Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Bergzoo Halle: Abenteuer im Regenwald und im Dschungelcamp - inklusive zwei mal täglich Tropengewitter >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 09.07.2019 um 19:21:42

Bergzoo Halle: Abenteuer im Regenwald und im Dschungelcamp - inklusive zwei mal täglich Tropengewitter

Ein Dschungelcamp, das seinen Namen verdient: Abenteuer im Regenwald des Bergzoos Halle. Ein Dschungelcamp, das seinen Namen verdient: Abenteuer im Regenwald des Bergzoos Halle.
Foto: Steffen Schellhorn/Zoo Halle
In den gerade begonnenen Sommerferien, hat sich ein Teil des Bergzoos in einen Dschungel verwandelt und lädt mit verschiedenen Aktions- und Erlebnisflächen zum Urwaldabenteuer ein. Dazu wurde in mehrwöchiger Arbeit durch das Dekorationsteam um Floristikmeisterin Nicole Zöllkau, in Zusammenarbeit mit dem botanischen Garten Halle, dem Palmen-Center aus Weißenfels und Gartenbaumeister Thomas Narzynski, eine in verschiedene Themenbereiche gegliederte Regenwaldkulisse geschaffen.

Das Highlight bildet dabei die größte Tropengewittersimulation Deutschlands, welche zudem als einzige im Außenbereich installiert ist und alle vergleichbaren Installationen, wie z.B. die in der Biosphäre Potsdam oder im Zoo in Frankfurt/Main, an Größe und Effekt um ein Vielfaches übertrifft.

Die technische Planung und Ausführung des Tropengewitters, lag in den Händen der Veranstaltungsspezialisten des halleschen Unternehmens Fruchthausproduktion. Hierzu wurden mehrere hundert Quadratmeter Tarnnetz, über einhundert Meter Thermoschlauch, Pumpen, Lautsprechersysteme, Speziallampen sowie Stroboskope und vier schwere Nebelmaschinen verbaut. Mit über eintausend Efeuranken, hunderten Lianen, tausenden von künstlichen Blättern und Blüten, 20 echten Palmen und anderen Regenwaldpflanzen sowie 8 Kubikmetern Rindenmulch und 50 qm Kunstrasen, schuf das Dekorationsteam von Nicole Zöllkau dazu die passende Kulisse. Das in einem speziellen Umlaufsystem gekühlte Wasser lässt beim abregnen sogar die Umgebungstemperatur um bis zu 3 Grad abfallen und schafft dadurch einen natürlichen Fallwind der zwischen Lianen und Palmen hindurchfegt. Das täglich zwischen 11 und 16 Uhr stattfindende Tropengewitter vermittelt somit den authentischen Eindruck eines realen Tropengewitters mitten in einem Regenwald.

Auch sonst gibt es entlang des Weges viel zu entdecken und zu erleben. Im Lianen-Kletterwald können die Ferienkinder die verschiedenen „Stockwerke“ der Urwaldriesen durchklettern und im Regenwaldcamp mit dem Blasrohr oder Pfeil und Bogen auf Jagd gehen. An Aktionsständen gibt es Spiele und spannende Informationen rund um das Thema Regenwald, man kann Indio-Schmuck basteln und bei einer Dschungel-Safari erkundet man den Regenwald auf eigene Faust und kann dabei tolle Preise gewinnen. Zudem können die kleinen und größeren Entdecker auf geführten Expeditionen durch den Dschungel streifen.
 
Die Regenwaldexpedition ist ein ganz besonderes Abenteuer. Unter der Führung des Expeditions-Guides geht es als erstes ins Dschungelcamp, wo die Expedition gemeinsam vorbereitet wird. Hier heißt es die richtige Ausrüstung zusammenzustellen und die Route zu planen. Dann geht es los ins Dschungelabenteuer, auf dem die kleinen Forscher viel erleben und lernen. Ob Pfeilgiftfrösche fangen, Schlangen, Affen und andere Tiere identifizieren und beobachten oder sich mit dem Buschmesser durch den Dschungel schlagen, bei der Dschungelexpedition bleibt es immer spannend. Auch das tropische Gewitter muss durchgestanden werden, bevor die Expeditionsteilnehmer erschöpft aber glücklich ins Camp zurückkehren, um sich an einem kleinen Snack aus Bananenchips zu stärken. Hier können die Expeditionsteilnehmer dann noch als Erinnerung Indioschmuck zum Mitnehmen basteln und ihr Geschick mit Pfeil und Bogen oder dem Blasrohr testen. 
 
Durchführungszeiten im Aktionszeitraum bis 11. August 2019
 
Regenwaldcamp mit Bogenschießen und Spielen: täglich von 11:00 - 16:00 Uhr (nur Zooeintritt)
 
Basteln von Indioschmuck: täglich von 11:00 - 16:00 Uhr (Materialgebühr + Zooeintritt)
 
Regenwaldexpedition (Erlebnisführung) inkl. anschließendem Basteln: immer dienstags und donnerstags, (09., 11., 16., 18., 23., 25. und 30.07. sowie 01., 06., und 08.08.2019) Beginn jeweils um 11:00 Uhr (Dauer ca. 90 min.) (Teilnahmegebühr + Zooeintritt)
Dschungelsafari (Selbsterkundung): täglich im Rahmen der regulären Öffnungszeiten (nur Zooeintritt)
 
 
Kosten Regenwaldexpedition (Erlebnisführung) f. Kinder ab 6 Jahren:  
im VVK: 5,00 € p. Kind zzgl. VVK-Gebühren & Zooeintritt / begleitende Erwachsene: nur Zooeintritt
Führungen an der Tageskasse: 6,00 € p. Kind (zzgl. Zooeintritt)
Basteln: pro Stück 2,00 € Materialgebühr (vor Ort zu entrichten)

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Netter Versuch! Neues von Halles Lästerschwestern: Netter Versuch! Es gibt heutzutage (erschreckend) viele Leute, die hundertprozentig überzeugt davon sind, dass nett sein gegenüber allem und jedem eine...
Anzeige
Saalekids
Neue Sonderschau im Landesmuseum für Vorgeschichte zeigt „Ringe der Macht“ - ringelreihn der besonderen Art Neue Sonderschau im Landesmuseum für Vorgeschichte zeigt „Ringe der Macht“ - ringelreihn der besonderen Art Halle (S. Christmann). Hier ist ausnahmsweise einmal fast alles tatsächlich Gold, was glänzt! Denn die neu eröffnete Sonderschau im Landesmuseum...
Anzeige
Halles Weihnachtsmarkt wartet mit Neuerungen auf: Schlittschuhlaufen und Höhenflüge auf dem Hallmarkt Halles Weihnachtsmarkt wartet mit Neuerungen auf: Schlittschuhlaufen und Höhenflüge auf dem Hallmarkt Halle (S. Christmann). Das Wichtigste (für Sammler) zuerst: 35 000 Glühweintassen mit neuem Motiv - dem festlich geschmückten...
Anzeige
Unser Land