Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Der Gründerpreis für innovative Geschäftsideen >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 16.05.2019 um 10:40:36

Der Gründerpreis für innovative Geschäftsideen

Gründerin Anna-Sophia Werther mit dem neuen Wirtschaftsförderer der Kreisverwaltung, Dr. Daniel Schultewolter.  Sie erhielt 2017 den dritten Preis. Gründerin Anna-Sophia Werther mit dem neuen Wirtschaftsförderer der Kreisverwaltung, Dr. Daniel Schultewolter. Sie erhielt 2017 den dritten Preis.
Foto: Susanne Haslbeck
Auszeichnung für Existenzgründer wird wieder vergebe. Bis 2. August können sich Gründer um „Gründerpreis Saalekreis 2019“ bewerben.

Saalekreis/Schmirma (red). Mit dem „Gründerpreis Saalekreis“ möchte der Landkreis Saalekreis das Unternehmertum in der Region stärken und Existenzgründer bei ihrem Weg in die erfolgreiche Selbständigkeit unterstützen. Der Preis wird seit 2011 aller zwei Jahre verliehen.

„Er ist eine der wichtigsten Auszeichnungen für Existenzgründer, mit der der Landkreis Eigeninitiative, originelle und innovative Geschäftsideen sowie unternehmerischen Erfolg belohnt. Ziel des Gründerpreises ist es, den Mut zur Selbständigkeit zu unterstützen und das Gründungsklima in Sachsen-Anhalt positiv zu beeinflussen“, sagte dazu der neue Leiter der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Saalekreis, Dr. Daniel Schultewolter, bei der Auslobung des „Gründerpreises 2019“ in einem vor zwei Jahren ausgezeichneten Betrieb.

Anna-Sophia Werther hatte den „Gründerpreis Saalekreis 2017“ als Drittplatzierte gewonnen und damit ihr Unternehmenskonzept für die Werther GmbH aus Mücheln-Schmirma, eine Baumschule, quasi bestätigt bekommen. Seit 1902 besitzt Familie Werther den „beruflichen, grünen Daumen“, der sich bereits in der vierten Generation fortsetzt. Zum 1. Januar 2016 war die Baumschule Werther zur Werther GmbH umstrukturiert worden mit Anna-Sophia Werther als Geschäftsführerin. Unter ihrer Regie laufen die Produktion von Baumschulgehölzen, Nutz- und Zierpflanzen, Baumpflegearbeiten mit Hebebühnen- und Seilklettertechniken, Baumkontrollen sowie Aufgaben des Garten- und Landschaftsbaus. Der Gründerpreis habe ihr damals sehr viel Aufmerksamkeit aus der Öffentlichkeit gebracht und letztendlich so auch neue Kundschaft, freut sich die Geiseltalerin zurückblickend.
Wer kann sich bewerben?

Um den „Gründerpreis Saalekreis 2019“ dürfen sich Unternehmen mit Hauptsitz im Saalekreis bewerben, die seit mindestens zwölf Monaten eine unternehmerische Tätigkeit im Haupterwerb oder freiberuflich nachweisen können und nicht länger als fünf Jahre am Markt sind (Stichtag 1. Mai 2019).

Die eingereichten Konzepte werden bewertet nach Geschäfts-idee, Marketing, wirtschaftlichem Erfolg und Zukunftsaussichten und ihrem Beitrag zur Entwicklung in der Region. Eine unabhängige Jury wird aus allen Bewerbungen drei Preisträger auswählen.
Die Preisverleihung findet am 19. November dieses Jahres im Ständehaus Merseburg statt.

Die besten Geschäftsideen werden jeweils mit 3 000 Euro für den 1. Platz, 2 000 Euro für den 2. Platz und 1 000 Euro für den 3. Platz prämiert. Die Bewerbungsfrist für den Gründerpreis hat am 1. Mai 2019 begonnen und endet am 2. August 2019 (Poststempel). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Vertraulichkeit wird zugesichert! Bewerbungsunterlagen können per Download oder per E-Mail an gabriele.zanner@saalekreis.de abgerufen werden.

Das ausgefüllte Bewerbungsformular einschließlich der erforderlichen Unterlagen, sind per Post oder E-Mail zu senden an:

Landkreis Saalekreis
Wirtschaftsförderung
Gabriele Zanner
Domplatz 9
06217 Merseburg
E-Mail: gabriele.zanner@saalekreis.de

Gabriele Zanner steht bei Rückfragen auch telefonisch unter (03461) 40 10 24 zur Verfügung.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: La dolce vita Neues von Halles Lästerschwestern: La dolce vita Habt Ihr auch solche Angst? Vor den Dickmachern, die die heutige Welt bella-figura-feindlich bevölkern? Zum Beispiel die bösen, bösen...
Anzeige
Saalekids
Elisabeth-Krankenhaus: Hohe Ehrung für die Krebsmediziner Elisabeth-Krankenhaus: Hohe Ehrung für die Krebsmediziner Mit der ersten Rezertifizierung des Onkologischen Zentrums haben die beteiligten Fachbereiche am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle erneut...
Anzeige
Vorstellung der neuen Spielzeit der Bühnen Halle ließ sich nicht vom „Theaterstreit“ trennen: Eine (fast) bühnenreife Inszenierung Vorstellung der neuen Spielzeit der Bühnen Halle ließ sich nicht vom „Theaterstreit“ trennen: Eine (fast) bühnenreife Inszenierung Halle (S. Christmann). Für hallesche Verhältnisse konnte man den personellen Zuspruch, den die (nichtöffentliche) Veranstaltung zur Vorstellung...
Anzeige
Trauerportal