Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Diva sucht Tänzer - Ende August wird das erfolgreiche Tanzprojekt "Eine Stadt tanzt" fortgeführt. >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 09.08.2019 um 10:05:37

Diva sucht Tänzer - Ende August wird das erfolgreiche Tanzprojekt "Eine Stadt tanzt" fortgeführt.

Wöchentlich trainieren die Laientänzerinnen und -tänzer für den großen Auftritt im Februar im Opernhaus. Wie hier beim ersten Teil der Trilogie Anfang des Jahres. Wöchentlich trainieren die Laientänzerinnen und -tänzer für den großen Auftritt im Februar im Opernhaus. Wie hier beim ersten Teil der Trilogie Anfang des Jahres.
Foto: Bürgerstiftung/ Tobias Tanzyna
Halle (Bürgerstiftung). Mit großem Erfolg feierten Hallenserinnen und Hallenser im Februar die Tanzaufführungen  von „Das Fest – Eine Stadt tanzt“ auf der Opernbühne. Nun steht die Bürgerstiftung Halle für den zweiten Teil der Trilogie in den Startlöchern: Die Stiftung lädt Halle wieder zum Tanzen ein. 

Unter dem Titel „Diva – Eine Stadt tanzt“ möchte die Bürgerstiftung  im kommenden Februar mit 150 Hallenserinnen und Hallensern auf der Opernbühne tanzen. Mehr als 100 Anmeldungen hat die Stiftung bereits, würde sich aber über weitere Anmeldungen, vor allem von Männern freuen. Mittanzen kann jeder zwischen 15 und 95 Jahren (oder älter). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Gemeinsam mit den Choreographen Be und Mevlana van Vark von „Tänzer ohne Grenzen e.V.“ wird ein eigenes zeitgenössisches Tanzstück entwickelt. Wichtig sind Spaß an Bewegung und Freude an Begegnung.  

Das Tanztraining startet Ende August 2019 und findet wöchentlich statt. Auch Intensivwochenenden werden geplant. Höhepunkt sind drei Aufführungen auf der halleschen Opernbühne im Februar 2020. Gefördert wird das Projekt durch die Beisheim Stiftung, die Stadt Halle und durch viele Bürgerinnen und Bürger.

Wer Interesse hat mitzutanzen, meldet sich  telefonisch oder per E-Mail bei der Bürgerstiftung. 
Ansprechpartnerin ist Nicole Walldorf. Sie ist zu erreichen unter Telefon: (0345) 68 58 796 oder  E-Mail: tanz@buergerstiftung-halle.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das neue Schuljahr in Sachsen-Anhalt ist gestartet - Praxislerntage als neues Unterrichtsfach Das neue Schuljahr in Sachsen-Anhalt ist gestartet - Praxislerntage als neues Unterrichtsfach Mädchen und Jungen aus der Kastanienallee bezogen die Schule am Holzplatz. ...
Anzeige
Saalekids
Artenschutz im Kleingarten - Kleingartenkonzeption aus dem Jahr 2013 wird fortgeschrieben: Artenschutz im Kleingarten - Kleingartenkonzeption aus dem Jahr 2013 wird fortgeschrieben: Wieder mehr Hallenser freunden sich mit einem Kleingarten an. ...
Anzeige
Universitätsklinikum Halle (Saale) nimmt modernste Herzkatheter-Anlagen in Betrieb Universitätsklinikum Halle (Saale) nimmt modernste Herzkatheter-Anlagen in Betrieb Halle-Kröllwitz (UKH). Herz-Kreislauferkrankungen haben in Sachsen-Anhalt einen besonderen Stellenwert: Nach wie vor sind mehr Menschen von...
Anzeige
Sag Ja!