Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Kein Fernverkehr vom 19. bis 22. Juni - Bahn will in diesem Zeitraum die neuen Oberleitungen auf der Westseite von Halles Hauptbahnhofes auf die Masten bringen >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 08.06.2019 um 17:20:14

Kein Fernverkehr vom 19. bis 22. Juni - Bahn will in diesem Zeitraum die neuen Oberleitungen auf der Westseite von Halles Hauptbahnhofes auf die Masten bringen

Auf diese neuen Masten werden die Oberleitungen vom 19. bis 22. Juni aufgebracht. Auf diese neuen Masten werden die Oberleitungen vom 19. bis 22. Juni aufgebracht.
Foto: S. Christmann
Von Susanne Christmann

Für die Deutsche Bahn sind die Tage vom 19. bis 22. Juni ein hochwichtiger Termin. In diesen Tagen sollen die neuen Oberleitungen auf der Westseite des halleschen Hauptbahnhofes auf die Masten gebracht und mit der bereits im Betrieb befindlichen Ostseite zusammengeführt werden. Dafür müssen etwa 6 000 Meter sogennantes Kettenwerk und Fahrdraht über den bereits gelegten Gleisen montieert werden. Neue Schalter und Schalterleitungen werden dann den elektrischen Bahnbetrieb auf den neuen Gleisen in neuen Schaltgruppen ermöglichen.

Wenn alles so klappt wie vorgesehen, dann kann die Bahn den vorgesehenen Termin am 2. Dezember halten, bei dem die neuen Bahnsteige 3 bis 7 auf der Westseite des Hauptbahnhofes in Betrieb genommen werden sollen. Dafür muss der hallesche Hauptbahnhof vom 19. bis 22. Juni allerdings für den Fernverkehr gesperrt werden. Das betrifft die Fernverkehrslinien zwischen München/Frankfurt a. M.-Erfurt-Halle/Leipzig-Bitterfeld-Berlin/Dresden. Die Sperrung der Schnellfahrstrecken Bamberg-Erfurt und Erfurt-Halle/Leipzig wird gleichzeitig für mehrere Notfallübungen genutzt. Die Fernzüge fahren also um Halle herum und halten entweder in Bitterfeld oder Leipzig. Letztgenannter Halt macht es dann möglich, in die S-Bahn nach Halle umzusteigen, denn die umfährt den Hauptbahnhof nicht, sondern hält dort ganz regulär. Nur mit einigen Minuten Zeitverschiebung müssen Reisende an den genannten Tagen hier rechnen. Die Abellio-Regionalbahnen von und nach Kassel, Leinefelde und Nordhau-sen/Sangerhausen halten bzw. beginnen in Angersdorf. Von dort wird Schienenersatzverkehr mit Bussen gefahren.

Weil am 22. und 23. Juni auch der Knoten Erfurt komplett gesperrt wird, gibt es hier weitreichendere Umleitungen, Ausfälle und Fahrtzeitenänderungen. Die ICE-Sprinter werden umgeleitet, einige Züge der ICE-Linien fallen dann auf Teilstrecken aus. Auch im Nahverkehr gibt es dann dort Zugausfälle. Die damit verbundenen Unannehmlichkeiten dürften  weitaus größer sein als in Halle - vermuten jedenfalls die Bahnsprecher. Wer nicht unbedingt nach Erfurt müsse, sollte an diesen Tagen auch nicht fahren. Auch wenn natürlich Schienenersatzverkehre als Ausweich angeboten würden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Kohleausstieg und Strukturwandel haben in Sachsen-Anhalt längst begonnen: Für zügige Genehmigungen soll der Investbeirat sorgen Kohleausstieg und Strukturwandel haben in Sachsen-Anhalt längst begonnen: Für zügige Genehmigungen soll der Investbeirat sorgen  Halle (S. Christmann). Kohleausstieg und Strukturwandel haben in Sachsen-Anhalt längst begonnen. Das wurde am vergangenen Mittwoch mehr als deutlich, als...
Anzeige
Saalekids
Auf und um die Saline-Halbinsel herum soll viel passieren: Zwei neue Brücken in Planung Auf und um die Saline-Halbinsel herum soll viel passieren: Zwei neue Brücken in Planung Halle (S. Christmann). „Können wir mit dem Saaletaxi nicht auch mal durch die Schleusen fahren?“ Diese Frage wurde  dem Saalebeauftragten...
Anzeige
24. Jugendmusikfest - Gerhard Miesterfeldt: "Gottlob wird überall im Land Musik gemacht!" 24. Jugendmusikfest - Gerhard Miesterfeldt: Von Susanne Christmann ...
Anzeige
Trauerportal