Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Während der Reitertage in Teicha wird eine moderne Führanlage eingeweiht >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 09.09.2019 um 10:08:28

Während der Reitertage in Teicha wird eine moderne Führanlage eingeweiht

(Teicha). Das war ein hartes Stück Arbeit für alle die am Bau der neuen Gleitringführanlage auf dem Reiterhof in Teicha beteiligt waren. Zu den Reitertagen am 14. und 15. September können die Besucher sich ein Bild von der Anlage machen, denn  sie wird am 15. September um 13.30 Uhr  feierlich eröffnet. 

Pferde laufen in freier Wildbahn täglich bis zu  50 Kilometer. Diesen Bewegungsdrang können die Pferde in der in der rund 21 Meter  im Durchmesser großen Gleitringführanlage ausleben. Dabei laufen im Außenbereich stündlich sechs Pferde im Schritt  oder Trab auf einen mit Gummi ausgelegten Boden. Geführt werden sie automatisch, angetrieben von zwei Motoren. Danach wird gewechselt, die nächsten Pferde können in den Ring. Die Pferde bleiben fit und trainieren ihre Muskeln. Dank des gelenkschonenden Tretbelages laufen die Pferde auch bei schlechten Wetter und im Winter ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen im Ring. Das nachteilige viele Stehen wird vermieden. Im Innenteil der Anlage longieren, trainieren und üben einzelne Reiter mit ihren Pferden oder die Ponys vom Ponyclub.  Neben dem Landesgestüt Moritzburg und Cottbus eröffnet in Teicha die dritte hochmoderne Anlage in Ostdeutschland.

Spannende Wettbewerbe während der Reitertage am 14. und 15. September
Der Samstag beginnt am Morgen um 8 Uhr mit einem Dressurwettbewerb. 10.30 Uhr folgt der nächste. Ein weiterer Dressurwettbewerb folgt  nach der Mittagspause 13.20 Uhr. Der Führzügelwettbewerb startet 14.20 Uhr. Ab 15.30 Uhr treten Pferd und Reiter in Schritt und Trab und ab 16.15 Uhr in Schritt, Trab und Galopp gegeneinander an.

Führanlage-Einweihung mit Showprogramm
Der Caprilli-Wettbewerb läutet den Sonntag ein. Er beginnt 10.30 Uhr. Besonders sehenswert wird das ab 12.40 Uhr stattfindende und rund 25 minütige Showprogramm mit Friesen und Ponys sein. Innerhalb der Show wird die Führanlage eingeweiht.  Der Nachmittag versetzt die Zuschauer noch einmal in Wettkampflaune wenn ab 14 Uhr Stilprüfungen, Springen sowie Jump und Run stattfinden.

An beiden Tagen können sich die jungen Besucher auf der Hüpfburg austoben oder selbst auf einem Pony reiten (Samstag von 10  bis 12.30 Uhr  und 14 bis 17 Uh)r. Ob Groß oder Klein, wer einfach mal die Lust verspürt das Glück auf dem Rücken eines Pferdes zu erspüren, der kann am geführten Reiten am Sonntag von 11.30 bis ca. 16 Uhr teilnehmen. Natürlich gibt es auch wieder die traditionellen Kutschfahrten am Sonntag von 14 Uhr bis 16.30 Uhr.

Der Heimatverein Teicha organisiert einen Kindersachen-Spielzeug-und-Reitsportartikel-Flohmarkt während der Reitertage. Hier heißt es Handeln, Feilschen, Tauschen und Spaß haben. Der Kreativzirkel Teicha bietet ein Kinderbasteln am  Samstag von 12  bis 14 Uhr  an. Der Samstagabend klingt mit einer Disko ab 19.30 Uhr aus. Für das leibliche Wohl an beiden Tagen ist gesorgt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Osteoporose und Rheuma - Gesundheitskompass Podcast Osteoporose und Rheuma - Gesundheitskompass Podcast Von Kelly Kunst: ...
Anzeige
Saalekids
4 500 beteiligten sich in Halle am weltweiten Streik für den Klimaschutz 4 500 beteiligten sich in Halle am weltweiten Streik für den Klimaschutz on Susanne ChristmannSolch’ einen Menschenauflauf sieht der Hallmarkt nicht oft. Etwa 4 500 waren am vergangenen Freitag laut den Veranstaltern gekommen,...
Anzeige
Preußen Münster schubst den Halleschen FC mit einem 2:2-Unentschieden von der Tabellenspitze Preußen Münster schubst den Halleschen FC mit einem 2:2-Unentschieden von der Tabellenspitze  Halle (S. Christmann). Um es vorweg zu sagen: von der spielerischen Leistung her geht das heutige 2:2-Unentschieden zwischen dem Halleschen FC und dem SC...
Anzeige
Trauerportal