Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Begrünte Haltestellenhäuschen und Stadtbäume für ein schöneres Stadtbild in Halle >
Jana Keller Jana Keller
aktualisiert am 03.06.2020 um 14:37:40

Begrünte Haltestellenhäuschen und Stadtbäume für ein schöneres Stadtbild in Halle

Michaela Kreitz (vorn) hat ihren zweiten Straßenbaum gespendet. Leiterin des Fachbereichs Umwelt, Kerstin Ruhl-Herpertz, bedankt sich bei der Baumpatin. Michaela Kreitz (vorn) hat ihren zweiten Straßenbaum gespendet. Leiterin des Fachbereichs Umwelt, Kerstin Ruhl-Herpertz, bedankt sich bei der Baumpatin.
Foto: Thomas Ziegler / Stadt Halle (Saale)
Halle (Stadt & Stadtwerke). Am 2. Juni hat man im halleschen Steinweg  begonnen,  zwei Haltestellenhäuschen der Halleschen Verkehrs-AG zu ersetzen. Die mit einem Sedum-Mix bepflanzten  Dächer verbessern das Mikroklima in der Stadt, können Kohlendioxid binden, dienen als Anfliegpunkt für Insekten und verschönern das Stadtbild. Zunächst für ein Jahr werden die grünen Haltestellenhäuschen getestet. Der Testlauf wird von den Stadtwerken Halle und der Havag finanziert. 

Begrünte Haltestellen

„Das ist ein interessantes Projekt“, so Andreas Völker, Bereichsleiter Marketing, Vertrieb und Kundenservice der Havag.  „Gemeinsam mit den Stadtwerken haben wir die beiden begrünten Haltestellen installiert, um diese nun ein Jahr lang zu beobachten und um Kosten und Nutzen genauer abzuwägen.“ Die Unterstände werden durch einen Landschaftsarchitekten betreut. Dieser prüft und protokolliert die Auswirkungen der begrünten Dächer, den Aufwand und die Kosten der Unterhaltung.     
Baumpatenschaften

Engagement der Hallenser

Aber auch immer mehr Hallenserinnen und Hallenser setzen sich für das Stadtgrün ein – und übernehmen zum Beispiel eine Baumpatenschaft: Im vergangenen Jahr konnte die Stadt dank der Unterstützung von 39 „Baumpaten“ zusammen mehr als 50 neue Straßenbäume pflanzen. Im Jahr 2018 engagierten sich 13 Baumpaten, im Jahr 2017 waren es neun. 

„Das wachsende Interesse freut uns sehr. Mit Unterstützung der Baumpaten können wir an vielen Stellen im Stadtgebiet Straßenräume attraktiver gestalten“, so der Beigeordnete für Stadtentwicklung und Umwelt, René Rebenstorf. Für das Jahr 2020 haben sich im Dienstleistungszentrum Bürgerbeteiligung der Stadt bereits 26 Baumpaten gemeldet. Einige von ihnen engagieren sich schon das zweite Jahr in Folge, darunter eine Familie, die für ihre drei Kinder drei Baumpatenschaften übernommen hat. Zu den Paten im Jahr 2020 gehört auch Augenoptikermeister Kurt-Hendrik Böhm. Seine zwei Bäume sollen im nächsten Jahr direkt vor dem neuen Planetarium auf dem Holzplatz gepflanzt werden.

Spende von 250 Euro

Interessierte können mit einer Spende von 250 Euro Baumpate werden. Der Patenbaum bekommt ein Schild, auf das der Spendername graviert ist. Die Pflanzung und Pflege der Bäume erfolgt durch die Stadt Halle, die die Aktion vor fünf Jahren ins Leben gerufen hat. Dabei ist es bereits Tradition, dass sich die Stadt am Tag des Baumes am 25. April im Rahmen einer gemeinsamen Pflanzaktion bei allen Baumpaten des vergangenen Jahres bedankt. Wegen der Corona-Pandemie musste die Aktion in diesem Jahr leider ausfallen, die entsprechenden Urkunden wurden jedoch mit der Post verschickt. Weitere Informationen zu Baumpatenschaften in Halle gibt es online unter: www.baumpatenschaften.halle.de.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Visionen 15.07.2020 Visionen 15.07.2020 Visionen 15.07.2020
Anzeige
Globus Halle
Zeugnistelefon hilft gegen Zeugnissorgen Zeugnistelefon hilft gegen Zeugnissorgen Der Kinderschutzbund Halle e. V. berät am Kinder- und Jugendtelefon hilfesuchende Schülerinnen und Schüler. Aber auch für Eltern gibt es...
Anzeige
DVD-Verlosung: Der Unsichtbare DVD-Verlosung: Der Unsichtbare Was du nicht sehen kannst, kann dich verletzen. ...
Anzeige
Unser Land