugendherberge in Halle in der Großen Steinstraße 60, der ehemaligen...
Anzeige
Trauerportal