Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Björn Jopek sicherte dem Halleschem FC mit seinem Tor den ersten Saison-Dreier >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 27.07.2019 um 20:19:52

Björn Jopek sicherte dem Halleschem FC mit seinem Tor den ersten Saison-Dreier

Von Susanne Christmann

Es schien, als wollte Hansa Rostocks Torwart Markus Kolke dem Kapitän der HFC-Elf am heutigen Samstag im Erdgassportpark persönlich zur Weißglut treiben. Beton langsam legte sich der Keeper immer wieder den Abstoß-Ball vor seinem Tor zurecht und brauchte für Mai eine gefühlte Ewigkeit, ehe er endlich abschoss. Einmal wartete Mai nicht mehr und kickte den Ball vor Kolke zum Weiterspiel weg. Der deutete mit einem kaum merklichen Handwischen vor seiner Stirn an, was er von dieser Aktion hielt.

Kolke brachte aber auch so manchen  anderen HFC-Spieler zur Weißglut - in dem er ihre Schüsse auf sein Tor teils meisterhaft parierte oder so noch gegen den Pfosten lenkte, dass es eben kein Tor für die Gastgeber gab. Seine Taktik des gemächlichen Abstoßes, um  damit das 0:0 und den einen Punkt über die Zeit zu retten, ging am Ende aber nicht auf. Denn in der 88. Minute hatte es Björn Jopek endlich auf dem Fuß: das erlösende 1:0 für den Halleschen HFC und damit den ersten Drei-Punkt-Gewinn in dieser neuen Saison. Erstaunlich: Da waren die Rot-Weißen durch eine gelb-rote Karte gegen Niklas Landgraf schon in der Unterzahl. Und wollten es - in einem intensiven Spiel (O-Ton beide Trainer nach dem Spiel) trotzdem  noch mal wissen. Jopek dankte auch Felix Drinkuth, den Halles Chefcoach nach nur zwei Trainingseinheiten des Paderborner Ausleihspielers  beim HFC in der 46. Minute gegen Julian Guttau einwechselte, für dessen Eingabe mit diesem Tor.

Für Rostocks Trainer Jens Härtel war dieser Punktverlust nach dem 3.3-Remis vorige Woche gegen Aufsteiger Viktoria Köln besonders bitter. Der Erdgassportpark aber am Samstag, der kochte ordentlich. Nicht nur wegen der Hitze. Sondern vor allem wegen der Eins-A-Stimmung, die die knapp 10  000 Zuschauer machten.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das neue Schuljahr in Sachsen-Anhalt ist gestartet - Praxislerntage als neues Unterrichtsfach Das neue Schuljahr in Sachsen-Anhalt ist gestartet - Praxislerntage als neues Unterrichtsfach Mädchen und Jungen aus der Kastanienallee bezogen die Schule am Holzplatz. ...
Anzeige
Saalekids
Artenschutz im Kleingarten - Kleingartenkonzeption aus dem Jahr 2013 wird fortgeschrieben: Artenschutz im Kleingarten - Kleingartenkonzeption aus dem Jahr 2013 wird fortgeschrieben: Wieder mehr Hallenser freunden sich mit einem Kleingarten an. ...
Anzeige
Universitätsklinikum Halle (Saale) nimmt modernste Herzkatheter-Anlagen in Betrieb Universitätsklinikum Halle (Saale) nimmt modernste Herzkatheter-Anlagen in Betrieb Halle-Kröllwitz (UKH). Herz-Kreislauferkrankungen haben in Sachsen-Anhalt einen besonderen Stellenwert: Nach wie vor sind mehr Menschen von...
Anzeige
Unser Land