Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Dom zu Halle: Restaurierte Großorgel wird wieder eingeweiht >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 12.06.2019 um 16:02:51

Dom zu Halle: Restaurierte Großorgel wird wieder eingeweiht

Die Wäldner-Orgel im Dom vor der Restaurierung.
                                                                  Die Wäldner-Orgel im Dom vor der Restaurierung.
Foto: Archiv/K. Schalow

Die aufwändig restaurierte älteste Großorgel aus Halle (Wäldner BJ 1851) wird an einem dafür ausgerichteten Festwochenende im Dom zu Halle wieder erklingen. Das Projekt mit einem Gesamtkostenumfang von ca. 600 000 Euro wurde von der Dresdner Orgelbauwerkstatt Wegscheider und den halleschen Restauratorinnen Kerstin Klein und Gabriele Georgi realisiert. Finanziell unterstützte der Bund mit Mitteln aus dem Programm zur Förderung national bedeutsamer Großorgeln (Bund für Kultur und Medien), der Evangelische Kirchenkreis Halle-Saalkreis, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, die Saalesparkasse, die Fernwasserversorgung Elbaue/Ostharz GmbH/ Matthias Lux und viele private Spender.

Das Festprogramm wird gefördert von der Stadt Halle und lautet wie folgt:

Freitag: 28. Juni
19.30 Uhr: Eröffnungskonzert zum Orgelfestwochenende mit Gewandhausorganist Michael Schönheit. Er spielt Werke von Johann Sebastin Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Samstag, 29. Juni
11 Uhr: Kinderorgelkonzert: Die Josefsgeschichte wird mit spannender musikalischer Un-termalung der Orgel erzählt. Mit Jutta und Gerhard Noetzel; 15.30 Uhr Festvortrag mit Grußworten und Vorstellung der Festschrift (Orgelbaumeister Kristian Wegscheider, KMD Prof. Konrad Brandt, Kantor Gerhard Noetzel, Musikwissenschaftler Michael Wünsche), danach Orgelbesichtigungen und Emporengespräche.
19.30 Uhr, Festkonzert für Chor und Orgel, Programm: „Te deum" in A-Dur von Felix Mendelssohn Bartholdy, „Missa
brevis" von Zoltán Kodály, Psalm 86 und 148 von Gustav Holst; Aufführende: Chorprojekt des Domchores, Orgel: Christopher Lichtenstein, Leitung: Kantor Gerhard Noetzel

Sonntag, 30. Juni
10 Uhr Festgottesdienst, Predigt: Dr. Jutta Noetzel; Musik: Chor der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik (Leitung Peter Kopp), Posaunenchor der EKM (Leitung LPW Frank Plewka), Orgel (Kantor Gerhard Noetzel), Kollekte: Fonds missionarischer Projekte des Gemeindedienstes der EKM, im Anschluss Kirchenkreisfest im Domgarten.
16 Uhr, Festkonzert für Blechbläser, Pauken und Orgel; Programm: Ouvertüre aus „A Midsummer Night´s Dream" von Felix Mendelssohn Bartholdy, Orgelvorspiele Nr. 3 und 4 op. 32 von Adolph Hesse, 9. Sinfonie „Aus der Neuen Welt" von Antonín Dvorák, Praeludium, und Fuge e-Moll op. 37 Nr. 4 von Adolph Hesse. Aufführende: Mitglieder der Staatskapellen, Orgel: Gerhard Noetzel.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Favoritensiege beim Teutschenthaler Motocross-Fest - Gesamtrang fünf für MSC-Mitglied Henry Jacobi in der MX2 Favoritensiege beim Teutschenthaler Motocross-Fest - Gesamtrang fünf für MSC-Mitglied Henry Jacobi in der MX2 Teutschenthal (MSC). Die als WM-Spitzenreiter zum „Motocross Grand Prix von Deutschland“ angereisten Tim Gajser und Jorge Prado waren die...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Und täglich grüßt das Krümelmonster Neues von Halles Lästerschwestern: Und täglich grüßt das Krümelmonster Das haut ja den stärksten Eskimo vom Schlitten! All die glänzenden Protzkarossen auf unseren Straßen - meist nichts als glitzernde Fassade....
Anzeige
Erster Spatenstich für das neue Wirtschafts- und Sozialgebäude im Tierpark Petersberg Erster Spatenstich für das neue Wirtschafts- und Sozialgebäude im Tierpark Petersberg Im Oktober 2020 soll das 430 000 Euro teure Projekt abgeschlossen sein.  ...
Anzeige
Sag Ja!