Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > 1 000 Euro für Erstlesebücher in der Stadtbibliothek >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 07.05.2020 um 17:04:44

1 000 Euro für Erstlesebücher in der Stadtbibliothek

Die Kinderbibliothek in der halleschen Stadtbibliothek am Hallmarkt. Die Kinderbibliothek in der halleschen Stadtbibliothek am Hallmarkt.
Foto: Stadt Halle/ Thomas Ziegler
Halle (Freunde der Stadtbibliothek Halle). Der Stadtrat hat beschlossen, dass alle Kinder zum Schulanfang einen Leseausweis für die Stadtbibliothek erhalten. Damit sie aber in der Stadtbibliothek auch geeignete Bücher für Schulanfänger in großer Zahl vorfinden, haben jetzt die Freunde der Stadtbibliothek von der Saalesparkasse 1 000 Euro zum Kauf von Erstlesebüchern bekommen.

Das erste Buch selbst zu lesen, ist für die meisten Kinder ein ganz besonderes Erlebnis. Der Übergang vom Vorlesebuch zum Erstlesebuch ist ein großes Stück Arbeit für Kinder. Leseanfänger müssen sich das Lesen erst Stück für Stück mühsam erarbeiten.

Langsam hangeln sie sich von Buchstabe zu Buchstabe bis ein Wort entsteht, dann ein Satz – und schließlich eine ganze Geschichte. Begleitet von Bildern und Illustrationen eröffnen die kurzen Texte Kindern eine neue Welt, die sie anfangs gemeinsam mit erfahrenen Vorlesern und bald ganz allein entdecken können. 

Dafür geeignete Bücher sind sogenannte Erstlesebücher, auch Fibeln genannt. Sie haben eine Fibelschrift mit großen Buchstaben und großen Zeilenabständen.

Vom Sachbuch über märchenhafte Geschichten bis zu aufregenden Abenteuern gibt es  Erstlesebücher. Mit Schwung und Witz, bunten Illustrationen, Lesespielen und Rätselfragen sprechen die Bücher ganz unterschiedliche Interessen an und ziehen Erstleser in ihren Bann.
Ist die Neugier erst einmal geweckt, können die Kinder von neuen Geschichten nicht genug bekommen – bis das Lesen von ganz alleine klappt.

Die Erstlesebücher können von Kindern in der Zentralbibliothek und in allen Zweigstellen kostenlos ausgeliehen werden.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
PR-Anzeigen unserer Kunden
Genuss im neuen Café der Schmetterlinge Genuss im neuen Café der Schmetterlinge Halle (le café papillon). Das le café papillon in der Kleinen Marktstraße 7 in Halle ist kein klassisches Café in dem Sinne. ...
Anzeige
Globus Halle
„Alte Brennerei“ in Niemberg ist nun barrierefrei „Alte Brennerei“ in Niemberg ist nun barrierefrei Vereinsmitglieder haben das Dorfgemeinschaftshaus mit Hilfe von Fördermitteln umgebaut. ...
Anzeige
Das Coronavirus in Sachsen-Anhalt - die aktuelle Lage Das Coronavirus in Sachsen-Anhalt - die aktuelle Lage Halle (Redaktion). Mit der in der letzten Woche beschlossenen 6. Eindämmungsverordnung des Landes ergeben sich weitere Veränderungen − auch...
Anzeige
Saalekids